Cookies

Cookie-Nutzung

Heißluftfritteuse – die gesunde Alternative ohne Öl

Heißluftfritteusen bieten eine einfach zu handhabende Alternative zu den klassischen Öl-Fritteusen. Wer nicht auf ähnlich schmackhafte Pommes und Chips verzichten will, jedoch Wert auf eine gesunde und fettarme Ernährung legt, ist mit de auch als Airfryer bekannten Geräte äußerst gut beraten. Auch die sichere Anwendung und einfache Reinigung sprechen für diese Variante.
Besonderheiten
  • Backen, Grillen, Frittieren
  • gesunde und vitaminreiche Ernährung
  • einfache Reinigung

Heißluftfritteusen Test & Vergleich 2019

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Zubereitung erfolgt effizient und vitaminschonend durch den kompletten Verzicht auf Öl bei der Zubereitung.
  • Verschiedene Modelle variieren anhand von Design und Funktionalität.
  • Heißluftfritteusen sind multifunktional und ersetzen gleich mehrere Küchengeräte wie Brotbackautomaten und Backöfen.

Princess XL 182020 Heißluftfritteuse (1.500 Watt, 3,2 Liter)

Princess XL 182020 Heißluftfritteuse (1.500 Watt, 3,2 Liter)
Besonderheiten
  • einfache Bedienung
  • manuelle Temperatureinstellung
  • integrierter Timer
  • digitales Bedienfeld
75,25 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Gerät bietet gleich acht Backprogramme und eignet sich so zum Grillen, Backen und Braten. Die Princess XL überzeugt durch zahlreiche Funktionen, sodass ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis gegeben ist. Zu den Features gehören beispielsweise eine einstellbare Temperaturregelung, ein integrierter Timer und ein digitales Bedienfeld. Mit einem Fassungsvermögen von etwas mehr als drei Litern gehört das Produkt zu den mittelgroßen Geräten, mit der du mit einem Schwung Pommes für bis zu fünf Personen zubereiten kannst. Wie bei fast allen Geräten lassen sich die meisten Teile herausnehmen und stellen so eine einfache Reinigung (nicht in der Spülmaschine) sicher.
Kunden sind begeistert von den vielseitigen Funktionen des Gerätes zu einem günstigen Preis. Die Bedienung erweist sich als einfach und intuitiv. Negativ hingegen wird erwähnt, dass sich die Beschichtung des Korbes löst. Auch werden die Pommes nicht knusprig, wenn man es versäumt, den Korb gelegentlich zu schütteln, und die Zubereitungszeit erscheint recht hoch.

VorteileNachteile
  • 8 Programme
  • integrierter Timer
  • digitales Bedienfeld
  • manuelle Temperatureinstellung
  • nicht spülmaschinengeeignet
  • Timer nur max. 30 min
  • Beschichtung löst sich

Tefal ActiFry 2in1 Heißluft-Fritteuse, 1.400 Watt, 1,5 kg Fassungsvermögen

Tefal ActiFry 2in1 Heißluft-Fritteuse, 1.400 Watt, 1,5 kg Fassungsvermögen
Besonderheiten
  • gleichzeitiges Braten und Kochen
  • automatische Temperaturkontrolle
  • einfache Reinigung
159,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Fritteusen von Tefal bieten einen integrierten Rührarm, der eventuell zugegebenes Öl bei der Zubereitung von Pommes & Co. gleichmäßig verteilt. Die zweite Ebene des Gerätes eignet sich für Speisen wie Chili con Carne, Eintöpfe oder auch Rote Grütze. Der Timer und die automatische Temperaturregulierung sorgen dabei dafür, dass alle Gerichte auf den Punkt garen. Besonders einfach geht hier die Reinigung von der Hand, da alle Teile spülmaschinengeeignet sind.
Die meisten Kunden zeigen sich mit dem Gerät und den Ergebnissen sehr zufrieden und sprechen eine eindeutige Kaufempfehlung aus. Nicht immer als positiv bewertet wird hingegen die zweite Ebene, die Qualität des verarbeiteten Kunststoffes sowie die Geräuschentwicklung eines hochfrequenten Pieptons nach einiger Zeit im Betrieb des Gerätes. Wett machen dies jedoch zahlreiche begeisterte Aussagen zur Qualität der Pommes und anderer schmackhafter Speisen.

VorteileNachteile
  • spülmaschinengeeignet
  • inklusive Rührarm
  • zwei Ebenen
  • schonendes Garen
  • relativ teuer in der Anschaffung
  • Geräuschentwicklung

Stillstern – Digitale Heißluftfritteuse (1.500 Watt, 4,5 Liter)

Stillstern - Digitale Heißluftfritteuse (1.500 Watt, 4,5 Liter)
Besonderheiten
  • LED-Display
  • Antihaftbeschichtung
  • 8in1-Funktionen
  • inkl. Brotbackkorb
54,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Bei diesem Gerät fällt zunächst das umfangreiche Zubehör ins Gewicht. Neben dem Brotbackkorb sind ein Korbeinsatz, Grillrost sowie ein Rezeptbuch enthalten, die zu einem multifunktionellen Einsatz des Gerätes einladen. Die Einsatzwanne ist dabei für eine besonders einfache Reinigung antihaftbeschichtet. Weitere Features sind zudem die Temperatur- und Zeitregler, eine automatische Abschaltung, das Cool-Touch-Gehäuse sowie das akustische Signal und das automatische Abschalten am Ende des Programms. Damit ist das Gerät, das zu einem äußerst geringen Preis daher kommt, ideal geeignet für die Zubereitung von Fleisch, Fisch, Gemüse, Geflügel, aber auch veganen Gerichten und Desserts.
Kunden loben die einfache Bedienung über das Display, bei der sich die Temperatur manuell einstellen lässt. Begeisterung ruft zudem die Vielseitigkeit der Einsatzbereiche sowie die kurzen Garzeiten hervor. Was hingegen enttäuscht ist das Volumen, das zwar groß angegeben ist, sich jedoch nicht für Familien eignet. Negativ fällt zudem auf, dass kein Gitter die Heizspirale von den Speisen trennt, was die Reinigung etwas erschwert. Insgesamt ist der Eindruck zu diesem Gerät jedoch sehr positiv.

VorteileNachteile
  • umfangreiches Zubehör
  • großes Volumen
  • stufenlose Temperatureinstellung
  • Anti-Rutsch-Standfüße
  • 8in1-Funktion
  • kein Trenngitter zur Heizspirale
  • geringes Volumen, anders als angegeben

Emerio – Heißluftfritteuse, 3,6 Liter Volumen, 1.400 Watt

Emerio - Heißluftfritteuse, 3,6 Liter Volumen, 1.400 Watt
Besonderheiten
  • Cool-Touch-Gehäuse
  • einfache und intuitive Bedienung
  • schnelles Aufheizen
  • spülmaschinengeeignet
43,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Gerät eignet sich für zahlreiche Einsatzgebiete vom Braten und Schmoren bis hin zum Backen und Garen. Mit seinen 3,6 Litern Fassungsvermögen lassen sich ausreichend Pommes für eine Familie herstellen. Dabei sorgt das Cool-Touch-Gehäuse dafür, dass die Außenhülle stets kühl bleibt und keine Unfallgefahr birgt. Der integrierte Thermostat und der Timer garantieren stets eine intuitive Bedienung, wobei auch die Entnahme der Speisen praktisch und einfach über eine Schublade erfolgt. Diese ist ebenso wie der Bodeneinsatz spülmaschinengeeignet, d. h. die Reinigung geht schnell vonstatten.
Kunden berichten zunächst von einem einwandfrei funktionierenden Gerät, das allen Ansprüchen genügt und durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Negative Bemerkungen gibt es jedoch hinsichtlich der maximalen Voreinstellung von 30 min, einer recht hohen Betriebslautstärke sowie der nicht dauerhaften Beschriftung auf der Zeitschaltuhr. Die Mehrheit der Kunden schätzt jedoch die Multifunktionalität des Gerätes und ist auch nach intensivem Einsatz sehr zufrieden.

VorteileNachteile
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • multifunktional
  • spülmaschinengeeignet
  • intuitive Bedienung
  • Beschriftung löst sich mit der Zeit
  • max. Voreinstellung von 30 min

Was ist das Besondere an Heißluftfritteusen?

Air Fryer unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von klassischen Fritteusen. Im Prinzip ist sogar der Begriff der Fritteuse irreführend und nicht zutreffend, da bei der Erhitzung keinerlei Öl zum Einsatz kommt.

Wie funktionieren Heißluftfritteusen?

Grundsätzlich ist allen Fritteusen gemein, dass sie mit einem wärmeübertragenden Medium arbeiten, das das Frittiergut schnellstmöglich erhitzt. Das führt geschmacklich zu einer trockenen Kruste und aromatischen Röststoffen, die sich durch die hohen Temperaturen an der Oberfläche der Lebensmittel bilden. Im Privatgebrauch erfolgt dies meist elektrisch, in der Gastronomie oft auch durch eine Befeuerung mit Gas. Da sich die Temperatur bei einer Fritteuse steuern lässt, bietet sie einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Erhitzen im Kochtopf beziehungsweise dem Heißluftbackofen. Ist vielen Öl-Fritteusen eine Kaltzone am Boden erforderlich, die verhindert, dass sich Acrylamid bildet, arbeitet eine Heißluftfritteuse ohne Öl.

Der umlaufende Heißluftstrom wird dabei elektrisch beheizt und lässt sich in der Temperatur regeln. Die hohe Strömungsgeschwindigkeit sorgt dabei für eine höhere Übertragung der Wärme, sodass Bedingungen entstehen, die das Frittieren ermöglichen.

Die Unterschiede der Funktionsweise einer normalen Fritteuse und der Heißluftfritteuse erklärt dir dieses Video:

Vor- und Nachteile von Heißluftfritteusen

Heißluftfritteusen bieten gegenüber klassischen Fritteusen zahlreiche Vorteile. Zum einen sind dies die vielfältigen Anwendungsbereiche vom Backen über das Grillen bis hin zum Frittieren. Zum anderen gestaltet sich die Reinigung einfacher, die Anwendung ohne heißes Fett ist sicherer und du brauchst dir keine Gedanken um die Entsorgung des Öls machen. Zudem ist die gesündere Ernährungsweise zu nennen, da die Lebensmittel nicht in Fett gebacken werden und so Farbe und Geschmack behalten. Schließlich ist natürlich auch der energetische Faktor von Vorteil: Im Gegensatz zu klassischen Fritteusen oder dem Heißluftofen ist eine Inbetriebnahme binnen von Minuten möglich, ein Vorheizen ist nicht nötig. Das spart Strom und damit auch Geld.

Doch es gibt auch Nachteile. Die Ergebnisse sind nicht unbedingt mit den in Fett gebackenen Lebensmitteln einer klassischen Fritteuse vergleichbar. Teilweise besteht die Gefahr, dass die Speisen an Saftigkeit verlieren und Austrocknen. Auch sind die Geräte teurer in der Anschaffung und mitunter macht der längere Garvorgang die entfallende Zeit des Vorheizens wieder wett.

VorteileNachteile
  • Backen, Grillen und Frittieren möglich
  • leichte Reinigung
  • keine Entsorgung von gebrauchtem Öl
  • sicher in der Anwendung
  • gesünder durch geringeren Fettgehalt
  • Speisen behalten Farbe und Geschmack
  • stromsparend, da kein Vorheizen
  • geringere Geruchsentwicklung
  • teurer in der Anschaffung als klassische Fritteusen
  • Zubereitung dauert länger
  • Speisen neigen dazu auszutrocknen

Welche Arten von Air Fryern gibt es?

Der Funktionsumfang von Heißluftfritteusen unterscheidet sich je nach Modell und Hersteller. So bieten einige Geräte gleich mehrere Ebenen, in denen du gleichzeitig Gemüse garen und auf einer Grillplatte Fleisch zubereiten kannst. Auch Auftauen und Aufwärmen sind bei vielen Modellen kein Problem.

Kaufkriterien für Heißluftfritteusen – die wichtigsten Features

Je nach Hersteller unterschieden sich die Geräte durch ihre Größe, das Fassungsvermögen des Garraums, Funktionsumfang und Zubehörteilen ebenso wie durch Art der Reinigung, die Ebenen oder das Leistungsvermögen in Watt. Wir haben einige Kaufkriterien zusammen getragen, die dir dabei helfen, das passende Gerät für dich zu finden.

KriteriumHinweise
Funktionen
  • Funktionsumfang
  • Zubehörteile
  • Temperatureinstellung
  • digitales Display
Design
  • eine oder mehrere Ebenen
  • Außenmaße
  • durchsichtiger Deckel
Leistung
  • Fassungsvermögen des Garraums
  • Wattzahl
  • Fritteuse für Singles, für Paare und kleine Familien oder für große Familien
Besonderheiten
  • spülmaschinengeeignet
  • Timerfunktion
  • automatische Programme
  • Überhitzungsschutz
  • rotierender Stab

Die Hitzeverteilung entscheidet über die Ergebnisse

Bei einigen Modellen sorgt ein spezieller Rührarm dafür, dass die Lebensmittel von allen Seiten ausreichend Hitze erhalten und rundum knusprig garen. Klarstein verfügt über eine Ventilationstechnik, die die gleichmäßige Hitzeverteilung im Gerät sicherstellt und so nicht nur bis zu 60 % Zeitersparnis verspricht, sondern auch sicherstellt, dass Gargüter saftig bleiben und ihren Biss nicht verlieren.

Neben der automatischen Hitzeverteilung ist es unabdingbar, dass du Temperatur und Garzeit manuell am Gerät einstellen kannst, damit das Gerät deinen individuellen Ansprüchen gerecht wird.

Tipp
Die Leistung ist bei einer Heißluftfritteuse übrigens gar nicht allzu entscheidend für die Qualität. Die beeinflusst zwar den Energieverbrauch, doch viel wichtiger ist die Temperatur. Wenn du allerdings regelmäßig größere Portionen für die Familie zubereitest, geht das mit einem Gerät mit höherer Wattzahl einfach schneller.

Fassungsvermögen und Maße

Das Fassungsvermögen der Fritteuse sollte den Gegebenheiten des Haushalts entsprechen. Vor allem Modelle mit mehreren Ebenen erweisen sich als besonders praktisch bei der zeitgleichen Zubereitung verschiedener Speisen. Grundsätzlich empfehlen sich Geräte mit einem Volumen ab 4 Litern, wobei ab einer Personenzahl von mehr als vier Menschen auch bei größeren Geräten Schluss ist und entweder eine zweite Fritteuse her muss oder bei einem zweiten Durchgang etwas Geduld gefragt ist. Als Richtwerte kannst du annehmen:

AnwenderLiterMenge
Singleca. 1 Liter(800 Gramm Pommes)
Paar1,5-2 Liter(1.000 Gramm Pommes)
kl. Familie2,5-3 Liter(1.200 Gramm Pommes)
Großfamilieab 4 Liter(ab 1.500 Gramm Pommes)

Neben den Innenmaßen sind natürlich die Außenmaße ein wichtiges Kaufkriterium. Schließlich soll das Gerät später auch einen Platz in der Küche finden, ohne störend im Weg zu stehen.

Funktionsumfang von Heißluftfritteusen – Grillen, Backen und Frittieren in einem Gerät

Der Funktionsumfang entscheidet über die Anwendungsbereiche der Heißluftfritteuse. Hilfreich ist beispielsweise eine integrierte Timerfunktion, die für optimale Ergebnisse ei der Zubereitung sorgt. Eine manuelle Einstellung der Temperatur hilft dir dabei, Gerichte auf deinen individuellen Geschmack abzustimmen. Diese Funktion ist jedoch bei Weitem nicht bei allen Geräten gegeben. Die perfekte Kombination aus Temperatur und Garzeit bieten voreingestellte Programme.

Auch Brot lässt sich in der Heißluftfritteuse backen. Am besten geeignet sind hier Geräte wie die De Longhi MultiFry Extra Chef (Plus), die über ein spezielles Ofenprogramm verfügen. Mithilfe der vorinstallierten Programme sind hier zudem Kartoffeln, Pizza, Kuchen und auch Eintöpfe im Handumdrehen zubereitet. Die Plus-Variante des Modells verfügt zudem über eine Grillfunktion und Spezialprogramme wie Pfannen-, Ofen- und Gratinfunktion.

Ein Überhitzungsschutz verhindert, dass sich das Gerät von außen aufheizt und man sich beim Berühren verbrennt. Diese Funktion ist sinnvoll, doch vor allem im unteren Preissegment nicht bei allen Geräten gegeben.

Zubehör

Welches Zubehör beim Kauf einer Fritteuse enthalten ist, richtet sich natürlich zunächst nach dem Hersteller. Messlöffel, Garkörbe, Drehspieße und andere Teile erweitern die Anwendungsbereiche um ein Vielfaches. Während einige Teile dabei direkt zum Standard beim Kauf gehören, lassen sich andere Ergänzungen meist problemlos nachkaufen. So bietet Klarstein bei seiner VitAir Turbo beispielsweise einen Grillkäfig für knusprige Pommes und einen Grillspieß für saftige Grillhähnchen an. Die Geräte von Tefal hingegen verfügen über einen Rührarm (Rotator), der für ein gleichmäßiges Garen sorgt.

Wie groß der Produktumfang ist, variiert dabei von Hersteller zu Hersteller. Wenn du dir also eine Fritteuse für einen bestimmten Verwendungszweck anschaffst, informiere dich im Vorfeld, ob ein Anbieter alle wichtigen Zubehörteile liefern kann. Nur wenige Artikel sind aufgrund der doch sehr unterschiedlichen Bauweisen einzelner Modelle herstellerübergreifend austauschbar.

Weitere Features

Neben den verschiedenen Funktionen und Zubehörteilen gibt es einige Features, die für manch einen Käufer mehr oder weniger wichtig sind. Dazu gehören beispielsweise:

  • integriertes Sichtfenster
  • mehrere Ebenen
  • Bluetooth-Funktion
  • digitales Display

Tipps zu Pflege und Reinigung

Bei vielen Modellen lassen sich die Einzelteile aus der Fritteuse herausnehmen und ganz einfach in der Spülmaschine reinigen. Alternativ ist die einfache Reinigung mit Spülmittel und Wasser möglich. Beim Einsatz von Bürsten und Schwämmen achte darauf, dass dieser die Einsätze nicht zerkratzt und dauerhaft beschädigt. Das Innenleben lässt sich mit einem weichen Schwamm oder Lappen und etwas warmen Wasser einfach reinigen.

Vernachlässigen solltest du die Reinigung jedoch trotz der vergleichsweise einfachen Reinigung nicht. Ansonsten kann sich eine starke Rauchbildung im Betrieb entwickeln, der Geschmack der Speisen verfälscht sich oder Ablagerungen brennen sich – wie bei einem Backofen – ein und lassen sich nur noch schwer entfernen.

Beliebte Hersteller – bekannte Qualitätsmarken liegen vorn

Besonders verbreitet und nach Ansicht der Kunden sind die Geräte der Markenhersteller Tefal, Philips und Klarstein. Jede dieser Marken verfügt dabei über spezifische Vorteile für individuelle Bedürfnisse. Während Klarstein z. B. mit innovativen Designs und einem breiten Funktionsumfang überzeugt, steht bei Tefal die gesunde Ernährung im Vordergrund der Produktentwicklung. Die Geräte von Philips hingegen überzeugen durch eine besonders einfache und intuitive Bedienung.

HerstellerBesonderheiten
Tefal
  • einfache und intuitive Bedienung
  • „gesund genießen“ steht im Mittelpunkt
  • gleichmäßiges Garen durch Rührarm
  • geringer Aufwand gegenüber normaler Fritteuse
  • vielfältige Modelle und Ausstattungsvarianten
Philips
  • Markenqualität aus den Niederlanden
  • sehr guter Hersteller-Support
  • vielfältige Modellauswahl
  • intuitive Bedienung
  • kurze Zubereitungszeit
Klarstein
  • Made in Berlin seit 2008
  • innovatives Design
  • hochwertige Materialien
  • Multifunktionalität
  • viele Zubehörteile
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Weitere beliebte Marken bei Kunden

Natürlich gibt es noch weitere Hersteller, die in puncto Funktionsumfang und Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Besonders verbreitet sind dabei die folgenden Marken:

  • De Longhi
  • Princess
  • Medion
  • Clatronic
  • Bomann
  • Severin
  • Gourmetmaxx

FAQ – die wichtigsten Fragen rund um die Heißluftfritteuse

Neben den Infos dieses Ratgebers treten bei potenziellen Kunden immer wieder Fragen rund um die Heißluftfritteuse auf. Die häufigsten haben wir hier gesammelt.

FrageAntwort
Wie schmecken Pommes aus der Heißluftfritteuse?Grundsätzlich schmecken Pommes aus der Heißluftfritteuse etwas anders als in Öl frittierte. Wenn du sie vor dem Zubereiten in kaltes Wasser legst, wäscht bei frischen Kartoffeln die überschüssige Stärke ab – die Kartoffeln werden knuspriger. Auch kannst du sie vor dem Frittieren mit etwas Öl benetzen.
Welche Speisen gelingen in der Heißluftfritteuse?Eine Heißluftfritteuse ist äußerst vielseitig einsetzbar. Du kannst die meisten Geräte zum Brot backen verwenden, Pommes oder Chicken Wings herstellen, aber auch Eintöpfe, Chili oder Rote Grütze zaubern. Besonders beliebt sind die Multifunktionsgeräte zudem für Fisch, Garnelen oder auch Gemüse. Viele Hersteller liefern umfangreiche Rezeptbücher beim Kauf mit.
Was ist besser: normale Fritteuse oder Heißluftfritteuse?Gesünder ist definitiv die Zubereitung in der Heißluftfritteuse, da die Speisen hier nicht in Fett gebacken werden. Auch besteht nicht die Gefahr der Bildung von Acrylamid, das als gesundheitsschädlich gilt. Daneben hat die ölfreie Variante den Vorteil der geringeren Geruchsentwicklung und einfacheren Reinigung. Letztlich bleibt das Ergebnis jedoch eine Geschmacksfrage.
Wie viel Grad hat eine Heißluftfritteuse?Die meisten Speisen werden ähnlich wie in einem Heißluftofen bei Temperaturen zwischen 80 und 200 Grad Celsius zubereitet.
Ist eine Heißluftfritteuse gesund?Da die Zubereitung in der Heißluftfritteuse ohne Fett auskommt, ist die Zubereitung gesund und auch für die diätische Ernährung geeignet. Zudem bleiben viele Vitamine in Gemüse erhalten, die du in dem Gerät zubereitest.
Muss man die Heißluftfritteuse vorheizen?Grundsätzlich nicht. Entweder heizt du das Gerät 4-5 Minuten vor oder verlängerst die Garzeit am Ende um etwa 2 Minuten. Damit arbeitet eine Heißluftfritteuse wesentlich effizienter als ein Backofen.
Was kostet eine Heißluftfritteuse?Günstige Geräte gibt es bereits ab 50 Euro. diese verfügen meist über nur wenige Funktionen. Große Geräte mit einem breiten Funktionsspektrum hingegen kosten ab 150 Euro und mehr.

Weiterführende Links

Einige Rezeptvorschläge für die Heißluftfritteuse: https://www.chefkoch.de/rs/s0/hei%C3%9Fluf…

Stiftung Warentest hat mehrere Fritteusen getestet:

nach oben