Cookies

Cookie-Nutzung

Brotbackautomat –frisches Brot aus eigener Herstellung

Brot ist als Grundnahrungsmittel aus der Ernährung kaum wegzudenken. Bäckermeister gehören seit Jahrhunderten als Berufsbild zu fast jeder Kultur dazu. Dank der Brotbackautomaten kann allerdings jeder zum eigenen Bäcker werden – ganz ohne Spezialwissen und Fachkenntnisse. Das Gelingen duftender und schmackhafter Köstlichkeiten ist damit im wahrsten Sinne des Wortes vorprogrammiert.
Besonderheiten
  • einfache Zubereitung
  • vom Marmelade kochen bis zum Risotto
  • ideal für Allergiker
  • kostengünstig und gesund

Brotbackautomaten Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Automaten ermöglichen auch Anfängern, perfekte Brote herzustellen. Die Geräte kneten und backen die abgemessenen Zutaten eigenständig.
  • Einige Modelle verfügen über zahlreiche Zusatzfunktionen, die Brotbackautomaten zu wahren Alleskönnern machen. Neben Broten sind auch Nudel- und Pizzateig, Kuchen, Marmeladen und Joghurt möglich.
  • Viele Produkte eignen sich auch für glutenfreie Rezepte und sind daher ideal für Allergiker und Gluten-Intolerante geeignet. Die Mischung natürlicher Zutaten ist zudem gesünder als Fertigprodukte mit Konservierungsmitteln.

UNOLD Brotbackautomat Backmeister Top Edition

UNOLD Brotbackautomat Backmeister Top Edition
Besonderheiten
  • mit Keramik-Beschichtung
  • 750 – 1.200 g Brotgewicht
  • 615 Watt
  • 11 gespeicherte Programme + 1 programmierbares Eigenprogramm
  • mit Zeitwahltaste und Pausenfunktion
  • Bräunungsgrad und Brotgröße individuell wählbar
  • großes Sichtfenster
  • Kastenbrot-Backform mit QuanTanium-Beschichtung
  • Backraum-Beleuchtung
  • einfache Reinigung
99,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der UNOLD Brotbackautomat Backmeister in der Top Edition ist ideal für alle, die gerne selbst Brot und Kuchen backen. Dank 11 gespeicherter Programme (Basis, Vollkorn, Weißbrot, Schnell, Hefekuchen, Backpulver, Konfitüre, Teig, Vollkorn schnell, Backen, Teig schnell) und 1 programmierbarem Eigenprogramm gelingen die verschiedenen Teigvarianten besonders einfach. Auch Backpulver und Konfitüre lassen sich auf diese Weise bequem selbst herstellen. Praktische Features wie eine Zeitwahltaste und die Pausenfunktion erlauben eine unkomplizierte Handhabung: Programmieren Sie den Brotbackautomaten bis zu 13 Stunden vor und unterbrechen Sie den Zubereitungsprozess, um weitere Zutaten einzufüllen. Der Bräunungsgrad und die Brotgröße sind zudem wählbar, sodass das Backergebnis flexibel an die eigenen Präferenzen angepasst werden kann, wobei ein Touch-Panel bzw. Sensor-Bedienfeld die Bedienung vereinfachen. Durch ein großes Sichtbar kann der Back- bzw. Teigbereitungsvorgang jederzeit verfolgt werden. Weiterer Pluspunkt: Wegen seines zeitlosen Designs aus Edelstahl mit schwarzen Elementen fügt sich der UNOLD Brotbackautomat perfekt in jedes Küchenkonzept ein. Im Lieferumfang sind ein Messbecher, Messlöffel, Hakenspieß und leckere Rezeptideen enthalten.
Die meisten Nutzer sind begeistert vom UNOLD Brotbackautomaten. Sowohl das Backergebnis, die einfache Reinigung als auch die angenehme Bedienung wird positiv hervorgehoben. Demgegenüber werden die nicht sofort reagierenden Sensortasten und die Angaben im Rezeptheft werden von manchen Kunden leicht kritisiert. Bei einigen unzufriedenen Käufern funktionierte das Gerät nach einigen Einsätzen nicht mehr oder wies Beschädigungen auf. Manche Anwender beklagen sich auch über angebranntes Brot und laute Betriebsgeräusche.

UNOLD Brotbackautomat Backmeister Edel

UNOLD Brotbackautomat Backmeister Edel
Besonderheiten
  • bis zu 15 Stunden Zeitvorwahl
  • Warmhaltefunktion
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 16 Programme (auch glutenfrei)
  • Pausenfunktion
108,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Gerät bietet vom Brot bis zum Nudelteig vielseitige Einsatzmöglichkeiten und kommt mit einer hochwertigen Edelstahloptik daher. Brotgröße und Bräunungsgrad sind bei diesem Gerät wählbar, sodass die 16 Programme jedem Geschmack gerecht werden. Dies nicht zuletzt, da jedes Programm auch als glutenfreie Variante geeignet ist. Die Warmhaltefunktion von bis zu 60 Minuten sorgt dafür, dass das fertige Brot bis zum Frühstück backfrisch bleibt. Mit Brotgewichten von 750 bis 1.000 g wird dabei auch eine mittelgroße Familie satt. Eine Pausenfunktion bietet volle Flexibilität, wenn unvorhergesehene Ereignisse den Backprozess unterbrechen. Die keramisch beschichtete Backform sorgt schließlich dafür, dass das Brot ganz einfach aus der Form fällt und ermöglicht eine äußerst einfache Reinigung.
Kunden sind sowohl von den Backergebnissen begeistert als auch von der Servicequalität des Herstellers. Insbesondere die glutenfreien Rezepte finden Anklang bei KäuferInnen dieses Produktes. Überzeugend erscheint auch die Verarbeitung sowie die Handhabung. Hier lassen sich vor allem die einfache Reinigung, die verständliche Bedienungsanleitung sowie die intuitive Menüführung hervorheben. Wie leicht sich das Brot hingegen aus der Form löst, scheint von der Art des Brotes abzuhängen – gegebenenfalls empfiehlt sich vorab ein Einfetten der Form. Nichtsdestotrotz empfehlen Kunden dieses Gerät fast uneingeschränkt weiter und empfinden den Preis von ca. 100 Euro als angemessen.

VorteileNachteile
  • Service des Herstellers
  • Warmhaltefunktion
  • glutenfreie Programme
  • gute Produktqualität
  • Brot lässt sich nicht immer leicht lösen

MEDION Brotbackautomat

MEDION Brotbackautomat
Besonderheiten
  • hohe Funktionalität
  • hervorragendes Backergebnis
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 12 Backprogramme (kein glutenfreies)
  • Speicher bei Stromausfall
159,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Gerät bietet zu einem moderaten Preis grundlegende Funktionen wie die Einstellung von drei unterschiedlichen Bräunungsgraden, einen Timer sowie zwölf Backprogramme (leider keines für glutenfreie Brote). Die Bedienung ist intuitiv, das Sichtfenster ermöglicht eine visuelle Kontrolle des Zustandes. Mit Brotgrößen zwischen 700 und 1.000 g reicht das Gerät für eine mittelgroße Familie aus. Nützlich ist auch die Warmhaltefunktion von bis zu 60 Minuten sowie der Speichererhalt bei einem bis zu 10-minütigen Stromausfall. Das Gehäuse bleibt aufgrund des Cool Touch-Systems angenehm kühl.
Auch Anfänger sind von diesem Gerät zum Einsteigerpreis begeistert. Die Bedienung ist einfach, wenngleich das Entfernen der Haken aus dem Brot etwas Übung erfordert. Die Reinigung ist einfach und die Backergebnisse überzeugen. Allerdings gibt es ein Manko hinsichtlich der Verarbeitung, da mehrere Kunden bemängeln, dass sich die Beschichtung relativ schnell löst. Teilweise lassen laut der Kundenmeinungen die Backergebnisse mit der Zeit auch nach, was aufgrund des fehlenden Supports durch den Hersteller einige KäuferInnen verärgert.

VorteileNachteile
  • Warmhaltefunktion
  • kühles Gehäuse
  • intuitive Bedienung
  • kein Programm für glutenfreie Brote
  • Verarbeitung wird teilweise bemängelt

Clatronic Brotbackautomat BBA 3505

Clatronic Brotbackautomat BBA 3505
Besonderheiten
  • durchdachtes Design
  • hohe Funktionalität
  • intuitive Bedienung
  • 12 Backprogramme (kein glutenfreies)
  • Ultra-Schnellprogramme für Eilige
70,85 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Automat von Clatronic verfügt über zwölf automatische Backprogramme – eines davon für Marmeladen. Wenngleich es dem Modell an einem Programm für glutenfreie Brote mangelt, so überzeugen die drei Schnellprogramme besonders hungrige BäckerInnen. Mit Brotgrößen zwischen 750 und 1.000 g und drei Bräunungsgraden deckt das Produkt einen durchschnittlichen Bedarf und jeden Geschmack ab.
Kunden sind begeistert von der einfachen Handhabung des Gerätes. Die Knethaken lassen sich nach dem Backen ebenso leicht entfernen wie das Brot aus der Form. Die Reinigung geht ebenfalls zügig von der Hand, das Preis-Leistungs-Verhältnis wird als hervorragend eingestuft und auch die Ergebnisse überzeugen die Kunden. Einzig das Piepen während des Backvorgangs stört einige KäuferInnen etwas. Nichtsdestotrotz ist die Empfehlungsrate fast durchweg positiv.

VorteileNachteile
  • 3 Schnellbackfunktionen
  • Warmhalte- und Nachbackfunktion
  • ideal für Hungrige und Eilige
  • Cool Touch-Gehäuse
  • keine Funktion für glutenfreie Rezepte

Panasonic Brotbackautomat SD-ZB2512

Panasonic Brotbackautomat SD-ZB2512
Besonderheiten
  • hervorragendes Backergebnis
  • 33 Programme, 18 verschiedene Brotsorten
  • bis 13 Stunden Zeitvorwahl
  • Rosinen-Nuss-Verteiler
  • hohe Zuverlässigkeit
164,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Gerät bietet dem Nutzer alles, was ein Brotbackautomat leisten muss. Es punktet hinsichtlich zuverlässiger Funktion und einer guten Ausstattung. Mit seinen Programmen für 18 verschiedene Brotsorten gelingen auch weniger alltägliche Sorten im Handumdrehen. Mit dem integrierten Zutatenspeicher brauchst du auch während des Knetprozesses nicht ständig in der Nähe bleiben – das Gerät erledigt die richtige Zugabe zum passenden Zeitpunkt ganz von allein. Bräunungsgrad und Laibgröße sind ebenfalls in unterschiedlichen Stufen einstellbar, wenngleich die maximale Brotgröße mit 600 g etwas unter dem Durchschnitt liegt. Kleinere Mankos sind allenfalls das fehlende Sichtfenster und die Auswahl des Backprograms, bei der man sich zunächst durch alle Optionen klicken muss.
Kunden schätzen an diesem Gerät vor allem das umfangreiche Zubehör für Sauerteigbrote sowie die nützlichen Funktionen wie die automatische Zugabe der Hefe. Die Lautstärke wird nicht als zu laut empfunden, die Bedienungsanleitung als sehr hilfreich und übersichtlich gelobt. Wenngleich der Automat im etwas höheren Preissegment angesiedelt ist, ist er Kundenmeinungen zufolge sein Geld wert, da die Backergebnisse ebenso überzeugen wie die einfache Handhabung. Die Brote lassen sich kinderleicht aus der Form lösen und die anschließende Reinigung erfolgt im Handumdrehen. Der fehlende Hakenspieß zum Entfernen des Knethakens nach dem Backen wird zwar zeitweise bemängelt, doch hinterlässt diese Aktion auch ohne den Haken nur geringe Spuren im fertigen Brot.

VorteileNachteile
  • außergewöhnliche Programme
  • automatische Zugabe der Zutaten
  • 3 Brotgrößen
  • timergesteuerter Hefeverteiler
  • geringe Krustenbildung aufgrund fehlender Heizung im Deckel
  • relativ geringe Brotgrößen
  • fehlendes Sichtfenster

Was ist das Besondere an Brotbackautomaten?

Mit den Automaten lässt sich bares Geld sparen. Gerade bei Lebensmittelunverträglichkeiten ist die eigene Herstellung oftmals günstiger als der Kauf teurer Ersatzprodukte. Die Funktionalität der Geräte ist auch im günstigen Segment oft hoch, das Bedienungsprinzip bei allen Modellen gleich. Lediglich im Funktionsumfang gibt es einige Unterschiede.

Wie funktionieren Brotbackautomaten?

Eine Brotbackmaschine mischt und knetet die eingefüllten Zutaten selbstständig zu einem Teig. Ein gespeichertes Heizprofil, das gegebenenfalls auch Ruhephasen enthält, sorgt dafür, dass das Brot gebacken wird. Insgesamt sind diese drei Phasen – Knetphase, Aufgehphase und Backphase – durch das jeweilige Programm vorgegeben. Parameter wie die Startzeit oder den Bräunungsgrad kannst du an einem Bedienelement einstellen. Da die Geräte keine Oberhitze wie bei einem Backofen erzeugen, sorgt die am Behälter vorbeiströmende heiße Luft für eine gleichmäßige Krustenbildung.

Die Form der Brote ist durch das Gerät vorgegeben. Meist ist das eine Kastenform (beziehungsweise bei einigen Modellen auch eine zweiteilige für unterschiedliche Brotgrößen), in die du die Knethaken aufsteckst. Diese werden von unten durch einen Motor angetrieben. Das Heizelement liegt typischerweise unter dem Backbehälter. Insgesamt verfügt also jeder Brotbackautomat über die gleichen Elemente:

  • Elektromotor
  • Backform
  • Heizelement
  • Deckel
  • Minicomputer
Tipp
Durch das rechtzeitige Entfernen der Haken vermeidest du im Übrigen die unschönen Löcher im Brot.

Welche Programme gibt es bei Brotbackautomaten?

Je nach Gerät unterscheiden sich die Programme der Geräte. Einige verfügen über spezielle Programme für glutenfreien Kuchenteig (Panasonic), andere über Optionen zum Zubereiten von Reis (Hopeking). Allen gemein sind in der Regel jedoch einige Standardprogramme:

  • Basis-/Normalprogramm
  • Weißbrot
  • Vollkornbrot
  • Schnellprogramm
  • ultraschnelles Programm
  • Französisches Brot
  • Kuchen
  • glutenfreies Brot
  • süßes Brot (Hefeteig)
  • individuelles Programm

Zusatzprogramme können beispielsweise sein:

  • Teig kneten
  • Nudelteig
  • Pizzateig
  • nur backen
  • Nachbacken
  • Marmelade
  • Joghurt
  • Reis/Risotto

Brotbacken ist längst nicht alles – Marmelade und Kuchen im Backautomaten

Brotbackautomaten eignen sich keineswegs nur für das Brotbacken. Mit diesen äußerst vielseitigen Geräten kannst du im Handumdrehen auch Kuchen, Reispudding oder Marmelade zaubern. Auch Nudelteig, Risotto oder sogar Joghurt sind für die Alleskönner (z. B. Aicok oder Hopeking) kein Problem.

Dass sich der Brotbackautomat auch für ganz andere Zubereitungsarten eignet, zeigt dieses Video – Hackbraten im Brotbackautomaten:

Vor- und Nachteile von Brotbackautomaten

Im Großen und Ganzen überzeugen Brotbackmaschinen durch ihre Vorteile. Mankos sind lediglich die ausschließlich auf Englisch verfügbaren Bedienelemente und die Backzeiten von teilweise mehreren Stunden, will man nicht auf die Schnellbackfunktion zugreifen. Dies relativiert sich jedoch aufgrund des vergleichsweise geringen Stromverbrauchs und der Zeitschaltuhr, mit der alle Geräte ausgestattet sind, schnell wieder.

VorteileNachteile
  • eigene Zutaten
  • automatisierte Abläufe
  • einfache Bedienung
  • große Rezeptauswahl
  • für Allergiker ideal
  • bei einigen Geräten nur englische Beschriftung
  • zum Teil Backzeiten von mehreren Stunden
  • nur eine Brotform (meist Kastenform)
  • Platzbedarf in der Küche

Welche Arten von Brotbackmaschinen gibt es?

Die meisten Automaten funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Man gibt die Zutaten entweder manuell Schritt für Schritt hinzu oder die Maschine übernimmt dies automatisch, nachdem man die Mengen abgemessen hat. Eine Besonderheit am Markt ist allerdings der Tivoli Easy Bread: Hier platzierst du die Backform in ein Schubfach an der Gerätevorderseite, das Brot backt sich mithilfe vorgefertigter Brotkapseln und Wasser aus einem Wassertank. Alternativ lässt sich das Gerät als klassische Brotbackmaschine nutzen.

Kaufkriterien für Brotbackautomaten – die wichtigsten Features

Natürlich entscheiden bei den Automaten letztlich Geschmack, Konsistenz und Optik über die Zufriedenheit mit einem Gerät. Doch gibt es zahlreiche weitere Kaufkriterien, die du bei deiner Entscheidung zugunsten eines Gerätes berücksichtigen kannst.

KriteriumHinweise
Design
  • Kunststoff oder Edelstahl
  • mit oder ohne Sichtfenster
  • Backform aus Edelstahl
  • Antihaftbeschichtung
Leistung
  • Brotgewicht
  • Wattzahl (Leistung)
  • Stromverbrauch
Funktionen
  • Warmhaltefunktion
  • Innenraumbeleuchtung
  • Zutaten-Einstreuer
  • Zeitschaltuhr
  • Bräunungsgradeinstellung
  • Marmeladenfunktion
  • glutenfreies Backen
Besonderheiten
  • Anzahl der Backprogramme
  • Rosinen-Nussverteiler
  • Funktionen für Kuchen, Marmelade, Nudelteig & Co.
  • Innenraumbeleuchtung
  • variable Teigmengeneinstellung
  • herausnehmbare Backform
Zubehör
  • Knethaken
  • Messbecher und -löffel
  • Teigschaber
  • Hakenspieß

Design und Größe

Mit äußeren Maßen von etwa 40 x 40 x 30 cm sind die Geräte so kompakt, dass sie locker in jede Küchenziele passen. Allerdings unterscheiden sie sich z. B. von Mikrowellen dadurch, dass sich der Deckel immer nach oben hin öffnen lässt. Mit einem großen Sichtfenster und vielleicht sogar einer Innenraumbeleuchtung ausgestattet, kannst du bei einigen Modellen zwischendurch sogar immer mal einen Blick auf das Backwerk werfen. Bei Geräten ohne ein solches Fenster gibt in der Regel die digitale Anzeige eine ausführliche Auskunft über den aktuellen Zustand.

Eignung für glutenfreies Brot, Kuchen und Marmelade

Gluten-Intoleranzen sind inzwischen weit verbreitet. Damit einher geht oft der Verzicht auf Brot, Kuchen und andere Teigwaren. Daraus haben sich glutenfreie Ersatzprodukte entwickelt. Viele Brotbackautomaten sind inzwischen entsprechend auch für das Backen von Brot und Kuchen ohne Getreidemehl geeignet.

Darüber hinaus haben die Automaten mehr oder weniger viele Programme für Vollkornbrote, Kuchen, Hefegebäck oder auch Marmelade. Sollten die Voreinstellungen dabei doch mal einen Wunsch offen lassen, kannst du über individuelle Einstellungen oft auch dein eigenes Wunschprogramm festlegen.

Brotgewicht und Leistung

Die Geräte unterscheiden sich maßgeblich in ihrer Leistung. Kleinere Modelle starten mit 450 Watt, leistungsstarke liegen hingegen bei 850 Watt. Das ist vor allem wichtig für die nötige Power beim Kneten.

Der Energieverbrauch ist insofern nicht zu vernachlässigen, da Brote im Automaten wesentlich länger brauchen als das Backen in einem Backofen. Klar, ein Brotbackautomat liegt in seinem Verbrauch dabei weit hinter dem Elektroherd zurück. Doch sind unter Umständen bis zu vier Stunden Backzeit für ein schmackhaftes Brot erforderlich.

Auch das Fassungsvermögen bietet ein Unterscheidungsmerkmal bei den Brotbackautomaten. Während einige Modelle gleich mehrere Brotgewichte zur Auswahl stellen, bewegt sich die Backform bei anderen meist zwischen 600 g und 1.200 g. Oft kannst du dich dabei bei einem Brot zwischen den Stufen leicht, mittel und schwer entscheiden.

Zusatzausstattung und Funktionen

Die meisten Geräte verfügen über zahlreiche Programme, die dir eine ganze Menge Arbeit abnehmen. Die Modelle von Panasonic haben z. B. einen praktischen Zutatenspender, der die zu Beginn eingefüllte Menge an Rosinen oder Nüssen im Verlauf des Knetens automatisch zuführt. Fehlt diese Funktion, erinnert dich oft ein lautes Piepen an das Einfüllen weiterer Zutaten. Damit du die Mengen leicht abmessen kannst, verfügen alle Geräte über einen Messbecher und einen Messlöffel zum korrekten Abmessen der Zutaten.

Die Zeitvorwahl legt dabei den Startzeitpunkt fest, damit das Brot rechtzeitig zum Frühstück knusprig und warm fertig gebacken ist. Der Bräunungsgrad entscheidet über eine helle, mittlere oder dunkle Kruste. Intelligente Temperatursensoren erkennen, wenn die Innentemperatur noch zu hoch ist und verhindern, dass allzu schnell ein neuer Backvorgang startet. Umgekehrt sorgt eine Warmhaltefunktion dafür, dass frisches Brot noch für etwa eine Stunde warm gehalten wird.

Tipps zu Pflege und Reinigung

Pflege und Reinigung des Brotbackautomaten sind in der Regel denkbar einfach. Damit die Knethaken nicht irgendwann verkleben, empfiehlt sich nach jedem Backvorgang das Einfetten mit etwas Pflanzenöl. Die Backform wäscht du einfach mit Wasser ohne Zugabe von Spülmittel ab. So bleibt die Antihaftbeschichtung möglichst lange erhalten. Eine Reinigung im Geschirrspüler empfiehlt sich hingegen nicht.

Beliebte Hersteller – Panasonic, Unold, Clatronic

Seit Panasonic 1986 den weltweit ersten Brotbackautomaten „Bread Bakery“ (in Deutschland: „Der Hausbäcker“) auf den Markt brachte, sind die Geräte des Herstellers bei Kunden besonders beliebt. Doch auch Unold und Clatronic bieten Geräte wie den „Backmeister“ mit einem extrem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

HerstellerBesonderheiten
Panasonic
  • japanische Qualitätsprodukte
  • auch zur Herstellung von Marmelade, Pizzateig, Nudelteig und Marmelade geeignet
  • vielfältige Programmauswahl
  • spezielle Rosinen-Nussverteiler
  • Antihaftbeschichtung
  • besonders langlebig
Unold
  • 50-jähriges Familienunternehmen aus Hockenheim
  • Alltagstauglichkeit, schickes Design und perfekte Funktion
  • alle Produkte sind BPA-frei
  • Automaten für glutenfreies Brot
  • teilweise mit umfangreichem Zubehör
  • übersichtliche LED-Bedienungselemente
  • vielfältige Programmauswahl
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
Clatronic
  • Familien-Handelsunternehmen seit 1982
  • innovatives Produktsortiment
  • elektronisches Bedienfeld
  • Antihaftbeschichtung
  • Funktionen für Marmelade und Sandwiches
  • Schnellbackfunktion
  • Deckel mit Sichtfenster

Weitere beliebte Marken bei Kunden

Neben den drei Herstellern Panasonic, Unold und Clatronic gibt es noch zahlreiche Anbieter qualitativ hochwertiger Brotbackautomaten am Markt. Vom Einsteigermodell bis zum High-End-Produkt bleibt kein Wunsch unerfüllt:

  • Severin
  • WMF
  • Medion
  • Gastroback
  • Bielmeier
  • Klarstein
  • Bomann
  • Rommelsbacher
  • Moulinex
  • ProfiCook

FAQ – die wichtigsten Fragen rund um Brotbackautomaten

Sind noch Fragen offen geblieben? Wir geben dir im Folgenden noch einige weiteren Tipps zum Umgang mit Brotbackautomaten.

FrageAntwort
Wie bekomme ich das Brot aus dem Brotbackautomaten?Du bekommst das Brot einfacher aus dem Automaten, wenn du die Form vor dem Backen mit etwas Öl einpinselst. Will es sich dennoch nicht aus der Form lösen, hilft es, das Brot für ca. zehn Minuten stehen zu lassen. Es bildet sich Kondenswasser, durch das das Brot ganz einfach aus der Form flutschen sollte. Als letzte Rettung bleibt meist noch das Messer, mit dem du einmal innen um die Brotform herum schneidest.
Warum fällt das Brot im Brotbackautomat zusammen?Die Ursache dafür, wenn die Oberfläche des Brotes zusammenfällt ist meist entweder, dass ein falsches Programm gewählt wurde oder das Öffnen des Deckels während des Backvorgangs. Schließlich kann sich auch das Befüllen der Backform mit warmen Wasser negativ auf das Ergebnis auswirken.
Wann/Wie Knethaken im Brotbackautomat entfernen?Entfernt man die Knethaken vor dem Backen nicht, muss man sie danach aus dem Brot holen. Das kann je nach Konsistenz etwas aufwändig sein und hinterlässt unschöne Spuren. Je nach Modell lassen sich die Haken vor dem Backen auf unterschiedliche Art entfernen – nur wenige Modelle klappen die Haken automatisch ein. Mit etwas Öl oder Mehl an den Fingern geht dieser Vorgang leichter von der Hand.

Ein Video dazu kannst du dir hier anschauen:

Kann man im Brotbackautomat frische Hefe verwenden?Die meisten Rezepte sind im Brotbackautomaten für Trockenhefe konzipiert.
Was kostet ein Brotbackautomat?Wie bei allen Haushaltsgeräten ist die Preisspanne für Brotbackautomaten groß. Günstige Modelle gibt es bereits für ca. 55 Euro (Medion), nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt. Die High-End-Geräte für den Hausgebrauch liegen bei ca. 300 Euro.

Weiterführende Links

Für Brotbackautomaten gibt es zahlreiche eigene Rezepte, z. B. bei https://www.kochbar.de/rezepte/brotba… und https://www.chefkoch.de/rs/s0/brotbackauto…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben