Cookies

Cookie-Nutzung

Spiralschneider – gesund und lecker essen im Handumdrehen

Hand aufs Herz: Manchmal ist es gar nicht so leicht, so viel Gemüse zu essen, wie Ärzte empfehlen. Denn nach einem langen Tag sieht ein Teller Nudeln mit Sauce einfach verführerischer aus als gedünstetes Gemüse. Wer siegt jetzt: Lust oder Vernunft? Umso besser, dass mit Spiralschneidern beides möglich ist: Leckere Nudeln aus gesundem Gemüse. Die leckeren Gemüsenudeln – auch Zoodles genannt – sind eine tolle Alternative für alle, die sich gesund ernähren wollen und gleichzeitig Wert auf Genuss legen.
Besonderheiten
  • Nudeln aus Lebensmitteln schneiden
  • Geeignet für Obst und Gemüse
  • Teilweise auch für Käse und Wurst nutzbar
  • In die Klinge einspannen und loskurbeln
  • Verschiedene Formen dank verschiedener Edelstahlklingen

Spiralschneider Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Gemüse ist für eine ausgewogene Ernährung unverzichtbar. Verschiedene Sorten liefern Vitamine und Mineralstoffe, die du für deine Gesundheit brauchst. „Normale“ Nudeln aus Weizen sind nicht unbedingt ungesund, aber die enthaltenen Kohlenhydrate wirken sich bei vielen aus: Durch Gewichtszunahme, teilweise auch durch andere Gesundheitsprobleme wie Diabetes. Andere vertragen die Pasta sehr gut, es ist vermutlich Typsache. Aber unbestritten ist, dass Gemüse weniger Kalorien hat und quasi unbegrenzt verzehrt werden kann.
  • Spiralschneider schneiden Gemüse, Obst und manchmal auch Wurst oder Käse in lange feine Streifen. Diese werden in der Profiküche als Julienne oder Zoodles bezeichnet.
  • Es gibt drei verschiedene Modelle von Spiralschneidern: Viele werden mit Saugnäpfen an der Arbeitsplatte befestigt und per Handkurbel bedient, andere hältst du direkt in der Hand. Einige funktionieren elektronisch.

Gefu Spiralschneider Spirelli 13780

Gefu Spiralschneider Spirelli 13780
Besonderheiten
  • Wird in der Hand gehalten
  • Einrastender Gemüsehalter mit drei Edelstahlstiften
  • Japanische Edelstahlklingen
  • Zwei Juliennegrößen: 2 x 3 mm, 3,5 x 5 mm
  • Kann in der Spülmaschine gereinigt werden
  • für Gemüse bis 5 cm Durchmesser
  • wiegt nur 200 Gramm
23,77 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Spiralschneider aus dem Hause Gefu funktioniert im Grunde wie ein Bleistift-Anspitzer – nur eben für Gemüse. Du klemmst die Zutat zwischen die Gemüsehalter und drehst an dem nachschiebbaren Stempel. Übrig bleibt nur ein kleiner Gemüsekeil, den du naschen oder weiter verarbeiten kannst.

Die Handhabung ist also denkbar einfach. Das Gerät kann nach der Nutzung in der Spülmaschine gereinigt werden – das ist wirklich praktisch. Du kannst Julienne in zwei Größen herstellen, dafür nutzt du einfach einen der beiden Einsätze aus japanischem Edelstahl.

Bei dem Spirelli 2.0 gehen die Kundenmeinungen auseinander. Einigen Käufern missfällt eine schwierige Handhabung. Da andere Nutzer genau diese loben, scheint es wirklich Geschmackssache zu sein, ob man ein Handgerät zum Zoodles schneiden bevorzugt. Bei dem günstigen Preis von etwa zehn bis fünfzehn Euro ist ein Versuch allerdings kein großes Risiko.

Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis wird generell gelobt. Die Verarbeitung ist erstaunlich hochwertig für den Preis. Fester Kunststoff und scharfe Klingen aus japanischem Edelstahl versprechen eine lange Lebensdauer. Die einfache Reinigung – ob per Hand oder in der Maschine – wird ebenfalls gelobt.

Die kleine Form ist praktisch und gut für Einsteiger geeignet. Wenn du allerdings größere Mengen Gemüsenudeln herstellen möchtest, kann es etwas anstrengend werden.

Tipp
Nutze den Gemüseaufsatz bei größerem Gemüse – zum Beispiel bei dicken Zucchini – erst dann, wenn du dir ohne in die Finger schneiden würdest. Wird das Gemüse mit der Hand geführt, gelingen die Zoodles einfacher und gleichmäßiger.

In diesen Videos siehst du den Gefu Spiralschneider Spirelli im Einsatz:

VorteileNachteile
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • leichte Reinigung
  • schnell zu bedienen
  • handlich und leicht
  • nimmt wenig Platz im Schrank weg
  • teilweise muss etwas mehr Kraft aufgewendet werden
  • manche Nutzer beklagen schlechte Handhabung
  • etwas anstrengend, wenn du große Mengen herstellen willst

WMF Kult X Spiralschneider

WMF Kult X Spiralschneider
Besonderheiten
  • elektrisch betriebener Spiralschneider
  • drei Schneideinsätze mit WMF Perfect Cut Technologie für Tagliatelle (ca. 9 mm), Linguine (ca. 5 mm), Spaghetti (ca. 3 mm)
  • Gehäuse aus Cromargan
  • Kindersicherung
  • Standsicher durch rutschfeste Aufstellung
  • Auffangbehälter: 1,25 Liter
55,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Ein elektrischer Spiralschneider verspricht natürlich größere Bequemlichkeit als ein Handgerät. Der WMF Kult X Spiralschneider ist tatsächlich ein sehr gut zu bedienendes Gerät: Mit den rutschfesten Füssen steht er sicher auf der Arbeitsplatte. Hier wackelt garantiert nichts – auch nicht bei festen Gemüsesorten wie Karotten oder Kartoffeln. Er ist eher hoch als breit und verbraucht daher weder auf der Arbeitsfläche noch im Schrank viel Platz. Besonders praktisch: Die herausnehmbare Auffangbox. Darin sammeln sich die Zoodles und du kannst die Box direkt zur Weiterverarbeitung nutzen.

Im Lieferumfang sind drei verschiedene Klingen enthalten Du hast also die Wahl zwischen verschiedenen Formen. Alle drei Varianten sind sehr dekorativ und können daher nicht nur für leckere Zoodles, sondern auch zur Verschönerung von Salaten oder kalten Platten eingesetzt werden.

Das Gehäuse des Spiralschneiders ist aus Cromargan. Das ist ein hochwertiger Edelstahl – hier wurde also nicht an der Qualität gespart. Die Verarbeitung ist gut und stabil. Die abnehmbaren Teile sind aus hochwertigem Kunststoff gefertigt und unempfindlich. Für einen Preis um fünfzig Euro darfst du das allerdings auch erwarten.

Die Kunden sind im Wesentlichen zufrieden mit ihrem Kauf. Auf der Plusseite stehen die gute Verarbeitung mit den scharfen Klingen und die einfache Handhabung dank elektrischem Antrieb. Dieser kann jedoch auch dazu führen, dass das Gemüse zu unsanft behandelt wird. Manchmal bohrt sich die Halterung zu stark in das Gemüse und zerdrückt es, statt akkurate Zoodles zu schneiden. Einige Käufer beschweren sich darüber, dass das Gerät unsauber schneidet und sehr große Reste von den Gemüsesorten übrig lässt.

Weiterhin wird bemängelt, dass das Gerät eher für große Portionen praktisch ist als für kleine, da der Putzaufwand relativ hoch ist.

VorteileNachteile
  • hochwertige Verarbeitung mit Edelstahl-Klingen
  • klein und praktisch
  • elektrischer Antrieb
  • verschiedene Klingen im Lieferumfang
  • zerdrückt manche Gemüsesorten
  • hinterlässt große Reste
  • aufwändig in der Reinigung
  • schöne Zoodles nur mit etwas Übung

Twinzee Kompakter Gemüse Spiralschneider

Twinzee Kompakter Gemüse Spiralschneider
Besonderheiten
  • Fünf verschiedene Klingen aus Edelstahl
  • Handbetrieb mit Kurbel
  • Für Kartoffeln, Gemüse und Obst geeignet
  • Wiegt nur 880 Gramm
  • Für Links- und Rechtshänder geeignet
  • Geld-zurück-Garantie
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Auch dieser Spiralschneider von Twinzee wird von Hand bedient. Dafür befestigst du die Saugnäpfe auf deiner Arbeitsplatte, klemmst das gewünschte Gemüse ein und kurbelst los. Ein schönes Detail: Die Einzelteile des Spiralschneiders können alle in der Auffangschale untergebracht werden. So nimmt das Gerät im Schrank wenig Platz weg. Dafür hat der aufgebaute Schneider plus Auffangschale insgesamt eine Länge von 55 cm – das sollten Besitzer von kleinen Küchen zumindest im Hinterkopf behalten.

Aufbau und Bedienung ist einfach und selbsterklärend. Mit dem Rotationsprinzip kurbelst du dein Gemüse durch die Klingen. Die fertigen Zoodles fallen in die Auffangschale. Und das wars auch schon. Auch die Reinigung ist einfach. Das Gerät lässt sich zwar nicht auseinander nehmen, kann aber gut unter laufendem Wasser gereinigt werden.

Für einen sehr guten Preis von etwa zwanzig Euro wird hier wirklich viel geboten!

Bei den Bewertungen zeigt sich ein gespaltenes Bild. Die meisten Nutzer geben wirklich gute Urteile ab. Das Gerät wird als stabil beschrieben. Sogar festes Gemüse wie Fenchel ließ sich damit verarbeiten. Andere Nutzer berichten dagegen, dass sie nur halbfeste Stücke wie Zucchini zu Spiralen kurbeln konnten, während Rote Beete einfach zerdrückt wurde.

So sieht er aus, der Twinzee Gemüse Spiralschneider:

VorteileNachteile
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Verarbeitung
  • wenig Materialreste
  • Geld-zurück-Garantie
  • Klingen wechseln ist nicht ganz einfach, Verletzungsgefahr!

Lurch 10301 Super-Spiralschneider

Lurch 10301 Super-Spiralschneider
Besonderheiten
  • Inklusive Tornadoklinge
  • Zubehör: zwei Metallspieße, zwanzig Holzspieße
  • Material: Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10
  • Gewicht: 2,12 kg
  • Der erste in Deutschland angebotene Spiralschneider war von Lurch (1997)
36,10 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Spiralschneider von Lurch ist aus solidem Kunststoff gefertigt. Die Messer bestehen aus Edelstahl und sind daher scharf genug, auch langfristig durch die meisten Gemüse- und Obstsorten zu schneiden.

Das Gerät wird mit den Gumminoppen an der Arbeitsplatte befestigt und steht dann auch sehr sicher. Die Lebensmittel werden in die gezackte Drehscheibe eingesetzt. Dann kann das Kurbeln auch schon losgehen. Die fertigen Zoodles können drei Formen haben – je nachdem, für welchen Messer-Einsatz du dich entschieden hast. Das Besondere am Lurch: Er liefert dir eine sogenannte Tornadoklinge. Dieser schnitzt Tornado-Kartoffeln in deiner Wunschdicke. Mit einem der mitgelieferten Holzspieße kannst du die Kartoffeln dann frittieren. Ein Genuss, den du sonst nur auf dem Weihnachtsmarkt findest. Die beiden anderen Klingen schneiden 2mm Spaghetti aus deinem Lieblingsgemüse und Spiralen in 4mm-Dicke, z.B. Curly-Fries aus Kartoffeln.

Der Lurch ist schon so etwas wie ein Klassiker unter den Spiralschneidern und hat sich seitdem stetig weiterentwickelt. Gerade die Tornadoklinge und die Klinge für die Curly-Fries unterscheiden das Gerät von anderen seiner Klasse. Mit etwa vierzig Euro liegt er allerdings auch preislich etwas über den meisten anderen Angeboten. Wer gerne und oft spiralisiert, der wird das Geld sicher gerne investieren.

Nutzer des Lurches sind erstaunlich zweigeteilt in ihrem Urteil. Es gibt überzeugte Fans, die kein anderes Gerät mehr nutzen möchten. Diese loben die gute Verarbeitung, den guten Stand vor allem das Ergebnis mit den verschiedenen Klingen. Andere wiederum beschreiben den Lurch als instabil und haben sich teilweise bei der Nutzung verletzt. Es ist schwer zu sagen, ob das Anwenderfehler oder Qualitätsmängel sind. Tatsächlich scheinen die ersten Ansätze oft etwas holprig zu sein. Da die positiven Bewertungen überwiegen, ist er auf jeden Fall einen Versuch wert!

VorteileNachteile
  • Tornado-Klinge
  • Klinge für Curly-Fries
  • Gute Verarbeitung
  • Gut zu reinigen
  • Eher im oberen Preissegment
  • Nicht jeder kommt mit der Bedienung zurecht

Ratgeber: Aufbau und Besonderheiten von Spiralschneidern

Gemüse und Obst sind gesund. Aber viel zu oft kommen wir nicht auf die empfohlene Tagesmenge. Denn ein Teller dampfende Spaghetti kommt uns dann doch leckerer vor als vernünftiges Gemüse. Mit einem Spiralschneider gibt es „Best of both worlds“: Du genießt schmackhafte Spaghetti und nimmt ausreichend Gemüse zu dir. Und sparst nebenbei noch die Kohlenhydrate, die in normaler Pasta stecken und gerne auf deinen Hüften bleiben.

Wie funktionieren Spiralschneider und welche Varianten gibt es?

Im Grunde funktionieren alle Spiralschneider auf die gleiche Art und Weise: Das Gemüse oder Obst wird durch einen Aufsatz mit Klinge gedreht. Dadurch entstehen die typischen Spiralen. Unterscheiden kannst du drei verschiedene Formate:

Handgerät:

Bei den Handgeräten klemmst du das Gemüse in eine Art Spitzer ein. Die Klingen befinden sich hier üblicherweise an den Außenseiten. Wenn du nun das Lebensmittel durch die Klingen drehst, entstehen die Zoodles. Beachte, dass diese Geräte meist keine Auffangschüssel liefern. Es tut jedoch jede übliche Küchenschüssel.

Der Druck, den du aufwenden musst, unterscheidet sich je nach Gerät und vor allem je nach Gemüsesorte. Harte Sorten wie Karotten müssen mit mehr Kraft gedreht werden als weiche Zucchini. Gerade, wenn du große Portionen zubereiten willst, kann ein Handgerät schon ganz schön anstrengend werden. Dafür ist es klein und handlich und vor allem für die ersten Versuche mehr als ausreichend.

VorteileNachteile
  • Sehr günstig
  • Ideal für Einsteiger
  • Einfach zu benutzen
  • Nimmt wenig Platz weg
  • Bedarf etwas Kraftaufwand
  • Wenn nicht gleichmäßig gedreht wird, werden die Zoodles nicht gleichmäßig

Standkurbel-Gerät:

Ein bisschen mehr Komfort genießt du mit Geräten, die du per Handkurbel bedienst. Sie erinnern in der Funktionsweise ein wenig an Grillspieße, die über einem Feuer gedreht werden. Die Geräte werden mit Gumminoppen fest auf der Arbeitsplatte oder dem Ceranfeld befestigt. Auf der einen Seite befindet sich die Kurbel. Diese ist mit einem Aufsatz verbunden, auf dessen zackige Spitzen du das Gemüse spießt. Nun klemmst du das Gemüse zwischen diesen Aufsatz und die Klinge – längere Exemplare, z.B. sehr lange Karotten, müssen vorher in Teile geschnitten werden. Beim Drehen der Kurbel wird das Lebensmittel durch die Klingen gedreht. In den meisten Fällen ist im Lieferumfang eine Auffangschüssel enthalten.

Diese Geräte machen tatsächlich einfach Spaß! Die meisten Gemüsesorten, auch harte Karotten, können problemlos und ohne Kraftaufwand durch den Spiralschneider gedreht werden. Durch den festen Stand mit Gumminoppen hast du eine Hand frei.

Einer der größten Vorteile dieser Geräte ist, dass du meist mehr Flexibilität für das zu spiralisierende Lebensmittel hast. Auch dicke Kartoffeln können hier problemlos gedreht werden, da einfach genug Platz dafür ist.

VorteileNachteile
  • Sehr viele unterschiedliche Modelle
  • Alle Preisklassen und Qualitäten
  • Oft mit Spezialklingen wie z.B. Tornado-Klinge
  • Flexibilität bei der Größe der Lebensmittel
  • Manchmal nicht leicht zu bedienen und zu reinigen
  • Einige stehen nicht fest und müssen beim Bedienen festgehalten werden

Elektrischer Spiralschneider:

Es gibt auch elektrische Spiralschneider. Diese erinnern teilweise an Entsafter: Du steckst dein Gemüse oben in einen Aufsatz. Dann drückst du mit einem Stopfer leicht nach, während unten die Klingen rotieren. Durch den leichten Druck entstehen die Zoodles.

Bei diesen Geräten musst du fast gar keine Körperkraft aufwenden. Sie eignen sich also besonders gut, wenn du große Portionen zubereitest oder wenn du einfach Kraft sparen möchtest oder musst.

VorteileNachteile
  • Einfach zu bedienen
  • Ohne Kraftaufwand
  • Viele Aufsätze und Zubehör
  • Obere Preisklasse

Größe – wie viel Platz nimmt ein Gerät ein?

Die meisten Geräte – vor allem die in der Hand gehalten werden – sind sehr klein und lassen sich gut in einer Schublade verstauen. Auch die Standgeräte sind eher kleine Küchenmaschinen. Daher sind die meisten Spiralschneider auch recht leicht.

Was kann man mit einem Spiralschneider alles verarbeiten?

Die meisten nutzen ihren Spiralschneider vor allem für Gemüse. Zucchini und Karotten sind besonders beliebt. Sie lassen sich beide leicht verarbeiten und haben von Natur aus eine längliche Form, an die die meisten Geräte gut angepasst sind.

Grundsätzlich kannst du natürlich alle Gemüsesorten probieren. Sie sollten eine mittelfeste bis feste Konsistenz haben. Tomaten sind zum Beispiel viel zu weich. Beim Versuch, Zoodles aus Tomaten herzustellen, wirst du eher eine Sauce produzieren. Kartoffeln und rote Bete sind zwar von der Konsistenz her gut geeignet, passen aber mit ihrer Dicke nicht in jedes Gerät. Achte beim Kauf darauf, dass du auch dickes Gemüse verarbeiten kannst!

Du kannst auch Obst mit dem Spiralschneider bearbeiten. Auch hier gilt, dass die Früchte nicht zu weich sein sollten. Äpfel, Birnen oder auch feste Mango lassen sich gut spiralisieren. Mit dieser Deko essen auch Kinder gerne Obstsalat!

Tipp
Zucchini sind der absolute Zoodles-Klassiker. Wenn du sie vor dem Verzehren anbraten willst, solltest du sie entwässern. Dafür salzt du das Gemüse kräftig, lässt es ein paar Minuten stehen und kippst dann das entstehende Wasser ab. Die Zoodles werden nun schön kross.

Wichtige Kaufkriterien – Spiralschneider im Vergleich

Welche Art von Spiralschneider soll ich wählen: Handgerät, Standgerät mit oder ohne Stromkabel? Dies ist nur eine Frage zu den Kaufkriterien, die wir dir hier kurz und knapp beantworten:

KriteriumHinweise
Art
  • Handgeräte sind praktisch und günstig, aber nur für kleine Portionen geeignet
  • Geräte mit Handkurbeln gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten
  • Elektrische Spiralschneider sind komfortabel, aber oft nicht so vielseitig
Material
  • Klingen aus Edelstahl
  • Gehäuse gerne aus Kunststoff, aber dann BPA-frei!
Standfestigkeit
  • Saugfüße oder Noppen aus Gummi sorgen für festen Stand
  • Viele Geräte mit Handkurbel sollten mit einer Hand festgehalten werden
Reinigung
  • Meistens gilt: Je einfacher das System, desto leichter zu reinigen
  • Teile sollten abnehmbar sein
  • Reinigung mit Handbürste oder in der Spülmaschine
Besonderheiten
  • Spezialklinge wie Tornado-Klinge
  • Abnehmbare Auffangschale

Tipps zur Pflege und Reinigung

Handgeräte nach dem Nutzen so weit es geht auseinandernehmen. Unter laufendem Wasser mit einer Spülbürste abschrubben. So werden auch die Klingen meist sauber.

Schalen und Einsätze sind regelmäßig auszuwischen und hygienisch rein zu halten. Am besten sind alle Fächer und Ablagen einfach zu entnehmen und in der Spülmaschine zu reinigen.

Beliebte Hersteller – Lurch, WMF und Nicer Dicer

Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Hersteller hilft dir, dich in dem großen Markt besser zurecht zu finden:

HerstellerBesonderheiten
Lurch
  • Hildesheimer Qualität seit 1997
  • Das größte Sortiment auf dem deutschen Markt
  • Viele unterschiedliche Modelle (auf Handgeräte)
  • Klingen mit RazorTech
  • Johann Lafer entwickelte Spiralschneider mit dem Unternehmen
Nicer Dicer
  • Bekannt aus dem Verkaufsfernsehen
  • Spiralschneider-Aufsatz für den Nicer Dicer Plus
Oxo
  • Bieten Handgeräte und Standgeräte an
  • Modelle mit drei unterschiedlichen Klingen erhältlich
  • Sehr einfache Bedienung
  • Design auf Basis des universellen Designs (Produkte sollen von so vielen Menschen wie möglich genutzt werden können)
  • Hauptsitz in New York
WMF
  • Viele unterschiedliche Modelle mit Zubehör
  • Traditionsunternehmen seit 160 Jahren
  • WMF easy handling für einfache Bedienung

Beim Fachhändler, wie Media Markt oder Saturn, und auf Onlinemarktplätzen, wie Amazon, oder auch bei Ikea und anderen Küchenausstattern findest du eine große Auswahl von Spiralschneidern. Auch ein Besuch im Discounter wie Lidl, Real oder Aldi kann sich lohnen. Diese haben oft Geräte im Angebot, die in der Qualität vergleichbar mit der Markenware sind.

Weitere beliebte Hersteller und Marken sind:

  • Tchibo
  • Tupper
  • Gefu

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Spiralschneidern

FrageAntwort
Für wen sind Spiralschneider geeignet?Nudeln aus Gemüse (oder Obst) sind für alle eine gute Alternative, die Wert auf gesunde Nahrung legen. Spiralschneider machen die Herstellung sehr einfach. Da die meisten Geräte weniger als dreißig Euro kosten, ist ein Spiralschneider eigentlich jedem Hobbykoch zu empfehlen.

Wer für Kinder kocht, kennt das Problem, dass diese nicht immer gerne Gemüse essen möchten. Mit einem Spiralschneider kannst du einfach gesunde Zoodles unter die üblichen Spaghetti mischen. Das ist gesund, sieht witzig aus und deine Kinder werden den Unterschied im Geschmack kaum bemerken.

Was kostet ein Spiralschneider?Die Preise der Geräte unterscheiden sich je nach Verarbeitung und Komfort. Im Wesentlichen bewegen sich die Preise zwischen zehn und hundert Euro. Für den Bedarf eines Hobbykoches sind Geräte im Bereich um fünfzig Euro völlig ausreichend.
Wie macht man Zucchini Spaghetti ohne Spiralschneider?Auch ohne ein extra Gerät kann man Spaghetti aus Zucchini oder Karotten herstellen. Dafür nimmst du einen Sparschäler oder einen Julienne-Küchenschäler. Mit beiden Werkzeugen kannst du dünne Gemüsestreifen herstellen. Du solltest aber kein so dekoratives und gleichmäßiges Ergebnis erwarten wie mit einem Spiralschneider. Aber schmeckt tut es natürlich genau so gut!

Weiterführendes

Im Test der Food Bloggerin Felicitas Riederle siehst du auch einen Teil der Geräte, die wir vorgestellt haben:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben