Cookies

Cookie-Nutzung

Maiskolben kochen – einfach genießen

Maiskolben sind vor allem beim Grillen eine beliebte Beilage. Doch auch außerhalb der Grillsaison kannst du mit dem Kolben nicht nur Kinder glücklich machen. Ganz oder in grobe Stücke geschnitten macht sich ein Maiskolben auch optisch gut auf dem Teller. Dankbar ist er dabei nicht zuletzt durch die kinderleichte Zubereitung, die ganz nebenbei erfolgen kann, während du dich um das Hauptgericht kümmerst.
Besonderheiten
  • in Wasser kochen
  • ohne Wasser in der Mikrowelle
  • beliebte Grillbeilage
  • auch im Backofen möglich
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Maiskolben sind eine hervorragende Beilage zu allerlei Fleisch- und Gemüsegerichten. Durch den süßlichen Geschmack sind die Kolben oft auch bei Kindern beleibt.
  • Willst du den Kolben nicht komplett in Wasser kochen, bieten sich die Mikrowelle, der Backofen oder auch der Thermomix als praktische Alternativen an.
  • Um dir beim Verzehr eines ganzen Kolbens nicht die Finger zu verbrennen, nutze spezielle Maiskolbenhalter, die du in die beiden Enden des Maiskolbens piekst und ihn so ganz einfach halten kannst.

Mais

Wie lange muss man Maiskolben kochen?

Wie lange ein Maiskolben insgesamt kochen muss, hängt nicht zuletzt von dessen Größe ab. Natürlich braucht ein ganzer Kolben auch länger als einer, den du in mehrere große Stücke geschnitten hast.

Während einige Rezepte von einer Garzeit von nur 15 Minuten ausgehen, empfehlen viele Hobbyköch*innen, den Maiskolben auch gut und gern für eine Stunde zu kochen, damit die Körner auch wirklich schon weich sind.

Bei vorgekochten Maiskolben reduziert sich die Kochzeit erheblich

Hast du keinen frischen Maiskolben zur Hand und musst auf die abgepackte Variante zurückgreifen, verkürzt sich die Kochzeit deutlich. Diese Maiskolben sind für gewöhnlich vorgegart und müssen nicht mehr gegart, sondern nur noch erwärmt werden.

Maiskolben kochen oder braten – so geht’s

Die Vorbereitung zum Kochen von Maiskolben ist ganz einfach: Du brauchst nur die Hülle samt der Härchen entfernen und den Maiskolben kurz unter fließendem Wasser abspülen. Schon kann es mit dem Kochen losgehen.

Mit Milch kochen

Den klassischen Zuckermais kocht man am besten in einer Mischung aus jeweils der Hälfte Wasser und Milch. Zudem kannst du direkt ein Stückchen Butter und einen Löffel Zucker in die Flüssigkeit geben. Salz hingegen eignet sich eher nicht, da die Maiskörner dadurch beim Kochen hart werden.

In der heißen Flüssigkeit sollte der Maiskolben bei mittlerer Hitze für ca. 15 Minuten kochen. Möglicherweise dauert das Garen bei großen Maiskolben etwas länger als bei kleinen.

Auf dem fertig gegarten Maiskolben lässt du ein Stück Butter zergehen und streust etwas Salz darauf.

Im Thermomix zubereiten

Im Thermomix legst du den halbierten Maiskolben einfach in den Varoma-Aufsatz. Dann gibst du 500 ml Wasser hinzu und garst den Maiskolben für 25-30 Minuten auf Stufe 1. Anschließend brauchst du den Maiskolben nur noch mit Butter bestreichen und mit Salz bestreuen und kannst ihn servieren.

In der Mikrowelle kochen

In die Mikrowelle gibst du die Maiskolben am besten samt der Hülle, allerdings kannst du die Härchen vorher abschneiden. Willst du mehrere Maiskolben parallel zubereiten, achte darauf, dass sie sich in der Mikrowelle nicht berühren. Bei drei Maiskolben ist die Garzeit eventuell etwas geringer als bei vier. Am besten drehst du die Kolben während des Garens um, sodass sie von allen Seiten gleichmäßig garen. Die Kolben sollten nach rund 3-5 Minuten auf einer hohen Stufe durchgegart sein. Nach dem Herausnehmen aus der Mikrowelle lässt du den Kolben für eine weitere Minute garen und ruhen. Ist der Kolben anschließend noch nicht weich, gib ihn erneut in die Mikrowelle (erneut mit der Hülle, da diese die Feuchtigkeit hält). Erst zum Schluss entfernst du die Hülle komplett und garnierst den Kolben mit Butter und Salz.

Die Mikrowelle eignet sich auch hervorragend, um Mais vom Vortag noch einmal aufzuwärmen. Dazu wickelst du den Kolben einfach in ein feuchtes Küchentuch ein und schaltest die Mikrowelle für 2,5 Minuten an.

Im Dampfkochtopf kochen

Anstelle des Kochens im Wasser kann man Maiskolben auch im Dampfkochtopf dünsten. Auch hier füllst du im Idealfall ein Wasser-Mich-Gemisch in den Topf. Bei dieser Variante bleibt der Mais am Ende bissfester – obwohl die Garzeit möglicherweise länger ist als beim Kochen im Wasser.

Vom Grill oder aus der Pfanne

Damit der Maiskolben in der Pfanne oder auf dem Grill auch durchgart, ist es sinnvoll, ihn vorher zu kochen. Den garen Maiskolben gibt man anschließend in eine Pfanne mit Öl und brät sie bei mittlerer Hitze an. Am Ende brauchst du den Kolben nur noch salzen und gegebenenfalls zu pfeffern und dem Genuss steht nichts mehr im Wege.

Tipp
Maiskolben vom Grill kann man vor dem Grillen auch hervorragend mit einer feurig-scharfen Sauce marinieren.

Im Backofen zubereiten

Wenn dir das Kochen von Maiskolben auf Dauer zu langweilig ist, versuche doch mal die Variante im Backofen. Dazu gibst du die Maiskolben einfach samt der Hülle auf den Rost im vorgeheizten Backofen. Nach rund 30 Minuten sollte der Mais schön weich durchgegart sein. Alternativ kannst du den Maiskolben auch ohne Hülle in Alufolie eingewickelt im Backofen garen. Bei dieser Variante gibst du Butter und Salz schon vor dem Garen zum Mais hinzu, nicht erst, wenn dieser durchgegart ist. Schneller geht es mithilfe der Grillfunktion. Dabei musst du den Maiskolben allerdings einige Male wenden, damit er nicht verbrennt.

Maiskolben kaufen – Juli bis Ende Oktober

Frische Maiskolben findest du auf dem Markt zwischen Juli bis Ende Oktober. Den Rest des Jahres musst du ansonsten zu abgepackten Kolben zurückgreifen. Der Kolben sollte dann noch in die grünen Blätter eingehüllt sein. Ist die Hülle nicht mehr vorhanden, sollten die gelben Maiskörner noch prall gefüllt sein und glänzen. Wenn beim Anritzen der Körner ein milchiger Saft ausläuft, ist der Mais perfekt.

Nach dem Kauf sollte man die Kolben auch wirklich innerhalb von 1-2 Tagen genießen. Ansonsten wandelt sich der Zucker in Stärke um und die Maiskolben schmecken mehlig.

Nicht geeignet ist hingegen in der Regel der Mais, der auf den Feldern wächst. Meist dient er als Tierfutter oder Grundlage für die Kraftstoffherstellung und schmeckt schlichtweg nicht.

Einfacher Verzehr mit Maiskolbenhaltern

Ganz unkonventionell kann man Maiskolben natürlich in beide Hände nehmen und einfach abknabbern. Allerdings besteht hier oft das Problem, dass man sich die Finger verbrennen kann. Die Lösung des Problems sind spezielle Maiskolbenhalter, die man in jedes Ende des Maiskolbens steckt und ihn dann ganz bequem rundherum abknabbern kann.

Weiterführendes

Hier findest du eine Anleitung, wie man Maiskolben richtig kocht:

So kannst du Mais in nur 4 Minuten komplett ohne Wasser kochen:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben