Cookies

Cookie-Nutzung

Teigausrollmaschine – gleichmäßiger Teig, Fondant und Knetmasse

Wer viel bäckt, verliert einige Zeit an das gleichmäßige Ausrollen des Teiges. In diesen Fällen stellt eine Teigausrollmaschine eine große Arbeitserleichterung dar, da sie im Handumdrehen die Masse in gleichmäßige, dünne Stücke walzt. Wie diese Maschinen funktionieren, erfährst du in diesem Ratgeber. Zudem stellen wir dir die 4 beliebtesten Teigrollmaschinen vor.
Besonderheiten
  • Elektrisch oder Handkurbel
  • Mehrere Walzen
  • Mit Tischklemme
  • Edelstahl oder Metall
  • Für Pizza und mehr

Teigausrollmaschinen Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die meisten Teigausrollmaschinen sind mit einer Handkurbel versehen. Wenn du viel Teig bearbeitest, gibt es Geräte mit einem Motor oder die Möglichkeit mit einem Motor nachzurüsten.
  • Dank einer Tischklemme steht der Teigausroller sicher auf dem Tisch, sodass du beide Hände für die Teigbearbeitung frei hast.
  • Mit verschiedenen Walzen stehen dir einige Einstellungen zur Verfügung, die deinen Teig in unterschiedliche Breiten und Stärken walzt, auch für Pizzen.

Sfogliafacile XL Teigausrollmaschine für Mürbeteig, Pasta, Fondant und mehr

Sfogliafacile XL Teigausrollmaschine für Mürbeteig, Pasta, Fondant und mehr
Besonderheiten
  • vielfältige Anwendungsmöglichkeiten (Blätter- und Mürbeteig, Pasta, Fondant, Modellierschokolade etc.)
  • perfekt für dünne Teige und Fondants
  • Stärke von 1 bis 12 mm wählbar
790,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit der Sfogliafacile XL Teigausrollmaschine rollen Sie Mürbeteig, Blätterteig, Pasta-Teig, Fondant, Modellierschokolade und vieles mehr in wenigen Augenblicken flach aus. Dabei können Sie die Stärke flexibel zwischen 0 und 12 mm wählen. Die extrabreite manuelle Rolle ist 60 cm groß, sodass sich damit auch größere Teige oder Fondants ausrollen lassen. Die Teigausrollmaschine besteht aus lebensmittelsicheren, hochwertigen Materialien.
Die Kunden sind von der Qualität und der Zeitersparnis durch die Teigausrollmaschine begeistert, sowohl beim gelegentlichen Einsatz als auch beim häufigen Gebrauch. Darüber hinaus loben sie die schnelle Lieferung des Geräts. Nahezu alle Käufer würden die Maschine des Herstellers weiterempfehlen.

VorteileNachteile
  • für ultradünnen Teig
  • enorme Zeitersparnis
  • lebensmittelsicher
  • hochwertig
  • individuelle Stärken möglich
  • manuelle Bedienung
  • bei großen Fondants sind zwei Personen erforderlich

Royal Catering Teigausrollmaschine für Pizza und mehr (ø 26 – 40 cm)

Royal Catering Teigausrollmaschine für Pizza und mehr (ø 26 - 40 cm)
Besonderheiten
  • zum Ausrollen von Teig für Pizza, Fladenbrot, Pita, Torten, Flammkuchen etc.
  • für 210 bis 700 g Teig
  • flexibel einstellbar (ø 26 bis 40 cm)
  • Autostart LET IT ROLL System
  • hochwertige Materialien
1085,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Teigausrollmaschine für Pizza, Flammkuchen, Fladenbrot, Torten, Pita etc. rollt Teige in nur wenigen Sekunden (ca. 10 bis 30 Sekunden) aus. Dabei sind Teigmengen von 210 bis 700 g, Durchmesser von 26 bis 40 cm sowie Stärken von 0 bis 5 mm möglich, die flexibel per Drehregler ausgewählt werden können. Das LET IT ROLL System ermöglicht beim Einlegen des Teigs einen automatischen Start der antihaftbeschichteten Walzen, sodass kein zusätzlicher Handgriff nötig ist. Eine Plexiglasabdeckung bietet während des Walzvorgangs mehr Sicherheit und erlaubt gleichzeitig das Überwachen des Prozesses. Nach der Nutzung können die hochwertigen Materialien aus Edelstahl und Kunststoff schnell und einfach gereinigt werden.
Es liegen keine Kundenerfahrungen vor.

VorteileNachteile
  • vielseitige Einsatzmöglichkeiten
  • sekundenschneller Durchlauf
  • einfache Reinigung
  • Autostart-Funktion
  • hochwertig und langlebig
  • hoher Preis

Sailnovo Nudelmaschine

Sailnovo Nudelmaschine
Besonderheiten
  • Praktische Tischklammer
  • 7 verschiedene Nudelstärken
  • 2 verschiedene Nudelbreiten
  • Handkurbel
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit der Nudelmaschine von Sailnovo rollst du den Teig für deine Nudeln in 7 verschiedenen Stärken zwischen 0,5 und 3 mm und 2 unterschiedlichen Breiten aus. Die Stärke stellst du mit dem seitlichen Drehknopf ein. Du bedienst sie mit einer handlichen Kurbel und befestigst sie sicher mit der Tischklammer an einem Tisch. Die Teigausrollmaschine besteht aus robustem Edelstahl und wiegt 3,5 kg. Mit einer Größe von 20 x 13 x 12 cm findet sie auch auf kleineren Tischen genügend Platz. An der Handkurbel befindet sich ein Griff aus Kunststoff, der gut in der Hand liegt.
Die Käufer sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Sie beschreiben das Design als schön und zugleich praktikabel. Die Teigausrollmaschine ist relativ schwer, aber lässt sich dennoch gut am Tisch befestigen und steht dort stabil. Die Einstellung der verschiedenen Nudelstärken gelingt ihnen leicht. Die Maschine ist bei der Lieferung mit einer Schutzfolie versehen. Manche Käufer tun sich etwas schwer, diese zu entfernen. Teilweise fällt die Kurbel beim Teigausrollen aus dem Gerät. Mit etwas Übung kann dem jedoch vorgebeugt werden und die Maschine lässt sich gut bedienen. Die Reinigung geht mit einer Spülbürste ohne Wasser sehr einfach und gründlich.

VorteileNachteile
  • Stabiler Stand
  • Robuste Verarbeitung
  • Viele Variationsmöglichkeiten
  • Kein Strom notwendig
  • Gelegentlich instabile Kurbel
  • Schutzfolie teilweise hartnäckig

Marcato Nudelmaschine

Marcato Nudelmaschine
Besonderheiten
  • Motor nachrüstbar
  • 3 Walzen
  • Verschiedene Teigstärken und -breiten
  • Praktische Tischklammer
59,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Nudelmaschine von Marcato besteht aus verchromtem Edelstahl und ist damit in einem ansprechenden Design gehalten. Sie hat 3 Walzen, mit welchen du Lasagne, Fettuccine und Tagliolini ausrollen kannst. Mit einer handlichen Kurbel bewegst du diese Walzen. Möchtest du größere Mengen Teig ausrollen, kannst du einen Motor nachrüsten, mit welchen die Arbeit automatisch vonstattengeht. Zudem sind weitere Walzen erhältlich, mit denen du noch mehr Variationen kreieren kannst. Mit der Tischklammer befestigst du die Teigausrollmaschine fest am Tisch. Sie ist 19 x 12,4 x 13 cm groß, sodass du sie nach getaner Arbeit einfach verstaust.
Die Käufer sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Sie bauen die Maschine nach der Lieferung mit wenigen Handgriffen auf. Anschließend walzen sie ihren Teig mit ihr in gleichmäßig, selbst wenn sie ihn versehentlich schief einlegen. Die Reinigung geht ihnen einfach von der Hand, da sie das überschüssige Mehl mit einem Pinsel entfernen. Sie empfehlen, die erste Portion Pastateig zu verwerfen, da dieser das restliche Öl der Maschine auffängt und damit nicht mehr genießbar ist. Das Kurbeln erfordert nur wenig Muskelkraft. Ist der Teig etwas klebrig, bleibt er in den Walzen hängen und lässt sich damit nur schwer entfernen. Manche Käufer bemängeln, dass die Klemme nur an Tischen und nicht an der Arbeitsfläche zu befestigen ist.

VorteileNachteile
  • Mit Motor und weiteren Walzen nachrüstbar
  • Stabilität durch Tischklammer
  • Wenig Muskelkraft nötig
  • Einfache Reinigung
  • Rezeptbuch im Lieferumfang
  • Klemme nur für Tische geeignet
  • Weicher Teig reißt häufig

Lacor Teigausrollmaschine

Lacor Teigausrollmaschine
Besonderheiten
  • Individuelle Teigstärken einstellbar
  • Walzenbreite 25,5 cm
  • Praktische Tischklemme
  • Aus verchromtem Edelstahl
53,42 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Teigausrollmaschine Lacor wiegt 2 kg und ist 26 x 30 x 30 cm groß, sodass du sie nach der Benutzung einfach in einem Küchenschrank verstauen kannst. Sie ist aus verchromtem Edelstahl gefertigt und wirkt dadurch sehr modern. Deinen Teig walzt du mit einer Breite von 25,5 cm in unterschiedliche Stärken aus. Zur Einstellung dient ein Drehregler, der sich seitlich befindet. Für den sicheren Stand sorgt die praktische Tischklemme. Damit der Teig gut verarbeitet wird, solltest du ihn auf eine Dicke von 5 mm vorarbeiten. Neben Pasta eignet sie sich für Fondant, Samosas oder den Boden für Flammkuchen.
Die Käufer sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Sie rollen damit ihren Teig dünn und schneiden ihn bei Bedarf zu Pasta. Die Bedienung erfolgt manuell mit einer Kurbel, aber benötigt kaum Kraftaufwand. Durch die Befestigung mit der Schraubzwinge benutzen die Käufer sie sicher, da sie damit auf der Arbeitsfläche nicht rutscht. Je nach Bedarf wählen sie zwischen 9 verschiedenen Einstellung die richtige Dicke für ihren Teig aus. Teilweise geben die Benutzer an, dass die Walze trotz der Einstellung ein ungleichmäßiges Ergebnis hervorbringt. Zudem können sie den Teig nicht sehr fein ausrollen. Zur Reinigung können die Walzen nicht entfernt werden, sodass es beschwerlich ist, Teigreste zu entfernen.

VorteileNachteile
  • 9 verschiedene Teigstärken einstellbar
  • Sicherer Stand
  • Kaum Kraftaufwand nötig
  • Modernes Design
  • Gründliche Reinigung ist erschwert
  • Walzen erzeugen ungleichmäßige Ergebnisse

Bremermann Nudelmaschine

Bremermann Nudelmaschine
Besonderheiten
  • 3 verschiedene Walzen
  • 7 mögliche Teigdicken
  • Praktische Tischklemme
  • Rutschsichere Standfüße
26,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit der Nudelmaschine von Bremermann rollst du deinen Teig mithilfe von 3 verschiedenen Walzen aus und kannst die Dicke in 7 Stufen verstellen. Mit den rutschsicheren Standfüßen und der Tischklemme bedienst du sie sicher. Insgesamt ist die Ausrollmaschine 21 x 20 x 15 cm groß und besteht aus Edelstahl, Metall und Aluminium. Das Design ist modern in Silber und Rot gehalten. Die Kurbel ist leichtgängig und liegt gut in der Hand. So ist nur wenig Kraftaufwand nötig.
Die Käufer sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Sie geben an, dass die Bedienung sehr einfach und auch für Neulinge sehr einfach ist. Neben Pastateig eignet sich die Teigrollmaschine auch für Knetmassen und Fondant. Nach dem Ausrollen geht ihnen die Reinigung einfach von der Hand. Sie schätzen die vielseitigen Einstellungsmöglichkeiten und die Standfestigkeit des Geräts. Teilweise geben die Käufer an, dass der Teig schief eingezogen wird oder sich an den Seiten verheddert. Gelegentlich lockert sich die Kurbel und fliegt beim Ausrollen aus der Halterung.

VorteileNachteile
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Sicherer Stand
  • Modernes Design
  • Wenig Kraftaufwand nötig
  • Kurbel stockt bei manchen Einstellungen etwas
  • Teilweise ungleichmäßige Ergebnisse

Ratgeber: Besonderheiten der Teigausrollmaschinen

Um den frischen Teig weiterzuverarbeiten, ist das Auswalzen nötig. Dafür steht dir entweder ein Nudelholz zur Verfügung, mit der du ihn per Hand ausrollst. Da dieses Vorgehen viel Zeit in Anspruch nimmt, stehen dir als zeitsparende Alternative Teigausrollmaschinen zur Verfügung. Sie walzen den Teig gleichmäßig in die von dir eingestellte Form. Sie eignen sich für:

  • Pizzateig
  • Pastateig
  • Fondant
  • Knetmasse
  • Brotteig
  • Weiteres Gebäck

Eine größere Arbeitserleichterung bieten dir elektrische Modelle, da du hierbei die Walzen nicht per Handkurbel bedienst. Wie beide Varianten funktionieren und worauf es beim Kauf ankommt, erfährst du im nachfolgenden Ratgeber.

Wie funktioniert eine Teigausrollmaschine?

Das Prinzip hinter den Ausrollmaschinen besteht darin, den Teig durch Walzen immer dünner auszurollen. Diese Walzen setzt du entweder mit einer Handkurbel in Bewegung oder überlässt diese Arbeit einem Motor. Die Walzen stellst du in verschiedenen Stärken ein, sodass du den Teig immer dünner walzt, bis er die optimale Dicke für dein Vorhaben hat.

Wie ist eine Teigrollmaschine aufgebaut?

Das Herzstück der Teigroller sind die Walzen. Je nach Modell verfügt die Maschine über 1 bis 3, mit welchen du den Teig nach deinem Bedarf ausrollst. Ein Drehrädchen sorgt für zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten. Um die Walzen du bewegen, ist entweder eine Handkurbel oder ein Motor nötig. Für den sicheren Stand bei der Verarbeitung sorgt bei den meisten Modellen eine Tischklammer. Sie ähnelt einer Schraubzwinge, die du an der Tisch- oder Arbeitsplatte befestigst. Sie sorgt dafür, dass die Maschine nicht wegrutscht und du beide Hände für die Teigverarbeitung zur Verfügung hast.

Hinweis
Meistens kannst du die Klammer nicht an der Arbeitsfläche der Küche befestigen, da Unterbauschränke den Platz eingrenzen. Deshalb setzen einige Hersteller auf rutschfeste Standfüße, damit du den Teig auch in der Küche ausrollen kannst und keinen Tisch benötigst.

Um aus der Teigplatte Nudeln, Ravioli oder Streifen zu formen, besitzen die Modelle verschiedene Schneidemesser. Auch diese lassen sich mit einem Drehrädchen in der Breite verstellen. Je nach Modell tauschen die Hersteller diese Schneidemesser durch einen Fleischwolf aus, der den Teig direkt in die gewünschte Pasta-Art presst.

Vor- und Nachteile im Vergleich zum Walzen mit dem Nudelholz

Ein Nudelholz hat vermutlich jeder Haushalt, um Teig auszurollen und weiterzuverarbeiten. Bäckst du viel, kostet es viel Kraft und auch Zeit, jeden Teig eigenhändig auszurollen. Eine Teigausrollmaschine erleichtert dir diese Arbeit. Der Teig wird im Handumdrehen gleichmäßig dick, hat keine Blasen und auch Risse sind selten. Mit einer elektronischen Variante benötigst du keinerlei Muskelkraft und das Kochen und Backen wird zum Kinderspiel.

VorteileNachteile
  • Gleichmäßiger Teig
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Kaum Kraftaufwand
  • Ausrollen und Schneiden in einem Schritt
  • Ausrollen ohne Risse und Blasen
  • Zeitsparend
  • Große Mengen möglich
  • Nur vom Hersteller vorgegebene Einstellungsmöglichkeiten
  • Höherer Platzbedarf
  • Begrenzte Breite der Nudelplatten
  • Höherer Preis

Welche Arten der Teigausrollmaschinen gibt es?

Teigausrollmaschinen gibt es in verschiedenen Varianten:

  • Elektrische Modelle
  • Handbetriebene Geräte
  • Tischgeräte
  • Standgeräte für die Gastronomie

Elektrische Modelle eignen sich, wenn du häufig Teig zubereitest oder in der Gastronomie tätig bist. Die Walzen werden durch einen Motor betrieben. So musst du keine Kraft aufwenden, um den Teig auszurollen. Der Motor für Geräte für den Privatgebrauch hat eine Leistung von etwa 100 Watt. Benötigst du die Teigrollmaschine ausschließlich für Nudeln, gibt es vollautomatische Geräte. Sie verfügen über eine integrierte Waage und kneten die Zutaten direkt zu einem Teig. Anschließend wird dieser durch eine Art Fleischwolf gepresst und damit in die Pasta-Form. Durch diese Arbeitserleichterung kommen sie überwiegend in der Gastronomie zum Einsatz, sind jedoch auch als kleinere Geräte für den privaten Gebrauch erhältlich.

Handbetriebene Geräte haben eine Kurbel, mit welcher du die Walzen und Schneidemesser betätigst. Da sie meist mehrere Walzen haben, musst du sie regelmäßig umstecken. Damit du sie leicht bedienst, ist ihr Griff meist ergonomisch designt und mit einem rutschfesten Material überzogen.

Tipp
Handbetriebene Teigausrollmaschine können häufig mit einem Motor nachgerüstet werden. Sie sind praktisch, wenn du die Mengen noch nicht abschätzen kannst, die du jetzt und in Zukunft verarbeiten möchtest.

Die Geräte für den Privatgebrauch und kleinere Gastronomiegeräte sind in der Regel als Tischgerät erhältlich. Für Zuhause sind sie kleiner und lassen sich dadurch einfach verstauen. Größere Tischgeräte zu gewerblichen Zwecken sind für größere Teig-Arten wie rundem Pizzateig geeignet. In den handlicheren Tischgeräten für Zuhause ist die Teigbreite auf 20-30 cm begrenzt und nur rechteckige Formen möglich.

In der Gastronomie gibt es zudem noch Standgeräte, die für hohe Produktionsmengen ausgelegt sind.

Welche Materialien kommen bei den Ausrollmaschinen zum Einsatz?

Teig bleibt am Teigbrett oder dem Nudelholz sehr oft kleben. Damit er sich nicht auch in der Teigmaschine festsetzt, sind besondere Materialien notwendig. Überwiegend verwenden sie verchromten Edelstahl. Es hat den Vorteil, besonders hochwertig auszusehen und ist zugleich pflegeleicht. Da es nicht rostet, kannst du es mit einem feuchten Tuch reinigen. Die glatte Oberfläche sorgt dafür, dass Teigreste einfach abgehen und der Teig wenig Haftung hat.

Edelstahl kommt sowohl beim Gehäuse als auch bei den Walzen und Schneidewerken zum Einsatz. Die Messer bleiben lange scharf.

Manche Hersteller verwenden wegen der höheren Standfestigkeit Metall. Der Nachteil davon ist allerdings, dass dieses nicht rostfrei ist. Das bedeutet, dass es schwieriger ist, sie gründlich zu reinigen.

Leicht und pflegeleicht ist auch Aluminium, welches auch häufig Verwendung findet. Die Teigrollmaschinen hieraus haben ein geringes Gewicht und benötigen für die nötige Standfestigkeit rutschfeste Standfüße und eine Tischklammer. Auch hieran haftet der Teig nicht, weshalb sich dieses Material auch sehr gut eignet.

Hinweis
Rutschfeste Standfüße bestehen meist aus Gummi oder Silikon. Auch die Griffe der Kurbel ist bei vielen Modellen damit überzogen, damit sie besser und angenehmer in deiner Hand liegt.

Wie werden Teigausrollmaschinen betrieben?

Die meisten Teigroller für den privaten Gebrauch bedienst du mit einer Handkurbel. Die Modelle haben meist mehrere Walzen. Damit du jede bedienen kannst, steckst du die Kurbel in die Öffnung, welche die richtige Walze betreibt. Es ist wichtig, dass sie genau ineinanderpassen, damit du sie gut drehen kannst. Vor allem bei sehr günstigen Modellen kann es sein, dass die Öffnung etwas zu groß ist und die Kurbel deshalb beim Drehen wackelt. Dann ist es nötig, sie gleichzeitig in das Gerät zu drücken und zu bewegen.

Der Handbetrieb ist dank der Hebelwirkung mit kaum Kraftaufwand verbunden. Dennoch wird es bei großen Mengen Teig mit der Zeit anstrengend.

Wer viel Teig verarbeitet, kann deshalb auf eine elektrische Teigrollmaschine setzen. Der Motor hat meist eine Leistung von 100 Watt und treibt die Walzen und Schneidemesser an. Du hast mit ihm beide Hände frei, um den Teig auszuziehen oder in die Maschine zu geben.

Tipp
Besonders praktisch sind handbetriebene Modelle, die mit einem Motor nachgerüstet werden können. Somit stehen dir beide Varianten zur Verfügung.

Geräte für den gewerblichen Gebrauch sind ausschließlich motorbetrieben. Da sie größer sind und deutlich mehr Teig verarbeiten, hat der Motor eine höhere Leistung.

Wie rolle ich den Teig aus, ohne ihn zu zerreißen?

Besonders ärgerlich ist es, wenn der Teig beim Ausrollen immer wieder reißt. Beim Kneten solltest du schon darauf achten, dass er weder zu trocken noch zu feucht ist. Nasser Teig ist klebrig und setzt sich deshalb leicht an den Walzen fest oder verstopft sie. Wenn du merkst, dass der Teig zu trocken ist, kannst du etwas Milch oder Wasser hinzufügen. Jedoch immer nur kleinere Mengen, damit er nicht zu feucht wird. Die Zutaten haben einen großen Einfluss auf die Verarbeitungsqualität.

Die Mehle Type 405 und Type 00 eignen sich erfahrungsgemäß am besten für elastischen Teig, der sich einfach ausrollen lässt und zudem kaum an den Walzen klebt.

Zudem ist es wichtig, dass du die Kurbel nicht zu schnell drehst. Lasse den Walzen Zeit, ihn auszurollen. Ziehe ihn am Ende der Walze nicht, sondern lasse ihn auf die Arbeitsfläche oder deine Hände gleiten.

Wichtige Kaufkriterien – Teigausrollmaschinen vergleichen

Beim Kauf einer Teigausrollmaschine ist es wichtig, dass die Materialien robust verarbeitet sind und sie lange haltbar ist. Zudem spielen auch die Antriebsart und Anzahl der Einstellungsmöglichkeiten wichtige Rollen. Welche Kriterien es noch gibt, erfährst du jetzt:

KriteriumHinweise
Art
  • Handbetrieb
  • Elektrischer Betrieb
  • Gewerbliche Anwendung
  • Mit Motor nachrüstbar
Materialien
  • Rostfrei
  • Nicht haftend
  • Spülmaschinenfest
  • Standfest
  • Edelstahl oder Aluminium
Funktionsweise
  • Einstellbare Teigdicke
  • Mehrere Schneideaufsätze
  • Tischklemme zur Stabilisierung
  • Abnehmbare Handkurbel
  • Weitere Aufsätze erhältlich
Besonderheiten
  • Rutschfeste Standfüße
  • Platzsparende Bauweise
  • Unkomplizierter Aufbau
  • Abnehmbare Walzen und Aufsätze

Wie reinigt man Teigausrollmaschinen?

Achtest du auf eine gute Teigqualität, ist die Reinigung der Teigausrollmaschinen sehr einfach. Da der Teig nicht an den Walzen oder Schneidewerken haftet, gilt es lediglich, das Mehl zu entfernen. Das gelingt mit einem Pinsel sehr leicht. Die feinen Härchen reichen auch in schmale Spalten und entfernen den dort befindlichen Mehlstaub. Hast du klebrigen oder schmutzigen Teig bearbeitet, solltest du das Gerät mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel von den Rückständen und Schlieren befreien.

Tipp
Auch wenn das Material rostfrei ist, solltest du das Trocknen nicht vergessen. Das verlängert die Haltbarkeit deines Teigausrollers.

Meistens können die Walzen und Schneideaufsätze nicht abgenommen werden, sodass du sie im Gerät reinigen musst. Hierzu drehst du sie mit der Kurbel Stück für Stück weiter, bis du alle Stellen erreichen konntest. Einfacher ist es, wenn du sie herausnehmen kannst und die Materialien spülmaschinenfest sind. Du legst sie nach dem Ausrollen unkompliziert in die Spülmaschine und baust sie nach dem Trocknen wieder zusammen.

Verarbeitest du neben Teig auch Knetmasse, solltest du auf die Säuberung ein besonderes Augenmerk legen. Rückstände der Knete können in den Teig übergehen und den Geschmack beeinflussen oder sogar zu Vergiftungen führen. Wähle dazu am besten Geräte, die sich auseinanderbauen lassen und damit unkomplizierter zu reinigen sind.

Wichtig
Auch Rückstände von Eiern stellen ein gesundheitliches Risiko dar, da sich Salmonellen bei Raumtemperatur schnell ausbreiten. Achte deshalb nach der Verarbeitung von Nudelteig auf die gründliche Reinigung.

Welches Zubehör benötige ich?

Einige Teigausrollmaschinen können mit zusätzlichen Aufsätzen bestückt werden. Sie sind vor allem sinnvoll, wenn du eine noch breitere Palette an Nudeln herstellen oder Fondant und Knete in weitere Formen rollen möchtest. Neben der großen Nudelplatte sind somit auch verschiedene Breiten der Streifen möglich.

Möchtest du aus einer handbetriebenen Teigrollmaschine eine elektrische machen, benötigst du einen zusätzlichen Motor. Manche Hersteller bieten diesen passend zum Modell an, sodass der Umbau unkompliziert umzusetzen ist.

Stellst du viele Nudeln her, ist ein zusammenklappbarer Nudeltrockner eine Hilfe. Er ähnelt einem Wäscheständer. Du hängst die frischen selbstgemachten Nudeln über den Ständer, sodass sie gleichmäßig trocknen und somit haltbarer werden.

Die wichtigsten Hersteller: Marcato, WMF und Beeketal

Die Hersteller der Ausrollmaschinen achten auf eine einfache Handhabung und robuste Materialien. Die beliebtesten Marken stellen wir dir nun vor:

HerstellerBesonderheiten
Marcato
  • Nachrüstbare Aufsätze
  • Zusätzlicher Motor
  • Rezepte im Lieferumfang
  • Rostfreier Edelstahl
  • 3 Walzen aus Aluminium
WMF
  • 9 verschiedene Teigstärken
  • Rostfreier Edelstahl
  • Aufsatz zur Küchenmaschine
  • Vielseitiges Zubehör erhältlich
Beeketal
  • Motorbetrieben
  • Elektrisch einstellbare Teigdicke
  • Rostfreier Edelstahl und Kunststoffe
  • Hohe Standfestigkeit
  • Auch für den Einsatz in der Gastronomie

Die Teigausrollmaschinen sind online und offline erhältlich. Online steht dir die gesamte Bandbreite zur Verfügung, während du in den Geschäften vor Ort auf ein begrenztes Sortiment stößt. Wenn du bei den oben genannten Marken kein passendes Modell für dich findest, bietet auch Pastaline hochwertige und leichtgängige Teigrollmaschinen an. Möchtest du dir erstmal keine eigene Maschine zum Ausrollen kaufen, besteht in vielen Städten die Möglichkeit, eine zu leihen. Damit kannst du testen, ob du sie dauerhaft verwenden möchtest oder das Nudelholz besser für dich passt.

Weiterführendes

Fondant selbst machen:

Pizzateig selbst machen:

Pastateig Rezept:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben