Cookies

Cookie-Nutzung

Gemüsehobel – scharfe Klingen für feine Gemüsescheiben

Größere Mengen Gemüse mit dem Messer zu schneiden, nimmt viel Zeit in Anspruch. Schneller geht es mit dem Gemüsehobel. Damit zerkleinerst du die verschiedensten Gemüsesorten in gleichmäßige Scheiben oder Stifte. Mit manchen Modellen reibst du sie sogar zu Mus. Wir zeigen dir in diesem Ratgeber die 4 beliebtesten Küchenhobel und verraten dir wichtige Kaufkriterien.
Besonderheiten
  • Verschiedene Schnittvarianten
  • Mit Restehalter
  • Kunststoff oder Edelstahl
  • Scharfe Klingen

Gemüsehobel Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Mit austauschbaren Klingen schneidest du das Gemüse in verschiedene Formen und Breiten. Oft sind auch Spiralaufsätze für Gemüsenudeln im Lieferumfang.
  • Verschiedene Arten sorgen für zusätzliche Variationen beim Gemüseschneiden. Die Wichtigsten sind V-Hobel, elektrische Modelle und Multifunktionshobel.
  • Das Herzstück ist die Klinge: Sie sollte nachhaltig scharf geschliffen sein und dient als eine Art Zerkleinerer.

Börner Gemüsehobel

Börner Gemüsehobel
Besonderheiten
  • Frei von BPA
  • Integrierte Kindersicherung
  • Verschiedene Einsätze und Messer
  • Sicherheitsfruchthalter
  • Verschiedene Farben
56,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Den Gemüsehobel von Börner bekommst du in 5 verschiedenen Farben. Im Lieferumfang sind zahlreiche Einschübe und Klingen enthalten. Mit diesen variierst du die Form und Dicke deiner Zutaten. Damit du die Reste sicher hobelst, ist ein Sicherheitsfruchthalter inklusive. Die Messereinschübe verstaust du in der Zwischenzeit in der praktischen Schieberbox. Diese befestigst du platzsparend an der Rückseite des Hobels. Der Küchenhelfer ist 38,5 x 9 x 14,5 cm groß und wiegt 757 g. Die Reinigung ist einfach: Halte den Gemüsehobel unter fließendes Wasser. Mit diesem Modell schneidest du Gemüse und Obst in Scheiben, Würfel oder Stifte.
Die Käufer sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Bei langer Nutzung stellen sie fest, dass die Messer nach wie vor sehr scharf geschliffen sind. Das Ergebnis ist gleichmäßig. Die verschiedenen Einsätze wechseln sie mühelos. Die Kunden finden den Hobel hochwertig verarbeitet. Froh sind sie auch über die Fingerschutz-Einstellung, da damit das Verletzungsrisiko gerade für Kinder minimiert wird. Teilweise fällt ihnen auf, dass die Gemüsestücke nicht in die Schüssel fallen, sondern daneben. Einige geben auch an, dass sie die Messer zu nahe am Griff platziert finden.

VorteileNachteile
  • Frei von Schadstoffen
  • Platzsparendes Design
  • Inklusive Gemüseschäler
  • Verschiedene Schnitte möglich
  • Sehr scharf
  • Teilweise schwer zu reinigen
  • Lässt sich nicht auf der Schüssel legen

Rösle Gemüsehobel

Rösle Gemüsehobel
Besonderheiten
  • Aus Edelstahl
  • Austauschbare Klinge
  • Schnittstärke bis zu 5 mm
  • Fingerschutz
  • Silikonstandfuß
26,39 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Gemüsehobel von Rösle hat eine v-förmige Klinge. Diese stellst du mit einem Drehrad in 5 Stufen bis zu 5 mm Dicke ein. Du kannst sie auch austauschen. Am unteren Ende ist ein Silikonstandfuß angebracht. Damit stellst du den Hobel sicher und standfest in eine Schüssel. Im Lieferumfang ist ein Fingerschutz enthalten. Mit diesem hobelst du kleine Reste sicher. Er ist insgesamt 43,4 x 13 x 3,8 cm und wiegt 499 g. Mit dem ergonomisch geformten Griff hältst du ihn fest in der Hand. Er besteht aus Polypropylen. Die Reibefläche ist so gestaltet, dass du seitlich nicht abrutschst. Das erhöht die Sicherheit zusätzlich.
Die Käufer sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr zufrieden. Ihnen fällt auf, dass das Gerät hochwertig und nachhaltig verarbeitet ist. Sie finden es gut, dass sie die Klinge austauschen können. Das erhöht die Flexibilität und Nachhaltigkeit nochmals. Zudem verfärbt sich das Material nicht, da er aus Edelstahl besteht. Sie stellen die Schnittstärke mit wenigen Handgriffen ein. Teilweise bleibt in der dünnsten Einstellung das Gemüse im Spalt kleben. Vereinzelt geben Käufer an, dass sie mit dem Hobel weiche Lebensmittel wie Tomaten oder Pilze nur schwer schneiden können.

VorteileNachteile
  • Einfache Handhabung
  • Scharfes Messer
  • Verstellbare Schnittstärke
  • Ergonomischer Handgriff
  • Rutschfestes Standbein
  • Messer verstellt sich gelegentlich selbstständig
  • Klinge zu schmal für den Hobel

Chef’s Inspirations Gemüsehobel

Chef’s Inspirations Gemüsehobel
Besonderheiten
  • V-förmige Klinge
  • 6 verschiedene Einsätze
  • Anti-Rutsch-Design
  • Edelstahlrahmen
  • 365 Tage Garantie
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Gemüseschneider von Chef’s Inspirations hat eine v-förmige Klinge. Im Lieferumfang sind insgesamt 6 Einsätze enthalten. So schneidest du verschiedene Formen in unterschiedlichen Schnittbreiten. Zudem kannst du das Gemüse mit einem Aufsatz auch fein reiben. Ein Klingenaufbewahrer ist im Lieferumfang bereits enthalten. Nach dem Schneiden spülst du die Teile entweder unter fließendem Wasser ab oder legst sie in die Spülmaschine. Ein Handschutz sorgt dafür, dass du auch kleine Gemüsereste sicher zerkleinerst. Insgesamt ist der Küchenhelfer 13,5 x 13 x 41,9 cm groß und wiegt 1,18 kg. Die Füße klappst du ein, sodass du ihn leichter in der Schublade verstaust.
Die Käufer sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Sie finden die Klinge sehr scharf geschliffen. Dadurch wird das Gemüseschneiden zum Kinderspiel. Der Wechsel der Einsätze geht den Kunden leicht von der Hand. Positiv bemerken sie die robuste und hochwertige Verarbeitung. Die Standfüße geben beim Schneiden den optimalen Halt. Teilweise finden sie die Küchenhilfe zu groß und sperrig, da sie etwas größer als andere Modelle ist. Gelegentlich hält der Restehalter das Gemüse nicht fest genug, sodass es zwischendrin stecken bleibt.

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Verschiedene Schnittbreiten
  • Reibeeinsatz
  • Scharfe Klinge
  • Fingerschutz
  • Für manche Käufer zu sperrig
  • Gemüse bleibt teilweise hängen

Leifheit Allzweckreibe

Leifheit Allzweckreibe
Besonderheiten
  • 4 Einsätze
  • Tomatenmesser
  • Spülmaschinengeeignet
  • Restehalter
18,01 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Gemüsehobel von Leifheit ist ein wahrer Allrounder in deiner Küche. Er kommt mit 4 verschiedenen Einsätzen und einem Tomatenmesser zu dir. Damit schneidest du das Gemüse in die verschiedensten Formen und variierst die Scheibendicke. Dünne Gemüsereste hältst du mit dem Restehalter sicher fest. Sie besteht aus weißem Kunststoff und lässt sich deshalb einfach reinigen. Sie ist sogar spülmaschinenfest. Insgesamt ist sie 13,4 x 7 x 32,7 cm groß und wiegt 222 g. Die Klinge besteht aus scharf geschliffenem Edelstahl. Die Einsätze schiebst du zusammen in die Reibe. Dadurch hast du alle auf einen Platz und sparst Stauraum.
Die Käufer sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Positiv bemerken sie die geschärfte Klinge, die selbst nach etlichen Spülgängen noch scharf ist und nicht rostet. Das Material ist sehr stabil, sodass auch bei harten Gemüsesorten nichts abbricht. Durch den mitgelieferten Restehalter verwenden sie den Küchenhelfer sicher. Dank der Einbuchtungen an der unteren Seite haken sie den Gemüsehobel in die Behälter ein und können die Lebensmittel auf einer stabilen Oberfläche schneiden. Manche Käufer finden, dass der Reibeausschnitt etwas zu klein ist. Auch die dünnste Schnittstärke ist ihnen teilweise noch zu dick.

VorteileNachteile
  • Scharfe Klinge
  • Restehalter
  • Robustes Design
  • Auflagehaken
  • Material verfärbt sich schnell
  • Kein Klingenschutz im Lieferumfang

Ratgeber: Besonderheiten der Gemüsehobel

Der Gemüsehobel ist aus der Küche kaum mehr wegzudenken. Innerhalb kürzester Zeit hobelst du mit ihm dein Gemüse, Käse oder Obst in gleichmäßige Scheiben. Durch verschiedenste Einsätze und Klingen sind weitere Formen möglich:

  • Raspel
  • Streifen
  • Stifte
  • Würfel
  • Gewellte Scheiben
  • Gemüsespaghetti

Die Klingen sind sehr scharf geschliffen, sodass du auch harte Gemüsesorten mühelos bearbeitest. Ein mitgelieferter Fingerschutz sorgt für den optimalen Halt kleiner Reste, ohne dass Verletzungsgefahr besteht. Oft kommt er im kompletten Set daher. Diese lassen sich platzsparend in der Küche verstauen. Wie die Gemüseschneider aufgebaut sind und auf welche Kriterien es beim Kauf ankommt, zeigen wir dir in diesem Ratgeber genauer.

Wie ist ein Gemüsehobel aufgebaut?

Der Hobel ist länglich geformt. Am oberen Ende befindet sich ein Griff. Dieser hat meine eine ergonomische Form, durch die er optimal in deiner Hand liegt. Darunter ist die Schneidefläche mitsamt der Klinge. Damit das Gemüse nicht dauernd wegrutscht, hat sie meist einen Anti-Rutsch-Effekt. Die Edelstahlklinge ist entweder v-förmig oder gerade. Sie zeichnet sich durch einen sehr scharfen Schliff aus.

Je nach Modell wechselst du die Klinge aus, verstellst die Schnittbreite oder kannst deine Zutaten nur in eine Form schneiden.

Am unteren Ende gibt es einen oder 2 Standfüße. Mit ihnen stellst du den Gemüsehobel in die Schüssel oder Teller. Durch das rutschfeste Design findet es dort sicheren Halt. Bei einigen Modellen gibt es an der Rückseite Auflagehaken. Dadurch legst du den Hobel auf die Schüssel. Auch hier findet er guten Halt und du musst ihn nicht am Griff festhalten.

Wie funktioniert ein Gemüsehobel?

Möchtest du Gemüse oder Obst hobeln, legst oder stellst du den Gemüsehobel in eine Schüssel. Du kannst ihn auch auf einem Schneidebrett oder der Küchentheke abstellen. Mit einer Hand hältst du ihn mit dem ergonomisch geformten Griff fest. Mit der anderen Hand führst du das Gemüse von oben nach unten. Die Klinge schneidet so gleichmäßige Scheiben. Bewege es nun wieder nach oben zum Griff und lass es erneut von oben über die Klinge gleiten. Wenn die Zutat zu klein wird, hältst du es mit dem Fingerschutz fest. Auch hier ist die Handbewegung dieselbe. Mit ihm schneidest du die Lebensmittel bis zum letzten Rest, ohne dass du dich dabei am scharfen Messer schneidest.

Je nach Einsatz hobelst du die Zutaten in verschiedene Formen. Je weiter die Klinge von der Schneidefläche entfernt ist, desto dicker werden die Scheiben. Wellenförmige Messer geben dem Gemüse eine besondere Form.

Teilweise klappst du die Standfüße nach der Verwendung ein. Damit verringert sich die Größe des Gemüsehobels und du verstaust es leichter in der Schublade.

Nach der Reinigung sorgt ein Klingenschutz oder ein Nullschieber dafür, dass du dich nicht versehentlich daran schneidest.

Welche Arten der Gemüsehobel gibt es?

Gemüsehobel gibt es in verschiedensten Varianten. Die bekanntesten sind:

  • Gemüsehobel mit v-förmiger Klinge
  • Mandoline-Gemüsehobel
  • Julienne-Gemüsehobel
  • Multifunktionshobel
  • Gemüsereibe
  • Elektrische Gemüsehobel

Der V-Hobel ist einer der beliebtesten Küchenhelfer. Die scharfe Klinge ist v-förmig und lässt sich meistens austauschen oder verstellen. Dadurch sind die verschiedensten Formen und Schnittbreiten möglich. Dazu ziehst du den Messereinsatz seitlich heraus und schiebst dafür einen anderen Einsatz hinein. Er ist robust verbaut, sodass du lange Freude daran hast.

Tipp
Herausnehmbare Klingen erleichtern dir die Reinigung.

Mandoline-Gemüsehobel haben ihren Ursprung in Frankreich. Sie sind im Prinzip wie herkömmliche Hobel aufgebaut. Allerdings besitzen sie einen ausklappbaren Bügel am oberen Ende. Klappst du ihn aus, steht der Küchenhelfer selbstständig schräg. Damit schneidest du direkt auf dem Brett oder einer Servierplatte, ohne ihn selbst in Position zu halten. Allerdings solltest du ihn dennoch mit der freien Hand festhalten, damit er beim Schneiden nicht wegrutscht. Auch diese Modelle ermöglichen dir durch austauschbare Klingen die volle Bandbreite an Schnitten und Formen.

Mit Julienne-Schneidern bereitest du feine Streifen zu. Bei diesen Modellen ist auf der Rückseite der Klinge noch ein zusätzlicher Aufsatz angebracht. So hobelt die Obere das Gemüse in Scheiben und die Untere außerdem in feine Stifte. Häufig ist so ein zusätzliches Einsatzstück im Lieferumfang der Gemüsehobel enthalten. Sie sind vor allem in der asiatischen Küche beliebt. Durch verstellbare Einsätze variierst du die Breite der Gemüsestifte.

Multifunktionshobel bieten dir die volle Bandbreite an Schnitten und Formen. Sie kommen als Set mit einigen Einsätzen zu dir. Mit ihm sind neben den Julienne-Streifen und unterschiedlich breiten Scheiben auch Würfel oder Pommes möglich. Die verschiedenen Messer verstaust du entweder in einer mitgelieferten Klingenbox oder durch Einschübe direkt im Gemüsehobel. Bei Bedarf wechselst du sie mit wenigen Handgriffen.

Tipp
Dank der vielseitigen Messereinsätze bietet dir ein Multifunktionsschneider viel Abwechslung bei der Zubereitung deiner Rezepte.

Manche Gemüsehobel sind als Reibe geformt. Damit schneidest du keine Scheiben, sondern raspelst oder reibst dein Gemüse in verschiedene Größen. Dadurch eignen sie sich vor allem für Mus oder Rohkostsalate.

Bei den oben genannten Modellen verarbeitest du die Lebensmittel mit deiner Muskelkraft. Leichter geht es mit elektrischen Gemüsehobel. Sie eignen sich vor allem dann, wenn du innerhalb kurzer Zeit eine große Menge Gemüse zubereiten möchtest. Bei diesen Modellen führst du die Lebensmittel in die Öffnung. Die Maschine macht den Rest. Du wählst die passende Klinge und richtige Scheibendicke. Heraus kommt fertig gehobeltes Gemüse. Du benötigst hierbei keine Muskelkraft und sparst Zeit. Allerdings sind sie etwas größer als die manuellen Hobel und brauchen Strom.

Die richtigen Materialien – robust und rostfrei

Gemüsehobel sollen robust gegen Rost, Fruchtsäure und harten Gemüsesorten sein. Um diesen standzuhalten, braucht es die richtigen Materialien.

Am häufigsten kommen Edelstahl und Kunststoffe zum Einsatz.

Gemüsehobel aus Edelstahl fallen durch hochwertiges Design auf. Sie sind etwas schwerer als die Kunststoffvarianten. Mit der richtigen Legierung sind sie rostfrei und können sogar in der Spülmaschine gereinigt werden. Durch die glatte Oberfläche färben nicht einmal Kürbis, rote Paprika oder Karotten die Schneideauflage. Auch die Edelstahlklinge zeichnet sich dadurch aus, dass sie ihre Schärfe dauerhaft beibehält. So verwendest du sie über lange Zeit hinweg mit dem gleichen Schneideergebnis.

Modelle aus Kunststoff sind etwas leichter als die Metallvarianten. Der Vorteil ist, dass du sie in verschiedensten Farben kaufen kannst. So passen sie jederzeit zur Einrichtung deiner Küche. Überwiegend sind sie jedoch im klassischen Weiß. Lebensmittel wie Kürbis oder Karotten verfärben die Oberfläche, sodass rötliche Flecken entstehen. Diese sind völlig unbedenklich, sehen allerdings nach einiger Zeit nicht mehr wie neu aus. Meistens besitzen sie Klingen aus Edelstahl.

Die Messer können auch aus Keramik oder Kunststoffen bestehen. Doch sind diese teilweise instabil und verlieren im Gegensatz zu Edelstahlklingen ihre Schärfe schnell.

Wichtig
Wichtig bei allen Materialien ist, dass sie geschmacksecht und frei von Schadstoffen sind. Gerade sehr günstige Modelle aus Kunststoff sind mit BPA oder Weichmachern versehen. Achte daher beim Kauf auf die Angaben des Herstellers. Durch die rohen Zutaten nimmst du diese schädlichen Stoffe schnell auf.

Selten findest du noch Gemüsehobel aus Holz. Sie sind besonders stabil und ein echter Hingucker in deiner Küche. Der Nachteil liegt allerdings darin, dass sich dieses Material nur schwer reinigen lässt.

Vor- und Nachteile des Gemüsehobels im Vergleich zum Gemüsemesser

Ein Gemüsehobel findet wie das Gemüsemesser in jeder Schublade Platz. Mit verschiedenen Einsätzen schneidest du dein Gemüse oder Obst in verschiedenste Formen. Mit einem Gemüsemesser wäre das auch möglich. Allerdings brauchst du mit diesem mehr Zeit. Zudem sind Streifen oder geraspeltes Gemüse damit machbar. Das Messer reinigst du im Gegensatz dazu schneller. Letztendlich spricht nichts dagegen, sowohl einen Hobel als auch ein Messer zum Schneiden zu verwenden.

VorteileNachteile
  • Einfache Handhabung
  • Austauschbare Klingen
  • Schnelle Zubereitung
  • Fingerschutz
  • Gleichmäßige Scheiben
  • Verfärbt sich teilweise
  • Klingen lassen sich nicht nachschleifen

Nützliches Zubehör zum Küchenhobel

Im Lieferumfang findest du in der Regel das passende Zubehör. Was nicht fehlen sollte, ist ein Fingerschutz. Mit diesem nimmst du Reste des Gemüses auf. Mit der genoppten Seite findet es guten Halt. So gleitest du über das Messer, ohne dass du dich an der Klinge schneidest. Sie bestehen oft aus Kunststoff und haben dieselbe Breite wie der Gemüsehobel.

Vor allem bei austauschbaren Klingen ist es praktisch, wenn eine Aufbewahrungsbox vorhanden ist. In dieser lagerst du die Messer sicher an einem Ort. So kann keines verloren gehen. Zudem kannst du dich in der Schublade durch offen liegende Klingen nicht schneiden.

Häufig kommt auch ein Nullschieber mit. Es ähnelt dem Messereinsatz, hat allerdings keine Klinge. Schiebe ihn in den Einschub und dein Gemüsehobel ist vor Staub geschützt. Zeitgleich kannst du ihn sicher in der Schublade lagern, ohne dass du dich verletzt.

Manchmal senden die Hersteller auch noch Auffangschalen für das Gemüse mit oder einen Sparschäler.

Austauschbare Klingen für verschiedenste Formen

Was den Gemüsehobel zum Allrounder macht, sind die verschiedenen Einsätze. Die meisten Modelle bieten sie an. Beliebt sind Einschübe, die dickere und dünnere Scheiben ermöglichen. Einige sind zudem wellenförmig geschliffen, sodass dein Gemüse eine besondere Form bekommt. Weiter gibt es doppelte Aufsätze, die Würfel, Streifen oder Gitter ermöglichen. Auch Pommes oder Gemüsenudeln sind damit möglich. Sinnvoll ist es, dass du dir vor dem Kauf Gedanken machst, welche Formen und Schnittbreiten du benötigst. Darauf stimmst du dein Modell ab.

Die Einsätze schiebst du einfach in die vorgesehene Lücke in den Gemüsehobel. Drücke sie fest hinein, sodass sie einrastet und nicht herausrutschen kann. Entnimm sie immer von der Seite, damit du dich nicht schneidest. Möchtest du nachträglich Einschieber kaufen, solltest du sie vom gleichen Hersteller beziehen. Andere Marken passen häufig nicht hinein.

Wie wende ich den Gemüsehobel sicher an?

Die Klinge des Küchenhelfers ist sehr scharf. Durch das Hobeln tritt Wasser aus dem Gemüse aus und verteilt sich über die gesamte Fläche. Dadurch kannst du schnell ausrutschen und dich am Messer schneiden. Die Gefahr besteht auch, wenn du kleine Lebensmittel hobelst oder die Reste eines großen. Damit das nicht passiert, gilt es Vorsicht walten zu lassen. Wichtig ist, dass du das Gemüse nicht zu schnell bearbeitest. Versuche, immer die Kontrolle zu halten, auch wenn es langsamer vorangeht. Zudem solltest du den Fingerschutz benutzen. Als Faustregel gilt, wenn deine Finger näher als 3 cm an der Klinge dran sind.

Verstaue den Küchenhelfer anschließend sicher. Dazu gibt es Nullschieber oder Klingenabdeckungen. Die sind besonders wichtig, wenn du Kinder hast. Lasse die scharfen Einsätze zudem nicht auf dem Abtropfbecken trocknen, da Kinder sie dadurch schnell in die Finger bekommen. Verstaue zusätzliche Einschübe in einer separaten, gut verschließbaren Box auf. Beachtest du diese Punkte, sinkt das Verletzungsrisiko.

Elektrische Modelle sind in der Anwendung sicher. Achte darauf, dass du nicht in den Einfüllschacht greifst, wenn der Motor an ist.

Wie viel kosten Gemüsehobel?

Je nach Modell, Bauweise und Zubehör schwankt auch der Preis. Günstige Versionen aus Kunststoff mit nur einer fest verbauten Klinge gibt es schon ab ca. 4 Euro in Discountern. Multifunktionshobel aus Edelstahl oder Kunststoff wie beispielsweise von Börner kosten etwa 35 bis 85 Euro. Elektrische Geräte bekommst du auch zwischen 30 und 100 Euro. Es ist also für jede Preisklasse ein Modell dabei. Die Grenze nach oben ist offen, da mit mehr Zubehör auch die Kosten steigen.

Wichtige Kaufkriterien – Gemüsehobel vergleichen

Der beste Gemüsehobel bietet die Funktionen, die du im Alltag am häufigsten gebrauchst. Daher kommt es vor allem auf die Formen und Schnittbreiten an, die mit ihm möglich sind. Optimal sind deshalb Modelle, die austauschbare Klingen besitzen. Zudem spielt die hochwertige Verarbeitung und ein scharf geschliffenes Messer eine große Rolle. Wer viel Wert auf Design legt, kann auf farbige Küchenhelfer zurückgreifen. Welche Kriterien beim Kauf noch von Bedeutung sind, stellen wir dir jetzt vor:

KriteriumHinweise
Klinge
  • V-förmig
  • Aus rostfreiem Edelstahl
  • Scharf geschliffen
  • Einstellbare Schnittstärke
  • Verschiedene Einsätze
Material
  • Kunststoff oder Edelstahl
  • Lebensmittelecht
  • Rostfrei
  • Verfärbt sich nicht
  • Einfach zu reinigen
  • Spülmaschinenfest
Art
  • V-förmiger Gemüsehobel
  • Mandoline Hobel
  • Elektrischer Küchenhobel
  • Spiralschneider
  • Raspel
Design
  • Ergonomisch geformter Griff
  • Klingen leicht austauschbar
  • Stabile Standfüße
  • Auflagehaken an der Unterseite
  • Weißer oder farbiger Kunststoff
  • Anti-Rutsch-Oberfläche
Zubehör
  • Restehalter
  • Aufbewahrungsbox für die Einsätze
  • Klingenschutz
  • Auffangschale
  • Nullschieber

Wie reinige ich den Gemüsehobel am besten?

Die Reinigung der Gemüsehobel ist einfach. Entnimm den Klingeneinsatz. Spüle diesen unter fließendem Wasser aus. Achte darauf, alle Lebensmittelreste zu entfernen, damit sie nicht zu schimmeln anfangen können. Den Hobel an sich spülst du mit einem Spültuch und etwas Spülmittel ab. Hochwertige Kunststoff-Hobel und Edelstahlmodelle sind in der Regel spülmaschinenfest. Das erleichtert dir die Arbeit. Empfehlenswert ist es, wenn du sie direkt nach der Benutzung reinigst. Dadurch wird es unwahrscheinlicher, dass rötliche Verfärbungen zurückbleiben.

Die Reinigung der elektrischen Gemüseschneider ist auch einfach. Hier baust du die Teile von der Maschine ab und wischst sie mit einem Spültuch ab. Nach dem Abtrocknen baust du das Gerät wieder zusammen.

Welche Alternativen gibt es zum Gemüsehobel?

Viele Küchenmaschinen bieten ähnliche Optionen wie der Gemüsehobel. Vor allem, wenn du Gemüse und Obst raspelst. Diese Geräte nehmen allerdings viel Platz ein. Streifen kannst du auch mit einem Sparschäler schneiden. Möchtest du gleichmäßige Scheiben, eignet sich ein Messer am besten. Für Gemüsespaghetti gibt es einzelne Spiralschneider. Diese verwendest du unabhängig von einem Hobel.

Die wichtigsten Hersteller – Börner, WMF und Leifheit

Die meisten Hersteller setzen auf hochwertige Gemüsehobel mit verschiedenen Einsätzen. Die wichtigsten Marken und deren Besonderheiten stellen wir dir hier vor:

HerstellerBesonderheiten
Börner
  • Verschiedene farbige Designs
  • Austauschbare Klingen
  • Integrierte Kindersicherung
  • Schieberbox zur Aufbewahrung
  • Frei von Schadstoffen
WMF
  • Rostfreier Edelstahl
  • Verschiedene Schiebeeinsätze
  • Platzsparendes Design
  • Spülmaschinenfest
Leifheit
  • Weißer Kunststoff
  • Vielseitige Einsätze
  • Restehalter
  • Einsätze im Gehäuse einsetzbar

Gemüsehobel kaufst du entweder in Discountern, Küchenfachgeschäften und Einrichtungsmärkten vor Ort oder bequem in Onlineshops (Amazon). Online steht dir die gesamte Bandbreite der verschiedensten Arten zur Verfügung. Wirst du bei den obigen Herstellern nicht fündig, zeichnen sich diese Marken durch hohe Qualität aus:

  • Gefu
  • Genius
  • Rösle

Weiterführendes

Gesunde Gemüsesorten:

Gemüse fermentieren:

nach oben