Cookies

Cookie-Nutzung

KAI Messer – die japanischen Profi Kochmesser

KAI ist eine japanische Marke mit weltweitem Export und hohem Ansehen. Im Speziellen zeugen die japanischen Kochmesser von hoher Qualität und traditioneller Schmiedekunst. In Kombination mit modernen Formen, einem ästhetischen Look und der unverwechselbaren Schärfe sind die Schneidwaren im privaten und gewerblichen Bereich sehr beliebt. Doch was macht die KAI Messer so besonders?
Besonderheiten
  • Original aus Japan
  • nachhaltige Schärfe
  • Damaszenerstahl
  • traditionelle Schmiedekunst
  • Kooperationen mit Starköchen

KAI Messer Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Das Unternehmen KAI ist über 100 Jahre alt, stammt aus Japan und schmiedet nach der Kunst für Samuraischwerter. Die enorme Schärfe und die Vielseitigkeit haben die Messer so bekannt und beliebt gemacht.
  • Die Klingen bestehen aus hochwertigem Damaszenerstahl, der in mehreren Lagen geschmiedet wurde. Dank der extremen Härte können die Messer scharf geschliffen werden und bekommen eine unverwechselbare Maserung.
  • Das Sortiment zeigt eine große Auswahl an Formen, Holzgriffen und verschiedenen Farben, sodass für jeden Einsatzbereich in der Küche der passende Helfer zu finden ist. In Zusammenarbeit mit Tim Mälzer hat das Unternehmen sogar ein Kindermesser für Nachwuchsköche entwickelt.

KAI Shun Premier Santoku – Tim Mälzer

KAI Shun Premier Santoku – Tim Mälzer
Besonderheiten
  • Klinge: 18 cm
  • Damaszenerstahl
  • Walnussgriff
  • sehr präzise
  • Kooperation mit Tim Mälzer
204,84 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses sorgfältig hergestellte Messer aus der KAI Schmiede besteht aus Damast und ist nach japanischer Schmiedekunst genau auf seinen Einsatzbereich abgestimmt. Als Santokumesser eignet es sich für Rechts- und Linkshänder und bietet einen präzisen Schnitt. Die Klingenlänge beträgt 18 cm. Dabei besteht das Modell aus insgesamt 32 Lagen korrosionsbeständigem Damaszenerstahl. Die individuelle Optik und die Wellen machen das Modell besonders. Außerdem ist die Hammerschlagoberfläche handbearbeitet und zeugt von einer zeitlosen Ästhetik. Der Griff besteht aus Walnuss-Holz und ist fest mit dem Klingenteil verbunden.
Auch die Kunden sprechen von einer sehr guten Optik und einem besonderen Design. Die Haptik ist gut und das Messer liegt angenehm in der Hand. So macht das Kochen deutlich mehr Spaß, wie viele Nutzer beschreiben. Sie loben die Qualität und die Verarbeitung. Das Messer erscheint recht scharf und auch die Reinigung ist einfach, wenn man sich mit den Besonderheiten des Materials etwas auskennt. Nur manche Kunden sprechen von einer zu geringen Schärfe oder Defekten, was scheinbar Einzelfälle sind. Einen kleinen Nachteil bringt der doch relativ hohe Preis mit sich.

VorteileNachteile
  • liegt gut in der Hand
  • besondere Haptik
  • hochwertiger Damast
  • Hammerschlagoberfläche
  • für Rechts- und Linkshänder
  • hoher Preis
  • manchen Kunden nicht scharf genug

KAI Shun Officemesser Classic

KAI Shun Officemesser Classic
Besonderheiten
  • Länge: 9 cm
  • 32 Lagen Damaszenerstahl
  • VG Max Stahl innen
  • korrosionsbeständig
  • konvexer Schliff
82,18 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die KAI Shun Classic Serie ist besonders umfangreich und gehört zu den beliebtesten Serien für ambitionierte Hobbyköche. Auch dieses Officemesser stammt aus der Reihe und besitzt eine innere Lage VG MAX Stahl. Dieser ist von 32 Lagen rostfreiem Damaszenerstahl umgeben, der eine besondere Sch0räfe und lange Haltbarkeit mit sich bringt. Der konvexe Schliff trägt der enormen Schärfe bei. Außerdem überzeugt die Optik mit einer schönen Maserung. Das Gewicht und der Griff des Modells sind so gestaltet, dass ein ermüdungsfreies Arbeiten möglich ist. Insgesamt besitzt die Klinge eine Länge von 9 cm. Geliefert wird dieser Artikel direkt in einem Geschenkkarton mit Goldprägung und kann direkt weiter verschenkt werden.
Die Kunden beschreiben eine gewohnt gute Qualität in den Rezensionen. Nur von der Schärfe hätten sich manche Nutzer noch mehr erwartet. Daher gibt es manchmal einen Punkt Abzug. Das Schleifen des Messers stellt die gewünschte Schärfe wieder her. Außerdem bleibt das Modell auch scharf, wenn du die richtigen Pflegehinweise beachtest. Achte hier auf einen sorgsamen Umgang, damit auch die schöne Struktur des Materials nicht verschwindet. Ergonomie und Handhabung überzeugen ebenso. Vor allem Gemüse lässt sich mit dieser Größe sehr gut bearbeiten. Der aufgedruckte Schriftzug löst sich nach mehrfacher Reinigung ab. So bekommst du einen kompletten Blick auf die Damaszener Maserung.

VorteileNachteile
  • sehr scharf
  • leicht nachzuschleifen
  • schöne Optik
  • einfache Handhabung
  • ideal für Gemüse
  • Schriftzug löst sich ab
  • Pflegehinweise beachten

KAI Shun Classic Santoku

KAI Shun Classic Santoku
Besonderheiten
  • 18 cm lange Klinge
  • Damaszener Santokumesser
  • beidseitiger Anschliff
  • sehr scharf
  • Griff aus Pakkaholz
169,48 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Hersteller KAI bietet in seiner Shun Classic Serie auch ein Santokumesser. Die Klingenlänge beträgt dabei 18 cm. Außerdem ist das Modell aus Damaszenerstahl gefertigt mit insgesamt 32 Lagen. Nur im Inneren befindet sich ein Klingenkern aus V-Gold 10 Stahl. Der Anschliff wurde beidseitig vorgenommen, um eine noch bessere Schärfe zu garantieren. Bei Bedarf kann das Modell aber auch mit einem Schleifgerät nachgeschliffen werden. Einen Wetzstahl solltest du hier nicht verwenden. Das griff besteht aus laminiertem Pakkaholz. Er ist in der Farbe Schwarz und Braun gehalten. Das Griffende und die Zwinge sind mit Edelstahl versehen. Am besten spülst du das Messer nur mit der Hand und reinigst es nicht in der Spülmaschine.
Die Kunden loben das Modell als hochwertiges Schneidemesser. Dabei ist es nicht zum Hacken von Knochen oder Knorpeln zu verwenden. Allein von der Form her und der Verarbeitung handelt es sich bei dem Messer um einen wahren Allrounder. Der Preis stört die Nutzer nicht, da sie sich gerne auf eine solch hochwertige Qualität verlassen. Der Schliff ist fein auspoliert und sehr scharf. Noch dazu überzeugt die Optik der Damastklinge. Insgesamt handelt es sich um ein sehr edles Messer, das den meisten Hobbyköchen gefällt. Das gelegentliche Nachschleifen wird hier nicht als negativ bewertet, sondern gehört zur Pflege mit dazu.

VorteileNachteile
  • hochwertige Optik
  • enorme Schärfe
  • Allrounder
  • fein auspoliert
  • Pflege etwas aufwendig
  • regelmäßiger Schliff nötig

Ratgeber: die Besonderheiten der KAI Messer

Kai Shun Messer werden nach japanischer Schmiedekunst gefertigt und sind trotzdem mit europäischer Qualität zu bekommen. Der traditionelle Hersteller für Küchenmesser führt viele Serien in seinem Sortiment, von kleinen Gemüsemessern bis hin zu großen Hackmessern. In einem Merkmal sind sich die Modelle gleich: sie überzeugen mit einer enormen Schärfe und sind korrosionsbeständig. Wähle zwischen zahlreichen Klingenformen und Größen, die sowohl Hobbyköche als auch Profis begeistern. In den folgenden Abschnitten schauen wir uns genauer an, was die Messer auszeichnet und welche Serien besonders beliebt sind.

Hochwertiger Damaszenerstahl – für eine enorme Schärfe

Die Kai Shun Messer zeichnen sich durch hochwertige Materialien aus. So ist der innere Kern aus einem festen Stahl geformt und von mehreren Lagen Damast umschlossen. Dadurch ergibt sich die Kombination aus einem sehr harten Kern mit rostfreien und flexiblen Schichten, die besonders scharf geschliffen werden können. Du hat die Wahl zwischen einem einseitigen oder beidseitigen Schliff, wobei letzterer eher gewöhnungsbedürftig ist. Hier kommt es ganz darauf an, ob es sich um ein japanisches oder europäisches Kochmesser handelt.

Die Griffe sind aus besonderen Hölzern geformt und ergonomisch aufbereitet. Sie liegen sehr gut in der Hand, da der Schwerpunkt für ein ausgewogenes Verhältnis sorgt. Vor allem bei längeren Arbeiten in der Küche wirst du diese Kombination bemerken und ohne Ermüdungserscheinungen weitermachen. Somit ergeben sich folgende Vorteile.

  • traditionell japanische Formen
  • hochwertiger Damaszener Stahl
  • langlebige Materialien
  • vielseitige Anwendung
  • präzise Schnitte
  • lang anhaltende Schärfe

Weitere Besonderheiten der Messer und wichtige Tipps zur Handhabung bekommst du im folgenden Video zu sehen:

Kollektionen mit bis zu 35 Klingenformen

Nicht nur die Materialqualität spielt bei einem Kai Messer eine wichtige Rolle. Der Hersteller zeichnet sich außerdem über die verschiedenen Klingenformen aus, die der traditionellen japanischen Schmiedekunst nahekommen. Vor allem die Shun Classic Reihe zählt 35 verschiedene Formen für den professionellen Gebrauch. Das seidenmatte Muster fällt optisch sofort ins Auge. Die Klinge ist hart und elastisch zugleich für eine enorme Schärfe. Außerdem besitzen die Messer den beidseitigen Schliff, für eine einfache Handhabung. Unterscheide hier beispielsweise zwischen folgenden Formen:

  • Officemesser
  • Allzweckmesser
  • Ausbeinmesser
  • Nakiri
  • Santoku
  • Kochmesser mit Kullenschliff
  • Filetiermesser
  • Fleischmesser
  • Schinkenmesser
Kleiner Tipp
Es gibt von der Shun Classic Serie auch Linkshandmodelle, die von der Ergonomie und dem Schwerpunkt her genau auf die Ansprüche von Linkshändern angepasst wurden. So kannst du besser von der Schärfe der Klingen profitieren.

Zusammenarbeit mit Tim Mälzer – für professionelle Köche

Es gibt verschiedene Serien aus dem Sortiment, an denen Starkoch Tim Mälzer mitgearbeitet hat. Dazu gehört beispielsweise die Shun Premier Serie. Sie wurde speziell für die professionelle Küche entwickelt und von ihren Materialeigenschaften her abgestimmt. Außerdem gibt es eine eindrucksvolle Optik mit einer Hammerschlagoberfläche (Tsuchime) auf der Klinge. Von der Textur her folgen die Messer der mattierten Damaszener Maserung. Der strapazierfähige Kernstahl sorgt für eine hohe Schärfe und eine lange Schnitthaltigkeit.

Die Serie Kamagata wiederum bietet eine hohe Funktionalität und eine minimalistische Ästhetik. Die Eigenschaften der 7 verschiedenen Klingenformen sind genau auf die professionellen Abläufe in der Küche angepasst. Zusätzlich gibt es ein Autogramm des Starkochs auf der Klinge selbst. Schließlich hat er die Kollektion eigenhändig entworfen und dabei einen mehrjährigen Entwicklungsprozess in Japan in Kauf genommen.

Hinweis
Bei der Shun Minamo Serie hat Tim Mälzer das japanische Kochmesser mit dem europäischen Stil gekreuzt. Die Serie zeugt von einer klaren Formensprache, einer hohen Qualität und einer guten Schärfe.

Außerdem hat die japanische Marke an die Nachwuchsköche in dieser Serie gedacht. Eine Besonderheit ist nämlich das Junior Kindermesser ab 6 Jahre. Mit einer 11 Zentimeter langen Klinge und einem Wellenschliff lässt es sich gut handhaben. Die Spitze ist abgerundet und der ergonomische Griff aus Kunststoff gefertigt. Verkauft wird das Modell mit einem Fingerschutz und einer Messertasche.

Shun Pro Sho – ausschließlich japanische Klingenformen

Obwohl der Hersteller Kai aus Japan stammt, will er die Ansprüche von japanischen und europäischen Kunden gleichermaßen bedienen. Wer sich jedoch nur für die japanischen Formen und Klingen interessiert, ist mit der Shun Pro Sho Serie gut beraten. Mit dem Debamesser, dem Usuba und dem Yanagiba richtet sich die Serie an professionelle Köche, die auf Schnitthaltigkeit und hohe Präzision Wert legen. Durch einen hohen Kohlenstoffanteil sind die Messerklingen gut gehärtet und mit einem klassischen Griff aus Pakkaholz kombiniert.

Kai Shun Messer im Vergleich – viele verschiedene Serien

Neben der Kai Shun Classic Linie gibt es natürlich noch viele andere Serien, mit denen sich der Hersteller einen Namen machen konnte. Anbei haben wir dir die wichtigsten Serien mit ihren Besonderheiten kurz aufgelistet.

Serie/ModellBesonderheiten
Kai Shun Nagare
  • 6 Klingenformen
  • besonders edles Design
  • Luxusklasse unter den Messern
  • auf Hochglanz poliert
  • strahlenförmiges Muster
Michel Bras
  • Serie mit 10 Messerformen
  • von Michel Bras entworfen
  • Kombination aus Ästhetik und Funktion
  • relativ dunkle Klinge
  • fein geschliffen
Seki Magoroku Composite
  • mit reddot Design Award ausgezeichnet
  • zeitgemäßes Design
  • sichtbare Kupferlötnaht
  • verschiedene Stahlsorten
  • angemessene Schärfe
  • heller Griff
Wasabi Black
  • mit 17 Klingenformen
  • Made in Japan
  • Funktionalität und Schärfe
  • für Dauereinsatz geeignet
  • pflegeleichter Umgang
  • wasserbeständiger Kunststoffgriff
Pure Komachi 2
  • 7 verschiedene Formen
  • bunte Farbe
  • Klingen aus Edelstahl gefertigt
  • ergonomische Form
  • monochromes Design
  • spezielle Antihaftbeschichtung

Das Kai Shun Allzweckmesser siehst du im folgenden Video in Aktion. Auch das Kochmesser und das Santoku müssen richtig eingesetzt werden:

Das Unternehmen hat auch viel Zubehör im Sortiment zu finden. Dazu gehört beispielsweise der Kai Messerblock oder auch der Kai Messerschärfer.

Kundenbewertungen – Messer in einzigartiger Optik

Die Damaszener Maserung ist das optische Highlight vieler Kai Shun Serien. Die Kunden lieben dieses Design und loben, dass jedes Messer zu einem wahren Unikat wird. Doch nicht nur auf die Optik kommt es an. Die Modelle werden als recht scharf beschrieben. Sie sind gut ausbalanciert, haben einen ergonomischen Griff und erlauben das ermüdungsfreie Arbeiten. Nur bei manchen Modellen scheint die Schärfe nicht direkt nach dem Auspacken zu bestehen. So mussten manche Messermodelle erst nachgeschärft werden, um ihre volle Funktionstüchtigkeit zu entfalten.

Kai Shun verwendet nur hochwertige Materialien und spielt immer wieder mit dem Design. Das überzeugt auch die Experten, sodass einige Profiköcher und Designer schon mit dem Unternehmen zusammengearbeitet haben. Interessant ist die einfache Handhabung durch den beidseitigen Schliff, sodass du dich an die Verwendung der neuen Messer nicht erst gewöhnen musst. Die Kunden kritisieren jedoch teilweise den zu hohen Preis. Der Preis relativiert sich jedoch, wenn du die Langlebigkeit und die Schnitthaltigkeit der Messer berücksichtigst. Manche Nutzer haben die Modelle schon mehrere Jahre in Verwendung und würden sie nur ungern tauschen, wie in den Rezensionen zu lesen ist.

Das Unternehmen Kai – Erfahrung aus Japan

Das Unternehmen produziert seit über 100 Jahren in Japan professionelle Schneidwerkzeuge. Dabei spielen die hohe Qualität und die alte japanische Schmiedekunst eine wichtige Rolle. Die Gründung erfolgte 1908 in Seki. Heute ist der Standort der Firma in Tokyo zu finden. Weltweit gibt es weitere Niederlassungen, wie auch im deutschen Solingen oder in den USA. Die europäischen Messer haben dabei genauso Einfluss auf die Produktlinie des Unternehmens. Kai ruht sich dabei nicht auf bisherige Erfolge aus, sondern entwickelt die Produkte stets weiter. Starköche wie Mälzer oder Bras sind bereits eine Kooperation mit dem Unternehmen eingegangen und haben ihre Erfahrungen bei der Entwicklung neuer Serien mit eingebracht. Verschiedene Design Awards sind den Messerserien in den vergangenen Jahren immer wieder gewiss.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Wo werden die Kai Messer hergestellt?
  • Kai ist ein Traditionsunternehmen aus Japan mit Kai Europe als europäischen Ableger.
  • Viele Messer werden in Japan und anderen Ländern produziert.
  • Die traditionelle Herstellung bleibt hier immer erhalten und ist Grundstein der guten Qualität.
Welcher Schleifstein für Kai Shun Messer?
  • Für eine optimale Pflege brauchst du einen spezifischen keramisch gebunden Schleifstein.
  • Im Sortiment des Unternehmens gibt es eine große Auswahl an Modellen mit unterschiedlicher Körnung.
  • Als Alternative gibt es einen elektrischen Messerschärfer im Angebot mit zwei keramischen Schleifsteinpaaren.
Wo kann man ein Kai Messer kaufen?
  • Viele Fachhändler und Onlineshops haben die Messer im Angebot.
  • Außerdem bietet das Unternehmen selbst einen Onlineshop mit Versand und ausreichend Informationen zu den einzelnen Serien.

Weiterführende Links:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben