Cookies

Cookie-Nutzung

Bratenthermometer – saftige Braten, auf den Punkt gegart

Außen schön knusprig und innen noch saftig zart – Fleisch auf den Punkt zu braten oder zu garen ist gar nicht so einfach. Die Methode, das Fleisch anzuschneiden oder hineinzustechen ist zwar eine Option, um den aktuellen Garzustand zu ermitteln. Doch tritt dadurch wertvoller Saft aus dem Fleisch aus, das dann schnell austrocknet. Anders bei einem Bratenthermometer. Perfekte Ergebnisse bleiben hier nicht lĂ€nger dem Zufall ĂŒberlassen.
Besonderheiten
  • Fleisch gelingt auf den Punkt
  • kein Auslaufen des Fleischsaftes
  • analoge und digitale Modelle, teilweise mit Alarm
  • voreingestellte Fleischsorten und Gartypen

Bratenthermometer Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die GerĂ€te sind hilfreich, um ein StĂŒck Fleisch perfekt auf den Punkt zu garen. Durch die Beobachtung der Kerntemperatur bleibt das Fleisch schön saftig und zart.
  • Es gibt sowohl analoge als auch digitale Artikel. Erstere sind in der Regel hitzebestĂ€ndig und bleiben wĂ€hrend des Garvorgangs im Ofen, digitale GerĂ€te bestehen meist aus zwei Teilen, wovon eines im Ofen bleibt.
  • Alle GerĂ€te arbeiten mit einer Nadel, die die Kerntemperatur misst, und einer Anzeige, von der du die Temperatur ablesen kannst.

Habor digitales Thermometer

Habor digitales Thermometer
Besonderheiten
  • voreingestellte Fleischsorten und Garstufen
  • Timer
  • zwei Haushaltsthermometer-MessfĂŒhler
  • Alarmton
22,98 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Die voreingestellten Fleischsorten und Gartypen erleichtern die Einstellung. NatĂŒrlich ist darĂŒber hinaus eine manuelle Justierung möglich. Ein Alarmton informiert dich darĂŒber, wenn die Temperatur erreicht und das Fleisch punktgenau gar ist. Besonders praktisch an diesem GerĂ€t ist auch die AufhĂ€ngung bzw. das Aufstellen per Magnet, dem Standfuß oder ĂŒber das Loch an der RĂŒckseite an der Wand. So kann das Thermometer bei Nichtgebrauch auch mit seiner zweiten Funktion, einem Zeitmesser, genutzt werden.
Dieses Produkt ist besonders fĂŒr den Einsatz im Garten beliebt. Kunden schĂ€tzen die HitzebestĂ€ndigkeit bis zu 300°C sowie die KabellĂ€nge und das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Als praktisch empfunden werden auch die zwei Sensoren zum Messen unterschiedlicher Fleischsorten. Die Bedienung erscheint einfach, wenngleich die Voreinstellungen nicht uneingeschrĂ€nkt perfekt erscheinen.

VorteileNachteile
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • einfache AufhĂ€ngung
  • Alarmton
  • 2 Sensoren
  • dĂŒnnes Kabel
  • Voreinstellungen nicht brauchbar

ThermoPro TP17 Digitales Grill-Thermometer

ThermoPro TP17 Digitales Grill-Thermometer
Besonderheiten
  • zwei TemperaturfĂŒhler
  • Anzeigedisplay
  • Alarm und Hinweiston
  • voreingestellte Fleischsorten und Garstufen
21,49 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das digitale Bratenthermometer verfĂŒgt ĂŒber zwei Nadeln, um gleich zwei Fleischsorten parallel zu messen. Die Nadeln sind dabei mit einem Metallkabel mit der Anzeige verbunden. Diese lĂ€sst sich nach Bedarf praktisch mit dem integrierten Magneten an der Backofenfront befestigen oder mit dem Standfuß aufstellen. Verschiedene Fleischsorten und Garstufen erleichtern die Voreinstellung, wobei der Timer auch eine manuelle Einstellung fĂŒr perfekte Ergebnisse erlaubt. Mit dem Signalton verpasst du dabei die ideale Kerntemperatur nicht und kannst dich so lange entspannt deinen GĂ€sten widmen. Daneben eignet sich das GerĂ€t auch fĂŒr das Niedrigtemperaturgaren, da auch die Ofentemperatur gemessen wird.
Kunden sind vor allem mit der Timer-Funktion und der HitzebestĂ€ndigkeit des GerĂ€tes zufrieden. Die KabellĂ€nge reicht zur bequemen Befestigung außerhalb des Ofens aus und auch der Magnet erfĂŒllt seinen Zweck zur Befestigung. Was hingegen auf wenig Begeisterung stĂ¶ĂŸt, sind die voreingestellten Temperaturen fĂŒr die Fleischsorten. Diese werden als zu hoch empfunden, sodass hier eine manuelle Nachjustierung erfolgen muss.

VorteileNachteile
  • Befestigung per Magnet oder Standfuß
  • exakte Temperaturmessung
  • voreingestellte Fleisch- und Gartypen
  • einfache Bedienung
  • Vorprogrammierung zu hoch

Koopman International UK Limited Fleischthermometer

Koopman International UK Limited Fleischthermometer
Besonderheiten
  • aus Edelstahl
  • Anzeige fĂŒr verschiedene Fleischsorten
  • analog
  • gĂŒnstig
  • Anzeige bis 120°C
5,55 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das Thermometer von Koopmann zeichnet sich zunĂ€chst durch seinen besonders gĂŒnstigen Preis aus. Das Thermometer ist aus Edelstahl gefertigt und durchweg hitzebestĂ€ndig, sodass es wĂ€hrend des Garvorgangs im Ofen verbleiben kann. Es eignet sich mit seiner Nadel vor allem fĂŒr dicke FleischstĂŒcke und Braten. Besonders praktisch ist bei der Anzeige die Angabe zu unterschiedlichen Fleischsorten. Wenngleich dies eine exakte Temperierung nicht ersetzen kann, so hat der Nutzer so einen ersten Anhaltspunkt. Das Produkt ist einzeln oder im Set mit bis zu 3 StĂŒck erhĂ€ltlich. So kannst du gleich mehrere Fleischsorten parallel messen.
Kunden geben vor allem fĂŒr die HitzebestĂ€ndigkeit, die QualitĂ€t und das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis dieses analogen Thermometers gute Noten. Die Temperatur wird auch im direkten Vergleich mit digitalen Thermometern exakt gemessen. Sie merken jedoch an, dass die Temperatur ĂŒber die gesamte LĂ€nge misst, sodass die Nadel stets komplett im Fleisch verschwinden sollte, um nicht die Umgebungstemperatur zu messen. Dies leistet der Kaufempfehlung fast aller Kunden jedoch keinen Abbruch.

VorteileNachteile
  • misst Temperatur zuverlĂ€ssig
  • gĂŒnstiger Preis
  • einfach in der Handhabung
  • Temperatur misst ĂŒber die komplette LĂ€nge der Nadel
  • Temperatur lĂ€sst sich z. T. schlecht ablesen

Santos BBQ Grill-Thermometer

Santos BBQ Grill-Thermometer
Besonderheiten
  • großes Display
  • Funkreichweite von 100 m
  • hitzebestĂ€ndig bis 300°C
  • Hinweistöne und Sprachansage
  • inkl. Batterien
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Das GerĂ€t ist zunĂ€chst durch sein großes, gut lesbares Display benutzerfreundlich. Das GerĂ€t verfĂŒgt ĂŒber einen Temperaturbereich von bis zu 300°C, wobei der Nutzer zwischen °C und °F wĂ€hlen kann. Mit den voreingestellten acht Fleischsorten und unterschiedlichen Garoptionen von very rare bis hin zu well-done bietet das GerĂ€t ein breites Spektrum an Voreinstellungen. Daneben lĂ€sst sich die Temperatur auch manuell einstellen und mit dem Timer-Modus regeln. Die Audioansage des GerĂ€tes lĂ€sst sich in ihrer LautstĂ€rke und der Sprache regeln. Ein besonderes Highlight ist die Ă€ußerst stabile Funkverbindung, die ganze 100 Meter weit reicht. Der TemperaturfĂŒhler ist aus Edelstahl gefertigt und lĂ€sst sich dadurch einfach reinigen.
Kunden bemĂ€ngeln, dass das GerĂ€t nur mit einem TemperaturfĂŒhler ausgestattet ist. Auch sind nicht alle KĂ€uferInnen mit dem Funkkontakt zufrieden. Gelegentlich nervt sie auch, dass sich die Sprachausgabe nicht unterbinden lĂ€sst. Dies sind jedoch Ausnahmen. Insgesamt ist die Mehrheit von Aussehen, Verarbeitung und Handhabung ĂŒberzeugt und bescheinigen dem GerĂ€t ein gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Die Ergebnisse begeistern die Kunden, sodass die meisten von ihnen das GerĂ€t nicht mehr missen möchten.

VorteileNachteile
  • gute und weite Funkverbindung
  • ideal fĂŒr Grill und Backofen
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • einfache Bedienung
  • großes Display
  • nur ein TemperaturfĂŒhler
  • Funkkontakt bricht zeitweise ab
  • Sprache lĂ€sst sich nicht abschalten

Was ist das Besondere an Fleischthermometern?

Nicht jeder Hobbykoch ist in der Lage, den aktuellen Garzustand des Fleisches per Druckprobe zu ermitteln. Ob das Fleisch letztlich auf den Punkt gegart und dabei gleichzeitig schön saftig und zart ist, bleibt oft GlĂŒckssache. Ein Bratenthermometer, oft synonym als Fleischthermometer oder Grillthermometer bezeichnet, misst die Kerntemperatur des Fleisches – und zeigt damit an, wann der Braten perfekt gegart ist. Damit unterschiedet sich das GerĂ€t von einem Ofenthermometer, das die Temperatur des Backofens misst.

Wie funktionieren Bratenthermometer?

Das Thermometer setzt sich aus einem oder mehreren Nadeln oder Sonden zusammen, die mit Sensoren ausgestattet sind und so die Temperatur in einem StĂŒck Fleisch messen. Diese kannst du an einer Anzeige ablesen. Bei analogen GerĂ€ten ist diese direkt mit der Nadel verbunden, bei digitalen Modellen erfolgt die Übertragung der ermittelten Temperatur entweder ĂŒber ein Kabel (meist aus Metall) oder per Funk.

Vor- und Nachteile von Fleischthermometern

Der erste Vorteil liegt auf der Hand: Du kannst die Kerntemperatur des Fleisches ganz bequem messen, ohne das Fleisch vor dem Essen anzuschneiden oder anzupieksen. So tritt kein Fleischsaft aus und das Ergebnis ist auf den Punkt und besonders saftig. So gelingt auch Hobbyköchen ein schmackhafter Braten.

Gerade bei Smokern oder Kugelgrills, in denen sich der Garzustand nur schwer bestimmen lĂ€sst, ohne den Deckel zu öffnen und damit die Temperatur negativ zu beeinflussen, leisten Funk-Thermometer hervorragende Dienste fĂŒr perfekte Ergebnisse.

VorteileNachteile
  • Fleisch bleibt schön saftig
  • exakte Ermittlung der Kerntemperatur
  • Funkmodelle ideal fĂŒr Smoker und Kugelgrills
  • bei analogen GerĂ€ten ist das Ablesen schwierig
  • teilweise starkes Erhitzen der GerĂ€te

Nachteile sind hingegen kaum zu nennen. Analoge Modelle sind bereits sehr gĂŒnstig zu haben, sodass das etwas erschwerte Ablesen der Temperatur kaum ins Gewicht fallen dĂŒrfte. Gleiches gilt fĂŒr das teilweise starke Erhitzen der GerĂ€te: Weiß man darum, macht man um TemperaturfĂŒhler & Co. gegebenenfalls einen kleinen Bogen, bis sie wieder abgekĂŒhlt sind.

Welche Arten von Bratenthermometern gibt es?

GrundsĂ€tzlich lassen sich zwei Typen von Bratenthermometern fĂŒr die KĂŒche unterscheiden: analoge und digitale Modelle. Beide verfĂŒgen ĂŒber eine Sonde oder eine Nadel aus Edelstahl, die mit Sensoren ausgestattet ist. Du steckst sie in das Grillgut oder den Braten und kannst so die Kerntemperatur ermitteln.

Bei analogen GerĂ€ten ist die Nadel bzw. Sonde direkt mit dem Anzeigeteil verbunden. Beides ist meist hitzebestĂ€ndig und verbleibt wĂ€hrend des kompletten Garvorgangs im Ofen. Ist das nicht der Fall, musst du den Ofen fĂŒr jeden Messvorgang öffnen, um das Thermometer einzustechen. Das ist natĂŒrlich etwas aufwĂ€ndig.

Bei digitalen GerÀten ist die Sonde hingegen per Kabel oder Funk mit dem Anzeigeteil verbunden, von dessen Display du die Temperatur einfach aus einiger Entfernung ablesen kannst. Auch sind die GerÀte oft mit zusÀtzlichen Features ausgestattet, die das Ergebnis weiter optimieren.

Eine Sonderform der digitalen Modelle sind Thermometer mit Funkverbindung. Teilweise sind diese sogar mit einer Bluetooth-Funktion ausgestattet, sodass du das Thermometer ganz bequem mit dem Smartphone steuern kannst.

Kaufkriterien fĂŒr Bratenthermometer – die wichtigsten Features

Die gĂŒnstigsten Modelle gibt es bereits fĂŒr einige wenige Euro. Die Preisspanne nach oben ist erheblich. Letztlich kommt es beim Kauf darauf an, welche Funktionen dir bei den GerĂ€ten wichtig sind. Wir stellen dir einige Features vor, die bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen dĂŒrften.

KriteriumHinweise
Funktionen
  • Fleischsortenanzeige
  • misst Ofentemperatur
  • misst Kerntemperatur des Fleisches
  • Timer
  • Garstufenanzeige
  • Alarmfunktion
  • Anzahl der FĂŒhler
Design
  • Analog- oder Digitalthermometer
Leistung
  • Messbereich

Leistung – fĂŒr den Ofen, Grill oder sogar die Gefriertruhe?

Der Messbereich der GerĂ€te unterscheidet sich erheblich. Einige Modelle zeigen Temperaturen von bis zu -45°C an und eignen sich damit auch fĂŒr gefrorenes Fleisch bzw. den Einsatz in der Gefriertruhe. Andere hingegen sind bis zu 450°C geeignet.

Design

Analoge GerĂ€te sind nicht unbedingt schlechter als digitale. Nachteilig ist unter UmstĂ€nden lediglich die Anzeige, die sich etwas schlechter ablesen lĂ€sst. DafĂŒr sind analoge GerĂ€te schon fĂŒr wenige Euro zu haben und fĂŒhren zu Ă€hnlich guten Ergebnissen.

Funktionsumfang – sinnvolle Features erleichtern die Handhabung

Funkthermometer haben den Vorteil einer Reichweite von bis zu einhundert Metern. Um den Garzustand zu ĂŒberprĂŒfen, brauchst du nicht direkt neben dem Grill stehen, sondern kannst das gemĂŒtlich vom Tisch aus erledigen. Bei einem Kugelgrill entfĂ€llt zudem das Öffnen des Deckels, und auch im Smoker sind Funkthermometer bestens aufgehoben. Auch sind einige Modelle mit Bluetooth gekoppelt und ĂŒber das Smartphone steuerbar.

Die Fleischsortenanzeige ist bei vielen GerĂ€ten verfĂŒgbar. Über diese kannst du die Fleischsorte auswĂ€hlen und das Thermometer teilt dir die ungefĂ€hre Garzeit bereits vorab mit.

Alle Bratenthermometer messen die Kerntemperatur des Fleisches. Schließlich trifft die eine Aussage darĂŒber, wie gar das StĂŒck ist. Einige Modelle messen darĂŒber hinaus die Ofentemperatur. Das ist vor allem beim Niedrigtemperaturgaren unerlĂ€sslich, wenn sich der Garvorgang ĂŒber Stunden hinzieht und es ganz besonders auf eine konstante Ofentemperatur ankommt.

Besonders praktisch ist zudem eine Anzeige der Garstufe. So kannst du entscheiden, ob du dein Steak lieber medium oder well-done genießen möchtest. Ist das GerĂ€t dabei zusĂ€tzlich mit einer Alarmfunktion ausgestattet, die per Signalton mitteilt, wenn die Kerntemperatur erreicht ist, brauchst du nicht einmal den Garvorgang ĂŒberwachen.

Einige GerĂ€te verfĂŒgen ĂŒber zwei oder sogar mehr FĂŒhler, sodass du gleich zwei unterschiedliche Fleischsorten parallel ĂŒberwachen kannst.

Material

Die meisten Bratenthermometer sind aus Edelstahl. Bei digitalen Modellen besteht das Anzeigeteil oft aus Kunststoff. Einige GerĂ€te verfĂŒgen an der RĂŒckseite ĂŒber einen Magneten fĂŒr die einfache Befestigung am Backofen.

Tipps zu Pflege und Reinigung

Nadel und Sonde der Thermometer sind in der Regel wasserdicht. Du kannst sie nach dem Messvorgang also einfach unter fließendem Wasser abwaschen. Einige Modelle sind sogar spĂŒlmaschinenfest, was die Reinigung weiter vereinfacht. Vorsicht geboten ist lediglich beim Anzeigeteil – nur weil die Nadel wasserdicht ist, heißt das nicht zwangslĂ€ufig, dass du auch die Anzeige unter fließendem Wasser abspĂŒlen solltest.

Beliebte Hersteller – WMF, Gefu und Rösle ĂŒberzeugen durch QualitĂ€t

HerstellerBesonderheiten
WMF
  • WMF Scala aus Cromargan Edelstahl
  • spĂŒlmaschinengeeignet
  • analog
  • große Temperaturanzeige
  • formstabil, hygienisch, sĂ€urefest
Gefu
  • analog und digital/kabelgebunden oder mit Funk
  • voreingestellte Fleischsorten und Gartypen
  • Befestigungsmagnet und Standfuß
  • Edelstahl/Kunststoff
Rösle
  • Edelstahlprodukte
  • voreingestellte Fleischsorten und Gartypen
  • digital/kabelgebunden oder mit Bluetooth
  • Gourmet-Thermometer auch fĂŒr Kindernahrung, Wein und Tee

Die Topmarken sind oft auch im Fachhandel oder ElektrogroßmĂ€rkten erhĂ€ltlich. Gelegentlich haben Discounter oder SupermĂ€rkte wie Real oder Rewe auch Fleischthermometer im Angebot. Wenn du allerdings einen umfassenden Produktvergleich durchfĂŒhren möchtest, bietet sich der Onlinehandel an. Die Vielfalt ist hier ungleich grĂ¶ĂŸer und manchmal findet sich sogar das eine oder andere SchnĂ€ppchen.

Weitere beliebte Marken bei Kunden

Neben den drei genannten Herstellern gibt es natĂŒrlich noch zahlreiche weitere Produkte, die Kunden hinsichtlich ihrer QualitĂ€t ĂŒberzeugen. Einige dieser Marken sind:

  • Westmark
  • Silit
  • KĂŒchenprofi
  • Rosenstein & Söhne
  • Sunartis

FAQ – die wichtigsten Fragen rund um das Bratenthermometer

Hast du noch Fragen zu einem Bratenthermometer? Wir haben einige Fragen fĂŒr dich zusammengestellt, vielleicht findet du hier eine Antwort.

FrageAntwort
Wie benutzt man ein Bratenthermometer?Stecke die Nadel also an der dicksten Stelle in das Fleisch und fĂŒhre es etwa bis zur Mitte ein. Achte darauf, dass es nicht an einem Knochen endet – das verfĂ€lscht die Temperatur unter UmstĂ€nden. Alle hitzebestĂ€ndigen Modelle verbleiben wĂ€hrend des gesamten Garvorgangs im Fleisch.
Welches Fleisch hat welche Kerntemperatur?Bei einigen GerÀten gibt es eine Fleischsortenvorwahl, die bereits die optimalen Kerntemperaturen enthÀlt. Anderen liegt eine Tabelle bei, bei denen du direkt auch die Ofentemperatur ablesen kannst. GrundsÀtzlich liegt die Temperatur bei Fisch mit 55°C besonders niedrig, Bei Schwein, Wildschwein und einem Rinderbraten mit 80-85°C besonders hoch. Alle anderen Fleischsorten liegen mit meist um die 60°C dazwischen. Eine umfangreiche Liste findest du auch hier.
Bratenthermometer wann einstecken?Bei hitzebestĂ€ndigen GerĂ€ten oder digitalen Thermometern kannst du die Nadel schon vor dem Braten in das Fleisch stecken und wĂ€hrend des gesamten Garvorgangs im Fleisch belassen. Lediglich bei nicht hitzebestĂ€ndigen analogen Thermometern ist es nötig, den Garvorgang fĂŒr das Messen immer wieder zu unterbrechen.
Wo misst ein Bratenthermometer?Das Thermometer soll die Kerntemperatur messen, d. h. die Mitte des FleischstĂŒckes. Das ist in der Regel etwa die HĂ€lfte der dicksten Stelle.
Kann man ein Bratenthermometer im Ofen lassen?Digitale Modelle sind grundsĂ€tzlich hitzebestĂ€ndig. Die Nadel verbleibt wĂ€hrend des gesamten Garvorgangs im Ofen, das Anzeigeteil ist außerhalb. Bei analogen Modellen kommt es darauf an, ob sie hitzebestĂ€ndig sind. Ist das der Fall, kannst du auch sie komplett im Ofen belassen. Bei Modellen, die es nicht sind, unterbrichst du den Garvorgang, um das Thermometer immer wieder in das Fleisch zu stecken.

WeiterfĂŒhrendes

Rezepte fĂŒr leckere Braten findest du z. B. hier: https://www.chefkoch.de/rs/s0/braten/Rezepte.html

Tipps zur Verwendung des Kerntemperaturmessers kannst du dir hier anschauen:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben