Cookies

Cookie-Nutzung

Salatschleuder – länger frisch und geschmacksintensiv

Gesunde Salate stehen immer häufiger auf dem Speiseplan. Doch oft sind die Vitaminbomben gedüngt – ein sorgfältiges Waschen vor dem Verzehr ist damit wichtig. Eine Salatschleuder ist dabei wesentlich effizienter als das einfache Waschen unter dem Wasserhahn. Hier gibt es eine vielfältige Auswahl unterschiedlicher Größen und Ausführungen.
Besonderheiten
  • Salat bleibt länger frisch, Dressing ist geschmacksintensiver
  • verschiedene Antriebsarten
  • Ausführungen aus Edelstahl oder Kunststoff

Salatschleudern Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Salat, der nicht allzu lange feucht ist, bleibt länger frisch. Saugt er Wasser auf, verliert er mit der Zeit an Knackigkeit.
  • Das Dressing verwässert nicht und ist damit geschmacksintensiver.
  • Verbreitet sind drei Antriebsarten: Seilzug, Pumpmechanismus und Kurbel. Der Seilzug arbeitet durch den hohen Drehmoment dabei besonders gründlich.
  • Nicht nur für Salate geeignet, sondern auch zum Trocknen von Obst oder sogar dem Entfernen von überschüssigem Fett bei Pommes.

WMF Salatschleuder aus Cromargan Edelstahl

WMF Salatschleuder aus Cromargan Edelstahl
Besonderheiten
  • ideal für Kräuter, Salat und Beeren
  • ø 24,5 cm, 15,8 cm hoch
  • spülmaschinengeeignet, pflegeleicht, backofengeeignet, geschmacksneutral und säurefest
  • aus rostfreiem Cromargan Edelstahl 18/10 poliert
  • einfache und sichere Handhabung dank Kurbelmechanismus
  • Siebeinsatz auch für heiße Speisen geeignet
69,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
In der WMF Salatschleuder aus rostfreiem Cromargan Edelstahl werden Kräuter, Salat und Beeren wortwörtlich im Handumdrehen trocken – dafür sorgt ein integrierter Kurbelmechanismus, über den die Schleudergeschwindigkeit individuell reguliert und beispielsweise bei empfindlichen Speisen verringert werden kann. Der Siebeinsatz eignet sich auch zum Abgießen und Abtropfen heißer Speisen, was die Vielseitigkeit der Salatschleuder erhöht. Die Schleuder ist zudem backofengeeignet, geschmacksneutral und säurefest und stellt somit einen langlebigen Küchenhelfer dar. Neben ihrer hohen Funktionalität ist die Salatschleuder dank ihres schicken Designs ein stilvoller Hingucker in jeder Küche.
Die Erfahrungen der Kunden mit der WMF Salatschleuder sind gemischt. Positive Rezensionen heben vor allem die stilvolle Optik und das schicke Design der Schleuder hervor. Einige Nutzer finden, dass der Drehmechanismus schwergängig und das Betätigen der Kurbel sehr anstrengend ist. Bei einem Kunden war der Korb bereits nach wenigen Einsätzen kaputt, der Salat war zudem bei manchen Käufern nicht gänzlich abgetropft. Ein Käufer kritisiert außerdem den Kunststoff-Anteil an der Schleuder. Darüber hinaus ist die Schleuder nicht spülmaschinenfest, wie in der Beschreibung angepriesen. Zumeist wird das Preis-Leistungs-Verhältnis als nicht angemessen bewertet.

Leifheit Salatschleuder ProLine-Serie, Edelstahl (5,5 L)

Leifheit Salatschleuder ProLine-Serie, Edelstahl (5,5 L)
Besonderheiten
  • edles Design
  • Anti-Rutsch-Boden aus Silikon
  • Seilzugtechnik für sanftes Trocknen
  • Ausgusshilfe
  • inkl. Deckel
39,82 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Salatschleuder überzeugt durchweg mit ihrem formschönen Design aus Edelstahl, das sich nicht nur zum Salat schleudern, sondern gleichzeitig auch zum Servieren eignet. Mit dem effektiven Rechts-Links-Drehmechanismus des Seilzugs wird der Salat schonend getrocknet. Dabei garantiert der Anti-Rutsch-Boden aus Silikon stets einen sicheren Stand. Mit der integrierten Ausgusshilfe am Deckel kannst du das Wasser nach dem Trocknen ganz einfach ausschütten, ohne dass der Salat mit in die Spüle fällt. Besonders einfach gestaltet sich auch die Reinigung: Die Salatschleuder lässt sich nicht nur spielend leicht auseinandernehmen, sondern das Gerät ist – bis auf den Deckel – auch spülmaschinengeeignet.
Die Salatschleuder überzeugt Kunden vor allem aufgrund ihrer leichten Anwendung und dem großzügigen Stauraum. Bei der Bedienung des Seilzugs reicht schon ein geringer Kraftaufwand, um den Salat zu trocknen. Das hochwertige Design überzeugt ebenso wie die leichte Reinigung. Kritikpunkte gibt es hier teilweise jedoch lediglich, da das Gerät nicht wie angegeben spülmaschinengeeignet sei und bei der zu kraftvollen Betätigung des Seilzugs.

VorteileNachteile
  • hochwertiges Design
  • einfach zu reinigen
  • geringer Kraftaufwand
  • großes Volumen
  • angeblich nicht spülmaschinenfest
  • Bedienung des Seilzugs erfordert Feingefühl

Twinzee Salatschleuder großes Fassungsvermögen (5L)

Twinzee Salatschleuder großes Fassungsvermögen (5L)
Besonderheiten
  • Ablaufsieb im Deckel
  • Seilzug mit Bremsknopf
  • rutschfeste Gummikappen für optimale Stabilität
  • großes Fassungsvermögen
27,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Salatschleuder von Twinzee eignet sich nicht nur zum Trocknen, sondern auch zum Servieren des Salats. Die Bedienung erfolgt einfach über den Seilzug, wobei sich die Drehung mit nur einem Finger stoppen lässt. Anschließend lässt sich die Feuchtigkeit einfach über den Deckel mit integriertem Ablaufsieb ablassen. Vier rutschfeste Gummikappen gewährleisten den optimalen Stand der Schleuder. Die Reinigung des Kunststoffbehälters und der Schüssel erfolgt besonders einfach in der Spülmaschine.
Bei Kunden rufen Qualität und Bedienkomfort Begeisterung hervor. Das Gerät wird deshalb besonders gern als Geschenk genutzt. Seilzug und Bremsknopf sorgen für eine bequeme Handhabung. Auch das einfache Ausgießen des Wassers, ohne dass der Deckel abgenommen werden muss, spricht die Kunden an. Der als recht hoch empfundene Preis stellt aus Sicht der Kunden alles in allem eine gute Investition dar.

VorteileNachteile
  • ansprechendes Design
  • einfache Bedienung
  • hohe Stabilität
  • Ausgusshilfe
  • Platzbedarf für die Aufbewahrung
  • Seilzug erfordert Feingefühl

RÖSLE Salatschleuder mit Glasdeckel

RÖSLE Salatschleuder mit Glasdeckel
Besonderheiten
  • Kurbelantrieb
  • Edelstahl mit Glasdeckel
  • separate Verwendung der Schüssel möglich
  • komplett zerlegbar
  • spülmaschinengeeignet
63,61 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Salatschleuder von Rösle besticht durch ihr hochwertiges Design aus einem 2-ton-polierten Edelstahl und dem Glasdeckel. So macht auch die Schüssel eine gute Figur beim Servieren des Salates. Das Gerät ist komplett zerlegbar und lässt sich außer dem Deckel einfach in der Spülmaschine reinigen. Der Kurbelantrieb ist mühelos zu betätigen, sodass der Salat in kurzer Zeit schön trocken ist.
Kunden schätzen an dieser Salatschleuder vor allem die Robustheit und die einfache Handhabung. Der Preis wird aufgrund der hohen Qualität damit als gerechtfertigt bezeichnet. Die Reinigung ist einfach, da sich das Gerät mühelos auseinanderbauen lässt. Als negativ erachten einige Kunden lediglich die relativ geringe Größe sowie die fehlende Standsicherheit, da es keinen rutschfesten Boden gibt. Teilweise wird auch die fehlende Ausgusshilfe moniert.

VorteileNachteile
  • gute Qualität
  • ansprechendes Design
  • komplett zerlegbar
  • einfache Reinigung
  • geringes Volumen
  • kein rutschfester Boden
  • fehlende Ausgusshilfe

Emsa Salatschleuder, Kunststoff, Basic

Emsa Salatschleuder, Kunststoff, Basic
Besonderheiten
  • farbenfrohes Design
  • sichere Griffkante
  • spülmaschinengeeignet
  • inkl. Deckel
  • sichere Griffkante
13,22 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mit dem Volumen von 4 Litern eignet sich die Salatschleuder hervorragend für Salate für zwei Personen. Die Kurbel trocknet den Salat dabei besonders schonend, sammelt überschüssige Wassertropfen in der äußeren Schüssel und sorgt so für knackige Salate. Die Reinigung ist einfach, die Aufbewahrung platzsparend, da sich die Kurbel einfach im Deckel versenken lässt. Ein besonderes Highlight dieser Schleuder ist dabei zweifelsohne auch der farbenfrohe Deckel, der die Schüssel zu einem ganz besonderen Hingucker in deiner Küche macht.
Kunden zeigen sich vor allem durch den Stauraum und die einfache Reinigung zufrieden mit dem Artikel. Auch die Aufbewahrung durch die versenkbare Kurbel stellt die Kunden zufrieden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird durchweg als gut bis hervorragend bezeichnet. Das einzige Manko scheint die Spülmaschinentauglichkeit zu sein, die nicht uneingeschränkt wie vom Hersteller genannt gegeben zu sein scheint.

VorteileNachteile
  • stapelbar durch versenkbare Kurbel
  • einfache Reinigung
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • begrenzt spülmaschinentauglich

Was ist das Besondere an Salatschleudern?

Salatschleudern eignen sich keineswegs nur für das Trocknen von Salat. Sie funktionieren wie der Schleudergang bei einer Waschmaschine, zeichnen sich durch eine einfache Bauweise aus und sind wirklich hilfreich und aus einer gut ausgestatteten Küche kaum wegzudenken.

Wie funktionieren Salatschleudern?

Im Prinzip funktioniert eine Salatschleuder ähnlich wie der Schleudergang in der Waschmaschine: In eine Schüssel ist ein Sieb eingesetzt, das mit dem Deckel verbunden ist. Im Deckel ist ein Antrieb integriert, der das Sieb zentrifugenartig in Bewegung setzt. Durch die Fliehkraft werden die Wasseranteile aus dem Salat befördert und können im Anschluss einfach abgegossen werden. Der Salat ist am Ende schön trocken.

Der Antrieb erfolgt dabei über eine Kurbel, einen Seilzug oder auch eine Pumpe. Je kräftiger du den Antrieb betätigst, desto schneller dreht sich das Sieb und desto gründlicher wird das Wasser durch die Zentrifugalkraft aus dem Salat gedrückt. Nur selten gibt es – vor allem im professionellen Bereich – auch elektrisch betriebene Salatschleudern.

Vor- und Nachteile

Salat kannst du im Prinzip auf unterschiedliche Art und Weise trocknen. Verbreitet ist da zum einen das Salatsieb, in dem der Salat einfach abtropft. Manchmal stülpt man hier auch einen Deckel darüber und schüttelt den Salat ähnlich wie einen Shaker, damit das Wasser besser aus den Blättern entfernt wird. Auch das Schleudern in einem Handtuch oder in einem Gefrierbeutel, der zusätzlich mit etwas Küchenkrepp versehen ist, stellen Alternativen zum Trocknen von Salat dar. Allen gemein ist: Sie sind umständlich und die Ergebnisse nur mittelmäßig. Eine Salatschleuder verfügt damit über zahlreiche Vorteile.

VorteileNachteile
  • Salat trocknet gut und bleibt länger knackig
  • einfache Bedienung
  • leichte Reinigung
  • auch als Salatschüssel einsetzbar
  • nicht nur für Salat geeignet, sondern vielseitig einsetzbar
  • Platzbedarf für die Aufbewahrung
  • Anschaffungskosten

Als Nachteile sind lediglich die Kosten für die Anschaffung sowie der Platzbedarf für die Aufbewahrung zu nennen. Beides fällt allerdings nicht wirklich negativ ins Gewicht, wenn man bedenkt, dass die Geräte teilweise schon günstig zu haben sind und je nach Bauart eine Salatschüssel und/oder Transportbox ersetzen können.

Welche Arten gibt es?

Einige Modelle eignen sich direkt auch als Transportbox. Voraussetzung dafür ist natürlich ein wasserdichter Deckel. Besonders handlich hingegen sind faltbare Modelle wie z. B. von Emsa oder Rösle. grundsätzlich unterschieden sich Salatschleudern jedoch vorwiegend durch ihre Antriebsart (Kurbel, Pumpe oder Seilzug), die Größe und das Material (Edelstahl oder Kunststoff).

Kaufkriterien für Salatschleudern – die wichtigsten Features

Welche Salatschleuder sich am besten für dich eignet, hängt natürlich davon ab, welche Features dir wichtig sind. Soll die Salatschleuder auch für den Transport geeignet sein? Legst du Wert auf ein Modell ohne Plastik? Und wieviel möchtest du bei der Anschaffung ausgeben? Wir haben einige Kriterien zusammen gestellt, auf die du beim Kauf achten kannst.

KriteriumHinweise
Antriebsart
  • Kurbel, Seilzug oder Pumpe
Design und Material
  • Größe/Kapazität
  • Edelstahl oder Kunststoff
  • Deckel
Features
  • Abtropflöcher im Boden
  • Ausgusshilfe
  • dichter Deckel
  • Bremsknopf
  • Griff
  • rutschfester Boden
Besonderheiten
  • spülmaschinengeeignet
  • faltbar

Antriebsart – eine Frage des persönlichen Geschmacks

Bei der Bedienung gibt es im Prinzip drei gängige Antriebssysteme: Den Kurbelantrieb, einen Seilzug oder ein System mit Pumpkopf. Vorteile einer Kurbel sind beispielsweise die Robustheit und die Langlebigkeit durch die Zahnrad-Mechanik. Nachteilig erweisen sich hingegen bisweilen die fehlende Griffigkeit und der erforderliche Kraftaufwand. Bei einem Seilzug gestaltet sich die Bedienung einfach und bequem, umgekehrt ist das Seil weniger langlebig als eine Kurbel. Ein Pumphebel ist ebenfalls einfach zu bedienen, doch wie die Seilzugtechnik etwas weniger robust als eine Kurbel. Hier erweist sich jedoch als praktisch, dass der Hebel einfach im Deckel versenkbar und so nur ein geringer Stauraum erforderlich ist. Welche Antriebsart sich am besten eignet, bleibt letztlich eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Material – Kunststoff oder Edelstahl?

Salatschleudern gibt es aus Edelstahl oder Kunststoff, hochwertige Deckel sind bisweilen aus Glas. Plastik ist oft nicht spülmaschinengeeignet, was die Reinigung etwas aufwendiger macht. Auch sollte man hier beim Kauf darauf achten, dass alle Teile lebensmittelecht sind, da sich sonst Giftstoffe auf den Salat übertragen können. Der günstige Anschaffungspreis und das geringe Gewicht erweisen sich jedoch als Vorteile. Praktisch ist bei einigen Kunststoffvarianten zudem die faltbare Funktion. So bedarf es nur eines geringen Platzbedarfs, um die Schleuder im Küchenschrank zu verstauen.

Salatschleudern aus Edelstahl sollten über einen Gummiboden verfügen, damit stets eine hohe Standsicherheit erzielt wird. Sie wirken meist etwas hochwertiger und machen auch als Servierschüssel eine gute Figur. Bei einigen Modellen ist der Deckel aus Glas, was das Design besonders edel erscheinen lässt.

Features – auf die Details kommt es an

Grundsätzlich soll eine Salatschleuder das überschüssige Wasser aus dem Salat schleudern. Doch es gibt einige weitere sinnvolle Features, die Komfort und Handlichkeit erhöhen. Verfügt das Gerät über Abtropflöcher im Boden, fließt das Wasser direkt aus der Schüssel. Das setzt natürlich die Anwendung in der Spüle voraus. Nichtsdestotrotz erleichtert es die Arbeit, da sich so kein Wasser am Boden sammeln kann, in dem das Wasser steht und die unteren Blätter noch darin schwimmen.

Auch eine Ausfüllhilfe ist hilfreich, sodass du überschüssiges Wasser abgießen kannst, ohne den Deckel abnehmen zu müssen. Dadurch besteht natürlich auch keine Gefahr, dass Salat mit dem Wasser zusammen in die Spüle fällt.

Teilweise verfügen die Geräte über einen Stopp-Schalter, der die Drehbewegung des Siebes stoppt. Ein rutschfester Boden erhöht die Standsicherheit der Geräte während der Bedienung, was insbesondere bei Edelstahl-Schleudern hilfreich ist.

Größe und Volumen – die Haushaltsgröße entscheidet

Die Größe einer Salatschleuder wird entweder in Liter Fassungsvermögen oder dem Durchmesser angegeben. Weit verbreitet sind Größen zwischen 3,5 und 5 Litern, die in der Regel für den normalen Hausgebrauch ausreichen. Schleudern mit einem Volumen von vier Litern oder weniger eignen sich dabei meist nur für einen 2-Personen-Haushalt. In Modellen mit 5 Litern und mehr kannst du einen ganzen Salatkopf in einem Arbeitsgang trocknen.

Salatschleudern pflegen & reinigen

Im Umgang mit Lebensmitteln ist stets Sorgfalt bei der Reinigung geboten. Entsprechend wichtig ist eine gründliche Reinigung nach jeder Verwendung. Wie intensiv die Reinigung ausfallen muss, hängt natürlich von den geschleuderten Lebensmitteln ab: Bei fettigen Pommes empfiehlt sich eine sofortige und gründliche Reinigung, bei Salat aus dem eigenen Garten reicht das Abspülen meist aus.

Eine Salatschleuder, die du einfach auseinanderbauen kannst, lässt sich einfacher reinigen. Auch gibt es spülmaschinenfeste Modelle, die du nach dem Gebrauch einfach im Geschirrspüler reinigen kannst. In jedem Fall solltest du aggressive Reinigungsutensilien wie Scheuerschwämme oder -milch vermeiden, um keine Beschädigungen der Oberfläche herbeizuführen.

Beliebte Hersteller – bekannte Marken überzeugen

Natürlich gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Hersteller, die Modelle in ganz unterschiedlichen Preisklassen anbieten. Oft ist schon das Preis-Leistungs-Verhältnis bei günstigen Angeboten gut. Im Bereich der Qualitätsprodukte überzeugen jedoch vor allem die Produkte von Emsa, Leifheit und WMF.

HerstellerBesonderheiten
Emsa
  • modisches Design
  • auch zum stilvollen Servieren geeignet
  • Edelstahl- und Kunststoff-Modelle
  • faltbare Modelle und mit integriertem Kühlakku
Leifheit
  • Qualitätsprodukte
  • relativ hoher Anschaffungspreis
  • überzeugen durch hohe Funktionalität
  • sinnvolle Features
WMF
  • Qualitätshersteller für Küchengeräte
  • oberes Preissegment
  • modernes Edelstahl-Design
  • hohe Funktionalität

Erhältlich sind Salatschleudern sowohl im Fachhandel als auch immer wieder als Aktionsware bei Discountern oder gut sortierten Supermärkten wie Real. Wenn du einen umfassenden Produktvergleich vor dem Kauf durchführen willst, ist das Internet sicherlich eine gute Anlaufstelle.

Weitere beliebte Marken bei Kunden

Salatschleudern gibt es natürlich auch von anderen Anbietern, die sich bei Kunden teilweise ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen. So hat der Schweizer Hersteller Zyliss die Salatschleuder überhaupt erst erfunden. Ebenfalls bei Kunden beliebt sind beispielsweise:

  • Rosenstein & Söhne
  • Rösle
  • oxo
  • Silit
  • Tupper
  • Zyliss
  • Küchenprofi

FAQ – die wichtigsten Fragen rund um die Salatschleuder

Im Wesentlichen ist die Funktion einer Salatschleuder selbsterklärend. Nichtsdestotrotz treten immer wieder Fragen zur Bedienung auf, die wir für dich im Folgenden zusammengefasst haben.

FrageAntwort
Was ist besser – Kurbelantrieb oder Seilzug?Grundsätzlich ist die Antriebsart Geschmackssache. Ein Seilzug erreicht oft ein höheres Drehmoment und trocknet den Salat noch etwas besser als die Kurbel. Umgekehrt eignet sich die Kurbel eher, wenn du auch weiches Obst wie Kirschen in der Schleuder trocknen möchtest.
Was ist eine Salatschleuder?Eine Salatschleuder ist ein Küchengerät, das aus einer Schüssel und einem integrierten Sieb besteht. In das Sieb füllst du Salat oder andere feuchte Obst- und Gemüsesorten, das dann über einen Antrieb im Deckel in Rotation gebracht wird. So schleudert das überschüssige Wasser aus den Lebensmitteln. Der Salat ist anschließend länger haltbar als im nassen Zustand. auch schmeckt das Dressing weniger wässrig.
Was kann ich mit einer Salatschleuder machen?Verfügt die Salatschleuder über ein robustes Sieb, kannst du dieses sogar als Nudelsieb benutzen – oder die Nudeln direkt in der Schleuder vom Wasser befreien. Und auch fettreiche Lebensmittel wie Pommes kannst du mit einer Salatschleuder von überschüssigem Fett befreien. Neben Salat eignen sich die meisten Salatschleudern auch für das Abtropfen von Kräutern oder Obst. Hier sind jedoch Modelle mit Kurbel vorteilhaft, bei denen du den Drehmoment sanfter gestalten kannst und auch weicheres Obst keinen Schaden nimmt. Wenig abwegig ist schließlich auch das Schleudern von empfindlicher Wäsche in der Salatschleuder.
Kann ich mit der Salatschleuder auch Salate transportieren?Verfügt die Schleuder über einen luftdichten Deckel, eignet sich das Gerät auch zum Aufbewahren von Salat und Gemüse oder dem Transport fertiger Salate. Je nach Design macht sich natürlich auch die Schüssel gut zum Servieren.

Weiterführende Links

Tausende leckerer Salatrezepte findest du bei Chefkoch: https://www.chefkoch.de/rs/s0g20/Salat-Rezept…
Tipps und Tricks im Umgang mit der Salatschleuder:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben