Cookies

Cookie-Nutzung

Pfannenwender – Abgeflachte Pfannenschaufel zum leichten Wenden

Der Pfannenwender ist als KĂŒchenutensil nicht mehr wegzudenken. Mit ihm wendest du Eierkuchen, Rösti oder Frikadellen unkompliziert in der Pfanne, ohne sie auseinanderzureißen. Je nach Art deines BrĂ€ters benötigst du anderes Material. In unserem Ratgeber stellen wir dir die verschiedenen Varianten vor und zeigen dir, worauf du beim Kauf achten solltest.
Besonderheiten
  • Mit Schlitzen oder Löcher
  • HitzebestĂ€ndiges Material
  • Ergonomischer Griff
  • SpĂŒlmaschinengeeignet

Pfannenwender Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Pfannenwender kommt mit der heißen Pfanne in den direkten Kontakt. Deshalb ist es wichtig, dass das Material sehr hohen Temperaturen standhĂ€lt.
  • Die Pfannenschaufel ist am vorderen Ende meist abgeflacht. So fĂ€hrst du problemlos unter Eierkuchen oder Frikadellen.
  • ÜberschĂŒssiges Fett oder Soße tropfen durch die Schlitze und Löcher ab, bevor du das Bratgut auf dem Teller servierst.

WMF Pfannenwender

WMF Pfannenwender
Besonderheiten
  • HitzebestĂ€ndig bis 270 Grad
  • SpĂŒlmaschinengeeignet
  • Breite Schlitze
  • 31 cm LĂ€nge
11,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Der Pfannenwender von WMF ist 31 x 5,8 x 3 cm groß und wiegt 40,8 g. Er besteht aus einem speziellen Kunststoff, der Temperaturen bis zu 270 Grad standhĂ€lt. Zur unkomplizierten Reinigung legst du ihn nach dem Braten einfach in die SpĂŒlmaschine. Doch auch ohne SpĂŒlmaschine lĂ€sst er sich durch das glatte Material mĂŒhelos von RĂŒckstĂ€nden sĂ€ubern. Er eignet sich besonders fĂŒr antihaftbeschichtete Pfannen. Durch die großzĂŒgigen Schlitze tropft ĂŒberschĂŒssiges Fett nach der Entnahme aus dem BrĂ€ter rasch ab. Die breite Pfannenschaufel sorgt dafĂŒr, dass du Frikadellen oder Steaks wendest, ohne dass sie auseinanderfallen. Mit der flachen Vorderkante löst du das Bratgut unkompliziert.
Die KĂ€ufer sind mit dem Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis zufrieden. Sie bemerken, dass er auch nach langer Nutzungszeit noch aussieht wie neu. Das Material ist sehr hitzeempfindlich und schonend zu beschichteten Pfannen. Die Reinigung geht ihnen einfach von der Hand. Sowohl beim AbspĂŒlen als auch in der SpĂŒlmaschine. An der Unterseite befindet sich eine scharfe Kante, die teilweise beim Wenden stört. Bei RĂŒhreiern bleiben Reste leicht in den Schlitzen hĂ€ngen.

VorteileNachteile
  • Formstabil
  • HitzebestĂ€ndig
  • Langlebig
  • Liegt gut in der Hand
  • Reste bleiben in den Schlitzen kleben
  • Teils scharfe Kanten

Rösle Pfannenwender

Rösle Pfannenwender
Besonderheiten
  • SpĂŒlmaschinenfest
  • Bis 260 Grad
  • Edelstahl-Silikon-Verbindung
  • Antihaftversiegelung
24,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Der Pfannenwender von Rösle ist 36 x 7 x 3 cm groß und wiegt 281 Gramm. Der Stil besteht aus robustem Edelstahl und die AuflageflĂ€che aus Silikon. Diese ist mit einer Antihaftversiegelung ausgestattet. Zudem kommt sie ohne Schlitze und Löcher aus, wodurch Reste nicht daran kleben bleiben. Du reinigst ihn deshalb mĂŒhelos per Hand. Das Material ist auch fĂŒr die SpĂŒlmaschine geeignet. Es hĂ€lt Temperaturen bis zu 260 Grad stand. Der Griff ist 11,2 cm lang und 1,9 cm dick. Selbst bei kleinen HĂ€nden liegt er damit gut in der Hand.
Die KĂ€ufer sind mit dem Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis zufrieden. Sie finden ihn hochwertig verarbeitet, da er keine spĂŒrbaren scharfen Kanten hat. Zudem liegt er sehr gut in der Hand. Durch das Silikon ist der Bratenwender fĂŒr empfindliche Beschichtungen geeignet. Dennoch ist er stabil. An der Vorderseite ist die FlĂ€che etwas abgeflacht, sodass die KĂ€ufer damit Pfannkuchen oder Rösti mĂŒhelos wenden. Teilweise wird das Material nach der Reinigung fleckig. Gelegentlich bemerken die Kunden, dass das Silikon den Geschmack des Essens annimmt. Dieser verschwindet auch nach einem Durchgang in der SpĂŒlmaschine nicht.

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Abgeflachte FlĂ€che
  • FĂŒr empfindliche Beschichtungen geeignet
  • HitzebestĂ€ndig
  • Nimmt Geschmack des Essens an
  • Teilweise hohes Gewicht

Fackelmann Pfannenwender

Fackelmann Pfannenwender
Besonderheiten
  • Bis 200 Grad
  • Rutschfester Softgriff
  • Ergonomisch geformt
  • LĂ€ngliche Schlitze
8,35 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Der Pfannenwender von Fackelmann ist 31 x 4,5 x 7,9 cm groß und ist mit einem Gewicht von 68 g federleicht. Die AblageflĂ€che geht nahtlos in den Stil ĂŒber, sodass sich dort keine Sollbruchstelle befindet. Der letzte Teil des Stils ist mit einem rutschfesten Softgriff abgerundet. Zudem achtet der Hersteller auf eine ergonomische Form. Zusammen sorgt es dafĂŒr, dass der Bratenwender optimal und bequem in deiner Hand liegt. Er besteht aus Kunststoff, weshalb du ihn auch bei empfindlichen Pfannenbeschichtungen risikofrei einsetzen. Durch die 4 lĂ€nglichen Schlitze tropft ĂŒberschĂŒssiges Fett beim Herausnehmen ab.
Die KĂ€ufer sind mit dem Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis zufrieden. Sie empfinden den Bratenwender qualitativ hochwertig verarbeitet. Selbst bei Patties, die leicht zerfallen, leistet er gute Dienste. Durch die ergonomische Passform liegt er bei den Kunden gut in der Hand. Reste der Gerichte entfernen sie mĂŒhelos mit einem Schwammtuch. Zur Reinigung können sie ihn auch in die SpĂŒlmaschine geben. Nach einiger Zeit erkennen sie teilweise Risse im Stil. Zudem verfĂ€rbt sich das Material nach mehreren Anwendungen.

VorteileNachteile
  • Modernes Design
  • Leichtes Gewicht
  • SpĂŒlmaschinengeeignet
  • Nahtlos ĂŒberlaufender Stil
  • Biegt sich bei schweren Patties
  • Material fĂ€rbt sich

Erijaen Pfannenwender-Set

Erijaen Pfannenwender-Set
Besonderheiten
  • 3 verschiedene Modelle
  • FĂŒr Gastro geeignet
  • Holzgriff
  • Lebensmittelechter Edelstahl
19,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Im Set von Erijaen sind 3 verschiedene Pfannenwender enthalten: Ein Modell mit Löchern, ein Grillspachtel und eine AusfĂŒhrung als Schaber fĂŒr Backbleche. Sie bestehen aus Edelstahl und sind mit einem Holzgriff versehen. Mit diesem liegen sie gut in der Hand. Sie sind mit 2-3 Nieten mit dem Metall verbunden. Das Material ist so robust, dass du das Bratgut mit ihnen durchschneidest. Die FlĂ€chen sind etwa 7 cm breit und 20 cm lang. Damit wendest du auch grĂ¶ĂŸere Gerichte, ohne sie zerfallen zu lassen. Durch die robuste Verarbeitung eignen sie sich auch fĂŒr die Verwendung in der Gastronomie.
Die KĂ€ufer sind mit dem Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis zufrieden. Durch die große AblageflĂ€che verwenden die Kunden die Pfannenwender gerne auf dem Grill, um große FleischstĂŒcke zu wenden. Der kleinste im Set ist auch fĂŒr normale Pfannen geeignet. Der Edelstahl lĂ€sst sich per Hand als auch in der SpĂŒlmaschine einfach reinigen. Jedoch kommt es vor, dass die Farbe des Holzgriffs mit der Zeit verblasst. Sie bemerken, dass diese Modelle nicht fĂŒr beschichtete Pfannen geeignet ist. Der Edelstahl kann Kratzer darin verursachen. Der Holzgriff liegt ihnen gut in der Hand, sodass sie die Bratenwender leicht einsetzen können.

VorteileNachteile
  • SpĂŒlmaschinenfest
  • Große AblageflĂ€che
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute Passform
  • Nicht fĂŒr beschichtete Pfannen
  • Teilweise schlechte Griff-Befestigung

Ratgeber: Besonderheiten der Pfannenwender

Ein Pfannenwender ist ein beliebter KĂŒchenhelfer. Mit ihm wendest du Omeletts oder hebst andere Gerichte aus ihr, ohne sie dabei zu zerreißen. Sie eignen sich beispielsweise fĂŒr:

  • Spiegelei
  • Eierkuchen
  • Frikadellen
  • Rösti
  • Bratkartoffeln
  • Kaiserschmarrn

Die breite Pfannenschaufel geht in den Stilgriff ĂŒber. Zur besseren Handhabung ist dieser ergonomisch geformt und liegt damit gut in der Hand. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Designs, die wir dir in den nĂ€chsten Abschnitten genauer aufzeigen. ZusĂ€tzlich erklĂ€ren wir dir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Warum braucht man einen Pfannenwender?

DĂŒnne Eierkuchen sollen von beiden Seiten goldgelb gebraten werden. Doch nicht immer gelingt es, sie in die Luft zu werfen und dort zu drehen. Als nĂŒtzlich hat sich dabei ein Pfannenwender erwiesen. Mit der abgeflachten Schaufel fĂ€hrst du einfach zwischen Boden und Bratgut. Die Breite FlĂ€che fasst es gut, sodass du es hochheben und die andere Seite drehen kannst. Mit dem breiteren Kochlöffel oder einem Schöpflöffel wĂŒrden die Speisen zerreißen. Mit dem Bratenwender bleiben sie heil. Mit ihnen kannst du allerdings noch mehr machen. Mit der flachen Schaufel trennst du Eierkuchen zu Kaiserschmarrn oder hebst andere Speisen unbeschadet in deinen Teller. Teilweise sind sie mit Löchern oder Schlitzen versehen. Durch sie tropfen ĂŒberschĂŒssige Soßen oder Bratfett ab.

Welches Material sollten Pfannenwender haben?

Bratenwender sind tĂ€glich heißen Temperaturen ausgesetzt. Diesen sollten sie standhalten, damit sie ihre Form beibehalten oder beim Kontakt nicht schmelzen. DafĂŒr eignen sich deshalb:

  • Holz
  • Edelstahl
  • Silikon
  • Kunststoff
  • Metall

Pfannenwender aus Holz gelten als sehr robust. Er besteht meist aus Bambus, Buche oder Olive. Das Material bietet viele Vorteile. Sie sind ĂŒberwiegend frei von Schadstoffen und optimal fĂŒr beschichtete Pfannen geeignet. Zudem weist es antibakterielle Eigenschaften aus. Die Nachteile an ihnen sind, dass Holz den Geschmack und die Farbe der Gerichte schnell annimmt. Am besten lĂ€sst du ihn nach dem AbspĂŒlen an der Luft trocknen. So besteht keine Gefahr der Schimmelbildung.

Bratenwender aus Edelstahl oder anderem Metall sind sehr bestĂ€ndig. Die silberne AblageflĂ€che macht auch optisch etwas her. Jedoch solltest du sie nicht bei beschichteten Pfannen einsetzen. FĂŒr Edelstahlpfannen, Gusseisenpfannen oder den Grill eigenen sie sich dagegen gut. Der Vorteil an ihnen ist, dass sie GerĂŒchte und Farben der Lebensmittel nicht annehmen. So verwendest du diese Variante fĂŒr all deine Gerichte.

Hinweis
Bei Metall solltest du bei den Materialien und Legierungen genauer hinsehen. Teilweise sind sie mit Nickel ĂŒberzogen. Wenn du oder ein Familienmitglied dagegen allergisch ist, solltest du zu einem anderen Modell greifen.

Die Reinigung gestaltet sich einfach. Edelstahl-Pfannenwender legst du zusammen mit anderen KĂŒchenutensilien in die SpĂŒlmaschine. Durch die glatte OberflĂ€che entfernst du selbst hartnĂ€ckige Reste mĂŒhelos.

Beliebt sind Bratenwender aus Kunststoff. HĂ€ufig wird hierfĂŒr Silikon verwendet. Sie eignen sich fĂŒr alle Arten von Pfannen und sind damit ein echter Allrounder. Auch die Reinigung ist simpel: Du spĂŒlst sie entweder mit heißem Wasser ab oder legst sie in die SpĂŒlmaschine. Durch die glatte OberflĂ€che können sich Reste nur schwer halten. Silikon zeichnet sich durch seine HitzebestĂ€ndigkeit aus. Damit verwendest du sie auch bei Temperaturen ĂŒber 200 Grad problemlos. ZusĂ€tzlich ist das Material nicht wĂ€rmeleitend. LĂ€sst du die Pfannenschaufel im BrĂ€ter liegen, bleibt der Griff dennoch kĂŒhl. Ein Vorteil ist noch, dass es sie in verschiedenen Farben gibt. Allerdings verfĂ€rben sich helle Pfannenschaufeln rasch.

Achte besonders bei Kunststoffen darauf, dass keine Schadstoffe enthalten sind. Durch die hohen Temperaturen gelangen diese sehr leicht in deine Mahlzeiten. Die Hersteller geben es in der Regel in den Produktbeschreibungen an, ob die Materialien schadstofffrei sind.

Verschiedene Arten der Pfannenwender

Neben den unterschiedlichen Materialien unterscheiden sich die Bratenwender auch in ihrer Form. Es gibt sie als geschlossene Pfannenschaufel oder mit Löchern oder Schlitzen versehen. Alle Varianten eignen sich, Rösti, Eierkuchen und andere Gerichte in der Pfanne zu wenden. Die Schlitze und Löcher sollen fĂŒr die Sicherheit beim Kochen sorgen. Beim Hochheben fließt das ĂŒberschĂŒssige Fett einfach ab. Es kann somit nicht spritzen. Im Gegensatz dazu kann es bei den geschlossenen Modellen nicht abfließen. Drehst du den Pfannenwender mitsamt Bratgut um, kann es spritzen und Verbrennungen auf deiner Haut verursachen. Ob du dich fĂŒr Schlitze oder Löcher entscheidest, bleibt dir ĂŒberlassen. Beide erfĂŒllen ihren Zweck. Zu groß sollten sie allerdings nicht sein. Ansonsten kann weiches Bratgut leicht auseinanderbrechen.

Wie sind die Stile der Pfannenwender geformt?

Neben der Pfannenschaufel ist die Form des Griffs wichtig. Damit du sie gut hĂ€ltst, sind sie ĂŒberwiegend ergonomisch geformt. Das ist wesentlich, damit du das heiße Bratgut nicht versehentlich fallen lĂ€sst. Der Griff ist zudem fest mit der Pfannenschaufel verbunden. Das sorgt dafĂŒr, dass der Wender bei schweren Gerichten nicht auseinanderbricht.

Der Stil ist entweder flach oder rund geformt. Beide Varianten sind stabil und geben der Schaufel genĂŒgend Halt. Zu massiv sollte er nicht sein, da das KĂŒchenutensil sonst zu schwer wird.

Hinweis
Manche Modelle haben einen dickeren, weich gepolsterten Griff. Damit liegt er noch besser in der Hand.

Am Ende des Stils ist teilweise ein Loch in der Mitte. Mit diesem hĂ€ngst du ihn platzsparend auf. Andere Modelle haben eine magnetische FlĂ€che. Damit halten sie auf Magnetstreifen, auf welchen du deine KĂŒchengerĂ€te geordnet aufhĂ€ngst.

Vor- und Nachteile im Vergleich zum Kochlöffel

Auch mit Kochlöffeln kannst du aus Eierkuchen Kaiserschmarrn machen oder FleischstĂŒcke in der Pfanne wenden. Jedoch ist dieser breit geformt. Der Pfannenwender hat eine dĂŒnne Pfannenschaufel, die sich zum Anfang hin nochmals verjĂŒngt. Damit gelangst du leicht zwischen Pfanne und Bratgut und kannst es mĂŒhelos davon lösen. Jedoch sollte das Material zum BrĂ€ter passen. Harte Metall-Wender zerkratzen empfindliche Beschichtungen. Kochlöffel sind dagegen fĂŒr alle Materialien geeignet, da sie entweder aus Holz oder Kunststoff bestehen. Letztendlich entscheidet die Art deines Gerichts darĂŒber, welches Utensil sich aktuell mehr eignet.

VorteileNachteile
  • Abgeflachte Pfannenschaufel
  • Schlitze oder Löcher zum Abtropfen
  • Ergonomisch geformter Griff
  • Breite AblageflĂ€che
  • FĂŒr die SpĂŒlmaschine geeignet
  • Teilweise nicht fĂŒr beschichtete Pfannen geeignet
  • Nicht zum UmrĂŒhren geeignet

WofĂŒr braucht man einen Pfannenwender?

Frikadellen oder Steaks brĂ€tst du von beiden Seiten an. DafĂŒr ist es nötig, das Gericht im BrĂ€ter zu wenden. Mit dem Bratenwender fĂ€hrst du unter das Bratgut und löst es von der Pfanne. So hebst du es hoch und drehst es. Dadurch tritt kein Fleischsaft aus und der Braten bleibt in einem StĂŒck. Auch bei Spiegeleiern leisten sie gute Dienste. Du hebst sie damit einfach aus der Pfanne. Zudem trennst du mit der abgeflachten Spitze die einzelnen Eier.

Der Pfannenwender ist damit ein nĂŒtzliches KĂŒchenutensil, was in keiner KĂŒche fehlen sollte. Es leistet nicht nur bei Fleisch, sondern auch bei anderen Pfannengerichten wie Bratkartoffeln oder Fisch gute Dienste.

Tipp
Auch fĂŒr den Grill sind manche Pfannenwender geeignet. Somit benötigst du fĂŒr das Grillgut keine Zange. Wichtig ist, dass sie aus Edelstahl sind. Auf dem Rost herrschen höhere Temperaturen als in der Pfanne.

Wichtige Kaufkriterien – Pfannenwender vergleichen

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl ist das Material. Es hÀngt davon ab, welche Pfanne du hast. Weiter kommt die Art des Bratenwenders und das Design der Pfannenschaufel dazu. Worauf du beim Kauf achten solltest, stellen wir dir jetzt vor:

KriteriumHinweise
Material
  • Edelstahl
  • Silikon
  • Holz
  • Kunststoff
  • VerfĂ€rbt sich nicht
  • Nimmt keine GerĂŒche an
Art
  • Abgeflachte Spitze
  • Breite AblageflĂ€che
  • Mit Schlitzen oder Löcher
  • Magnetischer Griff
  • StilaufhĂ€ngung
Design
  • Meist schwarz
  • Moderne, bunte Varianten
  • Gepolsterter Griff
  • Abgeflachte Pfannenschaufel
Besonderheiten
  • SpĂŒlmaschinengeeignet
  • Frei von Schadstoffen
  • HitzebestĂ€ndig
  • Pfannenschaufel und Stil fest miteinander verbunden

Wie reinige ich den Pfannenwender richtig?

Vor allem bei den Modellen mit Schlitzen oder Löchern bleiben Essensreste hĂ€ngen. Diese entfernst du direkt nach dem Kochen am einfachsten. Sind sie eingetrocknet, lösen sie sich etwas schwerer. Weiche die Pfannenschaufel in diesem Fall ein, bevor du sie reinigst. Bratenwender aus Kunststoff und Edelstahl sind fĂŒr die SpĂŒlmaschine geeignet. Per Hand solltest du Holz-Wender spĂŒlen. Achte bei diesen zudem darauf, dass du sie gĂ€nzlich trocknest, bevor du ihn in die Schublade rĂ€umst.

Pfannenwender aus Holz solltest du Pflege zukommen lassen. Dadurch erhöht sich die Haltbarkeit. Sinnvoll ist die Behandlung mit Öl vor der ersten Benutzung. ErwĂ€rme dazu etwas geschmacksneutrales Speiseöl und reibe den Pfannenwender gĂ€nzlich damit ein. Wiederhole das einige Male, bis er sich mit dem Öl vollgesogen hat. Lege ihn anschließend auf etwas KĂŒchenkrepp und lasse den Überschuss abtropfen. Zur intensiven Reinigung stellst du die Pfannenschaufel des Holz-Wenders in einen Topf mit Salzwasser. Lasse ihn etwa 10 Minuten darin kochen. Das entfernt auch hartnĂ€ckige RĂŒckstĂ€nde. VerfĂ€rbungen entfernst du mit Essig oder Zitronensaft mĂŒhelos.

Wie viel kosten Pfannenreiniger?

Bratenwender findest du in allen Preiskategorien. GĂŒnstige Modelle gibt es bereits ab 1 Euro. Teurere Schlitzwender gibt es auch ĂŒber 20 Euro. Im Allgemeinen gilt, dass teure Modelle hochwertiger verarbeitet sind und damit lĂ€nger halten. GĂŒnstigere Varianten brechen hĂ€ufig an der Sollbruchstelle zwischen Schaufel und Stil ab, sobald du schwerere Gerichte damit hochhebst.

Die wichtigsten Hersteller: WMF, Fackelmann und Westmark

Die bekanntesten Marken konzentrieren sich darauf, hochwertige Bratenwender herzustellen, die du lange verwendest. Die beliebtesten Hersteller stellen wir dir jetzt vor.

HerstellerBesonderheiten
WMF
  • Edelstahl oder Silikon
  • Verdickter Griff
  • Geschlossen, Schlitze oder Löcher
  • Mit StilaufhĂ€ngung
Fackelmann
  • Spezial-Kunststoff
  • SpĂŒlmaschinengeeignet
  • Mit quadratischen Löchern
  • Mit StilaufhĂ€ngung
Westmark
  • Daumenmulde am Stil
  • Aus Kunststoff
  • Mit StilaufhĂ€ngung
  • SpĂŒlmaschinengeeignet

Pfannenwender kannst du entweder bei dir vor Ort kaufen oder im Internet bestellen. Die meisten Discounter und EinrichtungsmÀrkte haben sie in ihrem Sortiment. Online bestellst du sie in Shops wie beispielsweise Amazon. Weitere bewÀhrte Hersteller sind Rösle und Leifheit. Auch sie achten auf die hochwertige Verarbeitung.

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Pfannenwender

FrageAntwort
Welcher Pfannenwender fĂŒr Eisenpfanne?FĂŒr die Eisenpfanne kannst du Pfannen aus jedem Material verwenden.
Pfannenwender – welches Material?Welches Material am besten ist, hĂ€ngt von deiner Pfanne ab. Verwendest du beschichtete Pfannen, sollte dein Wender aus Holz oder Silikon bestehen. Sie zerkratzen die empfindliche Schicht nicht. Bei Pfannen ohne Beschichtung kannst du jedes Material wĂ€hlen.
Pfannenwender – welches Holz?Bratenwender aus Holz bestehen meist aus Olivenholz, Buche oder Bambus. Olivenholz ist dabei ein Material, welches lange halt und sehr strapazierfĂ€hig ist.
Gusseisenpfanne – welcher Pfannenwender?Auch bei der Gusseisenpfanne kannst du Pfannenwender aus allen Materialien wĂ€hlen.
Wer hat den Pfannenwender erfunden?Der Pfannenwender wurde in der viktorianischen Zeit erfunden. UrsprĂŒnglich war er ein detailreiches SchmuckstĂŒck fĂŒr Fisch. Das Fleisch war sehr locker, sodass er mit normalem Besteck zerfiel, wenn sie ihn aus der Pfanne hoben. Mit dem Pfannenwender konnten sie ihn in einem StĂŒck aus dem BrĂ€ter heben. Daher kommt auch der englische Name „fish slice“. Hergestellt waren sie meist aus Silber.

WeiterfĂŒhrendes

Pfannenwender schnitzen:

Pfannenwender bemalen:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben