Cookies

Cookie-Nutzung

Pott Besteck – außergewöhnliche Designs in traditionellem Handwerk

Hinter dem Pott Besteck verbirgt sich traditionelle Handwerkskunst in Kombination mit einem außergewöhnlichen Design. Die Kollektionen sind mit viel Liebe zum Detail gefertigt und qualitativ stark von der Massenproduktion zu unterscheiden. Löffel oder Gabeln entstehen hier in über 30 Arbeitsgängen von Hand. Wodurch sich das Besteck noch auszeichnet und was die Experten sagen, erfährst du in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • Handarbeit
  • Unternehmen aus Solingen
  • ergonomisch geformt
  • stimmige Designs
  • hochwertige Qualität

Pott Bestecke Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Traditionsfirma Pott stammt aus dem deutschen Solingen und ist bereits über 100 Jahre alt. Noch heute werden die Besteckserien von Hand gefertigt und sind in Qualität und Ergonomie perfekt abgestimmt.
  • Hauptsächlich bestehen die Serien aus Silber oder Edelstahl und konnten durch ihr besonderes Design bereits viele internationale Auszeichnungen abstauben.
  • Ziel des Unternehmens ist es, höchste Qualitätsansprüche zu erfüllen und jedes einzelne Werkstück mit der Hand zu bearbeiten, bis es diesen Standard erfüllt. Nur durch diese traditionelle Handwerkskunst entstehen solch außergewöhnliche Designs.

Pott Besteck 25

Pott Besteck 25
Besonderheiten
  • aus Edelstahl
  • 4-teilig
  • Tafelbesteck
  • gerade geformt
  • von Hand gefertigt
175,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Hinter dem Pott Besteck der Serie 25 verbirgt sich eine lange Tradition. Der Entwurf stammt von Carl Pott selbst, der die Serie im Jahr 1964 auf dem Markt einführte. Das 4-teilige Set besteht aus Messer, Gabel, Löffel und kleinem Löffel und ist aus Edelstahl gefertigt. Das Design zeugt von Bescheidenheit und Zurückhaltung. Du erkennst klare Linien und einen fast puristischen Stil. Dadurch ergibt sich ein enormer Gegensatz zu der sonst so geschwungenen Formsprache der 50er Jahre. Carl Pott selbst beschreibt das Set mit einem braven konventionellen Muster. Zudem wurde das Besteckset mit dem Staatspreis Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet für seine schlichte und zeitlose Eleganz. Carl Pott überzeugte die Preisrichter mit einer beispielhaften Arbeit, wie es in der Berichterstattung heißt.
Es gibt nicht viele direkte Kundenmeinungen zu diesem Besteck und dennoch wird es als sehr hochwertig und ästhetisch beschrieben. Das Design scheint exklusiv und lässt sich immer wieder mit einem neuen Set erweitern. Seit Jahren hat sich die Formgebung nicht verändert, sodass die einzelnen Sets gut zusammenpassen. In Sachen Reinigung und Pflege ist keine besondere Behandlung nötig. Da es sich um Edelstahl handelt, kannst du das Besteck sogar in der Spülmaschine reinigen lassen. Manche Kunden könnten sich nur am hohen Preis stören, der jedoch für eine gute Qualität steht.

VorteileNachteile
  • ästhetisch
  • hochwertige Qualität
  • problemlos erweiterbar
  • lange Tradition
  • echte Handarbeit
  • hoher Preis

Pott Besteck 41

Pott Besteck 41
Besonderheiten
  • Edelstahl
  • leicht geschwungen
  • 4-teilig
  • handgefertigt
  • Made in Germany
175,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Pott Serie 41 stammt aus der Feder von Ralph Krämer. Er entwarf die Kollektion und brachte sie 1999 auf den Markt. Hierbei handelt es sich um robusten und pflegeleichten Edelstahl. Insgesamt besteht es aus vier Teilen mit Gabel, Messer Suppenlöffel und Kaffeelöffel. Die Idee für eine solche Kollektion wurde im Jahr 1992 durch das Parmesanmesser PICADO gelegt. Die griffige und ergonomische Form machte es möglich, auch Tafelbesteck im gleichen Design zu entwerfen. So fügt sich auch dieses Set optimal in das Programm ein und blickt auf eine Reihe an Auszeichnungen zurück. Der Verkaufserfolg dieses Bestecksets hält bisher ungebrochen an, da sich die Kunden auf eine hochwertige Qualität und noch echte Handarbeit aus Deutschland verlassen können.
Die Kunden sind von der fließenden Linienführung begeistert und der geschwungenen Form. Das Besteck besitzt eine besondere Ausstrahlung und überzeugt mit einer edlen Eleganz. Natürlich spielt auch die bewährte Handwerkskunst eine wichtige Rolle. Die einzelnen Teile liegen gut in der Hand und das Messer ist sehr scharf, obwohl es sich nur um Tafelbesteck handelt. Steaks oder andere Fleischstücke sind also kein Problem. Natürlich könnte der hohe Preis wieder als negativ gewertet werden, doch für diese Qualität lohnen sich die Kosten, wie es in den Rezensionen zu lesen ist.

VorteileNachteile
  • geschwungene Linien
  • stilvolles Design
  • hochwertige Qualität
  • von Hand gefertigt
  • Messer sehr scharf
  • relativ teuer

POTT Kinderbesteck 2799 – 280

POTT Kinderbesteck 2799 - 280
Besonderheiten
  • 4-tlg.
  • für Kinder geeignet
  • Edelstahl 18/10
  • spülmaschinengeeignet
  • handgearbeitet
162,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Sogar die kleinsten kommen bei der Firma Pott nicht zu kurz. Diese Serie umfasst ein spezielles Kinderbesteck, was auf die Ansprüche der zarten Hände ausgelegt ist. Die Griffe besitzen eine ergonomische und geschwungene Form. Die Zinken der Gaben sind leicht abgerundet und deutlich kürzer. Das Messer besitzt ebenso eine abgerundete Spitze und ist nicht zu scharf gefertigt. Das Design selbst stammt aus dem Jahr 1996 und ist von Ralph Krämer entworfen. Er entschied sich für pflegeleichten Edelstahl als Material. Insgesamt besteht das Set aus vier Teilen, die individuell mit dem Namen des Kindes graviert werden können. Die Reinigung ist problemlos in der Spülmaschine erlaubt, um den Pflegeaufwand gering und möglichst einfach zu halten.
In den Kundenbewertungen ist von einer sehr guten Qualität und Verarbeitung zu lesen. Selbst 2-jährige Kinder kommen problemlos mit dem Besteck klar und können erste Schneidversuche selbst unternehmen. Andere Messer liegen entweder nicht gut in der Hand oder sind zu stumpf. Das Pott Kinderbesteck ist leicht geschwungen und damit ergonomisch an die Kinderhände angepasst. Auch die Messerklinge besitzt eine leichte Schärfe, um ohne viel Druck schneiden zu können. Die breite Messerspitze wiederum erleichtert das Beschmieren von Broten oder Brötchen.

VorteileNachteile
  • gute Verarbeitung
  • ideal für Kinderhände
  • ergonomisch geformt
  • in der Spülmaschine zu reinigen
  • Messer nicht zu stumpf
  • hoher Preis

Besonderheiten am Pott Besteck – alle Serien in Handarbeit

Beim Familienunternehmen Pott steht Handarbeit im Vordergrund. Nach einer über 100 Jahre alten Tradition werden exklusive Bestecke und Accessoires in Solingen hergestellt. Die gute Qualität hat die Produkte schnell in der ganzen Welt bekannt gemacht. Dabei setzt Pott vor allem auf Silber und Edelstahl als Materialien, die lange haltbar und sehr gut zu pflegen sind. Die Besteckserien besitzen eine außergewöhnliche Ausstrahlung und besitzen einen bleibenden Wert. Verschiedene Designer sind bereits auf das Unternehmen aufmerksam geworden und haben in Kooperation eigene Kollektionen auf den Markt gebracht. Außerdem wurden viele Auszeichnungen verliehen, was die Formgebung und die Qualität der Serien betrifft.

Das Besondere
Äußerlich besitzt das Pott Besteck eine moderne und elegante Erscheinung. Das komplette Gegenteil ist hier die traditionelle Fertigung, die mehrere Schritte pro einzelnes Teil umfasst. Mit enormer Geduld und Sorgfalt werden die Stücke geschmiedet und verlassen das Werk nur, wenn sie die höchste Qualitätsstufe erreicht haben. Die handwerklichen Techniken heben sich extrem von der Massenanfertigung ab und wurden im Laufe der Jahre immer wieder verfeinert. Pott steht also für viel Liebe zum Detail auch im modernen Zeitalter der maschinellen Fertigung. Schauen wir uns also die beliebten Serien und ihre Eigenschaften einmal genauer an.

Historische Modelle – jedes Teil beliebig bestellbar

Eine Besonderheit im Pott Portfolio sind die historischen Besteckserien. Insgesamt 11 Modellreihen zählen hier dazu und sind im Sortiment mit einem Sternchen gekennzeichnet. Diese Serien werden nur einmal im Jahr produziert – und zwar auf Vorbestellung. Das heißt: du musst deine Bestellung bis Ende März beim Unternehmen eingereicht werden. Die Auslieferung erfolgt dann im Juni oder Juli.

Natürlich gibt es aber auch acht Standardserien, die immer im Fachhandel gekauft und bestellt werden können. Somit sorgt das Unternehmen für ein umfassendes Portfolio, dessen Breite und Tiefe auch über viele Jahre hinweg gehalten werden konnte. Jedes noch so kleine und beliebige Teil bekommst du auch später noch zu kaufen und kannst dein Set jederzeit wieder komplettieren.

Edles Material – Sterlingsilber und Edelstahl

Nahezu alle Besteckserien sind aus Edelstahl 18/10 oder in 925 Sterlingsilber gefertigt. Achte hier bei der Beschreibung der jeweiligen Serie genau auf das verfügbare Material. Wie auch die historischen Modelle können die Silberbestecke nur einmal im Jahr bestellt werden und gehen dann in die Produktion. So ist sichergestellt, dass die Serien nicht auslaufen, weiterhin nachgefragt werden und noch lange miteinander zu kombinieren sind.

Beide Materialien sind relativ pflegeleicht und dürfen sogar in der Spülmaschine verwendet werden. Allerdings hinterlassen säurehaltige Speisereste oder auch aggressive Reinigungsmittel Flecken auf dem hochwertigen Besteck. Selbst die Korrosion kann dadurch vorangetrieben werden. Die Serien dürfen daher nicht zu lange dem heißen Dampf der Geschirrspülmaschine ausgesetzt werden. AM besten spülst du vor allem die größeren Messer kurz unter fließendem Wasser ab und trocknest sie anschließend gut. So entstehen keine unschönen Flecken oder auch Rostrückstände.

Breit gefächerte Kollektionen – viele verschiedene Messer

Die Pott Kollektionen gehen weit über das einfache Tafelbesteck hinaus. Meist handelt es sich hier um ein vierteiliges Set aus Messer, Gabel, Löffel und Kaffeelöffel. Aber auch Käse- und Buttermesser sowie Servierlöffel oder große Suppenlöffel können in der jeweiligen Kollektion bezogen werden. Alle Einzelteile besitzen dabei die typischen charakteristischen Merkmale der Serie. Ob klare und puristische Linien oder geschwungene Formen – die Besteckteile bilden optisch immer eine Einheit. Folgende Elemente sind hier besonders beliebt:

  • Steakbesteck
  • Salatbesteck
  • Abschmecklöffel
  • Senflöffel
  • Filiermesser
  • Kochmesser
  • Brotmesser

Garantie, Gravur und Reparaturen – personalisiertes Besteck

Auf der Suche nach dem beliebten Pott Besteck fällt häufig der hohe Preis ins Auge. Über 150 Euro zahlst du für ein 4-teiliges Besteckset, natürlich abhängig von der jeweiligen Serie. Da die Produkte aber handwerklich und aus besten Silber und Edelstahl gefertigt werden, kannst du dich auf eine dauerhaft hohe Qualität verlassen. Die Manufaktur gewährt dir also auf die Verarbeitung und die Haltbarkeit der Besteckserien eine dauerhafte Garantie.

Allerdings hinterlässt der tägliche Gebrauch Spuren auf dem Material. Pott bereitet die Bestecke und Messer gerne wieder auf. Die Klingen werden geschärft und beschädigte Elemente können ausgetauscht werden. Außerdem ist es möglich, nachträglich noch einen Wellenschliff vorzunehmen.

Hinweis
Wer sein Besteck gerne personalisieren lassen möchte, profitiert von einer individuellen Gravur. Ob einzelne Buchstaben, Monogramme, ganze Namen, Logos oder Wappen – dieses ganz besondere Besteck besitzt kein anderer.

Pott Besteck im Vergleich – hochwertig und stilvoll

Das Pott Sortiment umfasst etwa 19 verschiedene Serien, die ab 1935 gestaltet wurden. Bis heute sind diese historischen Serien nahezu unverändert und können problemlos in der Manufaktur nachbestellt werden. Zehn Serien allein stammen aus der Feder von Carl Pott selbst. Andere Serien sind auch von externen Designern mitgestaltet. Anbei wollen wir dir die beliebtesten Besteckreihen etwas genauer vorstellen:

Serie/ModellBesonderheiten
Pott Besteck 32
  • gestaltet von Carl Pott 1973
  • erhältlich in Edelstahl 18/10
  • sehr filigranes Design
  • leichte daumenförmige Einwölbung am Stiel
  • eigenes Dessertbesteck
  • geringes Gewicht
  • ideal für zarte Hände
Pott Besteck 25
  • entwickelt 1964
  • sehr klare Linien
  • mit vielen Preisen ausgezeichnet
  • zeitlos aktuelles Design
  • erhältlich in Edelstahl
  • braves und konventionelles Muster
Pott Besteck 2720
  • Design von Paul Voss
  • viele internationale Auszeichnungen
  • besonders kurze Klinge
  • sehr langer Schaft
  • Gedanken vom Bauhaus
  • gehört zu den historischen Modellen
Pott Besteck 41
  • gestaltet von Hannspeter Pott
  • aus dem Jahr 1992
  • Design Award Gewinner
  • gemeinsam mit Ralph Krämer entwickelt
  • leicht geschwungene Formen
  • Eleganz und Ergonomie
  • liegt perfekt in der Hand
Pott Besteck 35
  • aus dem Jahr 1979
  • massiv und maskulin
  • streng geometrisches Design
  • im Bauhaus-Stil
  • Gabel mit fünf Zinken
  • breite Griffe mit elegantem Schwung
  • auch in Silber erhältlich
Pott Besteck 84
  • als Kanzlerbesteck bekannt
  • deutsche Botschaften damit ausgestattet
  • viele intelligente Details
  • optimierte Handhabung
  • bauchige Wölbung beim Messer
  • auch als Silbervariante zu bestellen
  • mehrfach ausgezeichnet
Pott Besteck 36
  • Besteck mit Ecken und Kanten
  • nur in Edelstahl verfügbar
  • typischer Carl Pott Entwurf von 1982
  • Schrägschliff an den Kanten
  • reizvolle Lichtbrechung
  • schwungvoll gebogene Stile
  • zeugt von Elegan
Pott Besteck 33
  • gehört zu den letzten Entwürfen von Carl Pott
  • fünf Zinken an der Gabe
  • feine Kerbe am Ende des Griffs
  • in Silber und Edelstahl erhältlich
  • klare Linien
  • viele Designpreise erhalten
Pott Besteck 22
  • Formen erinnern an ein Herbstblatt
  • stechen besonders heraus
  • zweischneidige Messerklinge
  • zusätzlicher Wellenschliff
  • Besteck für Olympiade 1972
  • in Edelstahl verfügbar
Pott Besteck 2725
  • bescheidenes Design
  • passt in die Zeit der 70er Jahre
  • klare Formsprache
  • puristischer Stil
  • heute noch sehr gefragt
  • funktionelles und klassisches Besteck

Doch nicht nur die einzelnen Besteckserien überzeugen. Daneben gibt es im jeweils gleichen Design auch viele Accessoires, die dir den Küchenalltag erleichtern. Dazu gehört beispielsweise der Spaghetti-Tester, ob die Nudeln bereits aldente sind. Funktionalität und Eleganz gehen hier Hand in Hand. In der Serie Mestro sind verschiedene Koch- und Küchenmesser zu finden, die auch elegante und klare Formen mit sich bringen. Darüber hinaus sind sie griffig und scharf.

Ein besonderes Augenmerk ist auf das Kinderbesteck Bonito zu werden. Die geschwungenen Formen sind ideal für kleine Kinderhände geeignet. Sie ermöglichen den richtigen Einstieg in die Esskultur und erlauben es schon 2-Jährigen, das Messer korrekt zu halten und einen sauberen Schnitt durchzuführen.

Tipp
Pott arbeitet immer wieder mit anderen Designern zusammen. Die Messerserie von Starköchin Sarah Wiener beispielsweise zeigt edle Holzgriffe in Zwetschge oder Walnuss.

Pott Besteck Erfahrungen – sehr langlebig und elegant

Von den Kunden als auch Experten gibt es hier nur lobende Worte zu hören. Das Unternehmen besitzt nicht nur eine langjährige und traditionsreiche Geschichte, die Serien konnten bereits über 700 Auszeichnungen bekommen und besitzen internationales Ansehen. Gleichzeitig haben es die Besteckserien schon in zahlreiche Museen geschafft und sind Teil von Design-Sammlungen auf der ganzen Welt. Deutsche Staatsbehörden und auch bedeutende Großveranstaltungen haben sich bereits aus dem Sortiment bedient. In Kundenmeinungen ist zu lesen, dass die Ergonomie des Bestecks stimmt. Alle Teile liegen sehr gut in der Hand und das Messer ist so scharf geschliffen, dass es ohne viel Druck schneidet. Über die Formgebung lässt sich natürlich streiten. Ob puristisch oder geschwungen und modern – Pott hat nahezu alles in seinem Sortiment zu bieten. Dabei fällt zu jeder Serie die Liebe zum Detail ins Auge.

Einzig und allein der Preis könnte als Nachteil bezeichnet werden. Schließlich kostet eine Besteckserie mit vier Teilen über 100 Euro. Qualität und vor allem die Haltbarkeit können sich aber sehen lassen. Im besten Fall behältst du dieses edle Besteck auch dein gesamtes Leben.

Das Unternehmen Pott – über 100jährige Tradition

Die Geschichte des Unternehmens Pott beginnt in Solingen. Hier gründete Carl Hugo Pott im Jahr 1904 eine Werkstatt für Schneidwaren. Auch der Sohn tritt später mit in den Betrieb ein und macht sich als Gestalter einen besonderen Ruf. Dieser wird noch heute mit der Marke Pott verbunden. Innerhalb von 50 Jahren kommen immer wieder neue Besteckserien auf den Markt, die mit einem zukunftsweisenden Design und einer hohen Qualität in Handarbeit überzeugen. Noch heute sind die historischen Meisterstücke zu bestellen. Extravagante junge Designer versuchten sich ab den 80er Jahren in dem Unternehmen unter der Führung von Hannspeter Pott. Die Tradition wird im Jahr 2006 von der Familie Seibel übernommen. Seither liegt der Sitz nicht mehr in Solingen, sondern im benachbarten Ort Mettmann.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Wie wird das Pott Besteck hergestellt?
  • Es handelt sich um eine Manufaktur und feinste Präzisionsarbeit.
  • Eine Gabel oder ein Löffel erfordern über 30 Arbeitsschritte. Ein Messer wird in über 90 Arbeitsgängen gefertigt.
  • Messerklingen werden von Hand geschmiedet, wo das sogenannte blau pliessten noch dazu gehört als Schleifmethode.
Woher haben die Pott Messer ihre Schärfe?
  • Die Schärfe stammt aus der besonderen Mikro-Verzahnung.
  • Mit bloßem Auge ist der Sägeschliff gar nicht zu erkennen.
  • Er garantiert aber eine besondere Schärfe, die auch lange hält.
Gibt es einen Werksverkauf?
  • Das Sortiment der Marken mono und Pott ist in Handarbeit gefertigt und kann im Werksverkauf in Mettmann erworben werden.
  • Dabei sind die Produkte auf ihr einwandfreies Äußeres geprüft.

Weiterführende Links

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben