Cookies

Cookie-Nutzung

Wie lange müssen Kartoffeln kochen?

Kartoffeln sind wohl eine der liebsten Speisen hierzulande. Die Knolle ist vielseitig einsetzbar und zudem äußerst gesund, da sie wertvolle Mineralstoffe und Vitamine enthalten. Doch immer wieder bereitet die Zubereitung Probleme, da viele Menschen unsicher sind, wie lange Kartoffeln kochen müssen, um am Ende auch wirklich schmackhaft zu sein.
Besonderheiten
  • Kochzeit kann sich unterscheiden
  • abhängig von der Größe
  • auch Sorte und Zubereitungsart wichtig
  • kochen mit oder ohne Schale möglich
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Durchschnittlich kochen Kartoffeln innerhalb von 15-25 Minuten, bis sie gar sind.
  • Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede, die von der Größe, Sorte und Zubereitungsart abhängen.
  • Ob die Kartoffeln fertig sind, kannst du mit der Garprobe ermitteln, indem du ein Messer in die Kartoffel steckst. Fällt sie herunter, ist sie gar.

Garzeit hängt von mehreren Faktoren ab

Grob geschätzt dauert es rund 15 bis 25 Minuten, bis eine Kartoffel gar und damit verzehrfertig ist. Doch ist das nicht mehr als ein Richtwert, denn letztlich hängt die Kochzeit von Kartoffeln von mehreren Faktoren ab:

Große Kartoffeln kochen natürlich länger als kleine Stücke. wenn du also schon weißt, dass du die Kartoffeln nach dem Kochen z. B. für ein Gratin in Scheiben schneidest, kannst du das auch vor dem Kochen tun – und die Garzeit so erheblich verkürzen.

Festkochende Kartoffeln benötigen für gewöhnlich ein paar Minuten länger als mehlig kochende. Auch bei Pell- und Salzkartoffeln gibt es kleinere Unterschiede, weil es mit der Schale etwas länger dauert als ohne.

Gleich große Kartoffeln kochen

Da größere Kartoffeln länger brauchen als kleine, bis sie gar sind, empfiehlt es sich, stets etwa gleich große Kartoffeln zu kochen. Andernfalls solltest du kleinere Kartoffeln eher aus dem Topf nehmen, damit sie nicht zerfallen, während die großen noch nicht fertig gekocht sind.

Kochzeit von Kartoffeln verringern

Mit einigen Tricks kannst du die Garzeit von Kartoffeln auch verringern. Hierzu brauchst es neben Topf und Herd allerdings zusätzliche Küchengeräte wie Mikrowelle und Schnellkochtopf.

In der Mikrowelle garen

Willst du nur wenige Kartoffeln garen, ist die Mikrowelle durchaus eine Alternative zum Topf mit Wasser. Bei zunehmender Menge übersteigt die Garzeit irgendwann die Zeit, die der Herd benötigen würde, doch für 5-6 Stück ist die Mikrowelle ideal. Die nassen Kartoffeln benötigen hier kein zusätzliches Wasser und sind schon nach wenigen Minuten fertig. Bei 6 kleinen Kartoffeln z. B. reichen schon rund 6 Minuten in einem speziellen Mikrowellengefäß oder einem perforierten Gefrierbeutel aus.

Garzeit mit dem Schnellkochtopf verringern

Auch mit einem Schnellkochtopf kannst du die Garzeit von Kartoffeln um rund die Hälfte verringern. Allerdings hat längst nicht jeder Haushalt ein solches Gerät im Haus. Bereitest du allerdings häufig größere Mengen zu, lohnt sich die Anschaffung eventuell – schließlich kostet eine längere Kochzeit jedes Mal auch mehr Energie.

Süßkartoffeln garen erfordert etwas mehr Geduld

Immer beliebter werden neben den klassischen Kartoffeln auch Süßkartoffeln. Die Knollen sind in der Regel größer und benötigen daher etwas mehr Geduld, bis sie gar sind. Kochst du beispielsweise die komplette Süßkartoffel am Stück, kann das schon mal 30-45 Minuten dauern. Eine Alternative ist das Garen im Ofen. Dazu stichst du die Knolle rundherum mit einer Gabel ein und verpackst sie in Alufolie. Nach rund 45 bis 60 Minuten ist sie dann fertig.

Schneller geht es natürlich, wenn du die Süßkartoffel in kleine Stücke schneidest. Gewürfelt ist die Garzeit ähnlich wie bei einer klassischen Kartoffel, wobei du auch hier die Garprobe nutzen kannst, um zu ermitteln, ob die Kartoffeln fertig sind.

Auch in der Mikrowelle verkürzt sich die Garzeit. Eingewickelt in ein feuchtes Küchenpapier und ebenfalls von allen Seiten eingestochen, verkürzt sich die Zeit bis zum Verzehr auf rund 8-10 Minuten.

Die Garprobe – wann Kartoffeln fertig sind

Wann Kartoffeln wirklich fertig gekocht sind, kannst du ganz einfach mit der Garprobe ermitteln. Dazu stichst du mit einer Gabel oder einem spitzen Messer in die Kartoffel. Funktioniert das recht einfach und flutscht die Kartoffel von allein wieder vom Besteck herunter, ist sie gar. Auch erkennst du fertig gekochte Kartoffeln dran, dass es zur Mitte hin keinen Widerstand gibt, sondern Messer oder Gabel butterweich durch die Kartoffel gleitet.

Weiterührende Links

Hier findest du ein Tutorial, wie du Kartoffeln richtig kochst:

Für Bratkartoffeln musst du Kartoffeln nicht unbedingt vorkochen. Dieses Rezept zeigt dir, wie es funktioniert:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben